Forum: Panorama
Polizeiwissenschaftler Behr: "Profiling geschieht immer"
DPA

Wie ist der Kölner Einsatz in der Silvesternacht zu bewerten? "Profiling geschieht immer", sagt Polizeiwissenschaftler Rafael Behr. Entscheidend sei, auf welcher Grundlage das passiere.

Seite 7 von 7
svki 03.01.2017, 15:29
60.

Zitat von dernameistprogramm
Natürlich sind "nicht alle Menschen gleich". Zum Thema: Profiling darf aber nicht - salopp formuliert - aufgrund der Rasse geschehen. So einfach ist das.
Also darf kein Homo sapiens dem Profiling unterzogen werden, weil alle zur Art (Rasse) Mensch gehören?

Kommt mal wieder runter. Die Polizei hatte bereits im Vorfeld aggressive Gruppen mit dem überwiegenden Täterprofilen des Vorjahres ausgemacht. Wonach soll dann noch entschieden werden? Jeder von uns betreibt Profiling, wenn er einen Menschen sieht. Und jeder von uns hat auch schon Racial Profiling betrieben. Es gibt nun mal gewisse Marker, die beim Profiling genutzt werden. Und in der Gefahrenabwehr muss man an einem gewissen Punkt eine Entscheidung getroffen werden. Und wenn das eine Identitätsfeststellung ist, ist es immer noch ein sehr mildes Mittel. Es sollte auch in Deutschland im Rahmen der Verhältnismäßigkeit möglich sein polizeilich präventiv tätig zu sein.

Beitrag melden
gorlois7 03.01.2017, 15:29
61.

Ich versteh das alles nicht!
Wenn ich eine Muschel suche, geh ich nicht in den Wald.
Such ich eine Kuh, hol ich mir kein C Boot und fahr auf den See hinaus!
Such ich junge, aggressive Männer nordafrikanischer Herkunft, (das
Profil ist seit letztem Sylvester bekannt!) werd ich kaum junge asiatisch aussehende Frauen oder alte weisshaarige Männer mit Gehstock kontrollieren müssen!
Und wenn mich einer ... wie hiess dieses merkwürdige Kürzel? nennt, warum soll ich mich dann diskriminiert fühlen? Wie Bufti oder Hilope (hilflose Person).
Wenn irgendwelche Leute so wenig gesunden Menschenverstand haben, dass sie alles mit Hilfe von pc beurteilen müssen oder hinter jedem Wort eine Diskriminierung wittern, sollten sie der Gesellschaft zum Schutz der deutschen Sprache beitreten, aber sich nicht in Medien äussern!

Beitrag melden
Katzazi 03.01.2017, 15:33
62.

Zitat von diplpig
ist ja wohl nur als effizient zu bezeichnen. Polizisten haben wahrscheinlich reichlich Erfahrung, welche Pappenheimer gut für welche Delikte sind und kontrollieren bei Strassenkontrollen, zu Silvester, bei Drogendelikten, am Flughafen uns sonstwo doch immer anhand gewisser Merkmale (Aussehen, Geschlecht, Kleidung, Verhalten etc.). Insofer ist das alles immer irgendwie diskriminierend. Wenn das unsere Probleme in 2017 sind ...
Flughafen. Gutes Stichwort. Bei den Sicherheitskontrollen werden extra immer wieder auch zufällige intensivere Kontrollen angeordnet um eben genau dies zu vermeiden. Damit eben nicht nur die, die verdächtig aussehen kontrolliert werden, sondern auch andere überprüft werden. Das wird nicht getan um irgendwelchen PC-Vorwürfen zu entgehen, sondern um sicher zu gehen, dass das ganze Spektrum abgedeckt wird und man dem nicht durch unauffälliges Auftreten entgehen kann. Was man ja durchaus trainieren kann.

Beitrag melden
jorgos 03.01.2017, 15:34
63. Ja nee,

Zitat von Katzazi
Es gibt wenige Länder die so sicher sind, wie Deutschland. Und dazu trägt auch unsere Polizei bei.
die Polizei trägt nicht nur dazu bei, sie stellt eben diese Sicherheit her! Die Jungs und Mädels können stolz auf sich sein. Wir haben uns in Hamburg Dank der Polizei auf den Weihnachtsmärkten sicher fühlen dürfen. Vielen Dank dafür!

Beitrag melden
Seite 7 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!