Forum: Panorama
Polizist und Stasi-Agent: Ohnesorg-Todesschütze Karl-Heinz Kurras ist tot
dpa

Der ehemalige Polizeibeamte Karl-Heinz Kurras ist nach SPIEGEL-Informationen tot. Er erschoss am 2. Juni 1967 den Berliner Demonstranten Benno Ohnesorg. Die Tat gilt als Mitauslöser der 68er-Revolte.

Seite 1 von 9
herr wal 18.02.2015, 07:56
1.

*
Warum Benno Ohnesorg starb, wusste somit nur Kurras selbst. Dieses Geheimnis hat hat er jetzt mit ins Grab genommen.
*


Nicht unbedingt. Falls die Version „Auftragsmord“ stimmen sollte (oder es sonst irgendwie einen Zusammenhang mit Ost-Berlin gegeben haben sollte), müßte es ja Mitwisser geben. Da könnten auch in 100 Jahren noch schriftliche Geständnisse auftauchen. Warten wir's ab.

Beitrag melden
SNA 18.02.2015, 08:01
2. Ohne Kurras und seine Tat...

...hätte es die RAF vielleicht nie gegeben.

Beitrag melden
wohlmein 18.02.2015, 08:08
3. ....

Normalbürger gehen dafür in den Knast..

Beitrag melden
DonLoe 18.02.2015, 08:10
4. Gott gibt es nicht - ein langes und gut beschütztes Leben für Mörder

Aber die katholische Kirche könnte jetzt bestimmt irgendeine Ausrede dafür finden, warum Gott einem Mörder 88 (!) Jahre den Eintritt ins Paradies verweigert hat.

Beitrag melden
Q9653 18.02.2015, 08:12
5. Nein!!

Der Mord von Kurras war nicht der Auslöser! Das waren die Umstände, die herrschten. Kurras brachte das Fass zum Überlaufen! Sonst.Nix.

Beitrag melden
Walther Kempinski 18.02.2015, 08:19
6. KGB-Taktiken

Genau, der KGB-Agent Kurras hat Ohnesorg erschossen, die Schuld hat man dann bei der BRD abgeladen. Das war dann der Anlass für eine Revolte und Instabilität. Erinnert irgendwie an Putin und an die Krim oder an Putin und Ostukraine. Die Fünfte Kolonne Moskaus ist ja hier im Forum auch wieder stark aktiv. Putin befiehl wir folgen dir...wir folgen deinen Verschwörungstheorien und deiner männlichen Macht.

Beitrag melden
ulbrichwinklern 18.02.2015, 08:20
7. So funktioniert es bis heute

Die Stasi lässt einen Demonstranten abknallen und der Westberliner Empörungsmob hat einen Grund, sich auszutoben.
Fünfzig Jahre später sticht ein Dresdner Drogendealer seinen Kumpel ab. Es folgen Demos gegen Rassismus und Volker Beck zeigt die Polizei an.

Beitrag melden
Globeskimmer 18.02.2015, 08:20
8. Er starb in Schande

Er starb ohne Reue und in Schande.

Beitrag melden
usfriend 18.02.2015, 08:24
9. Erstaunlich...

... dass Moerdern in großen Artikeln gedacht wird!
Eigentlich unfassbar und ein Grund solche Medien zu meiden.
Problem ist nur, dass man in unserer kaputten Gesellschaft dann gar keine Nachrichten mehr lesen kann!

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!