Forum: Panorama
Polizisten-Mord in Augsburg: Kaltblütige Killer auf der Flucht

Bei einem Routine-Einsatz auf einem Parkplatz in Augsburg haben zwei Unbekannte einen Polizisten getötet, seine*schusssichere Weste*schützte den den Familienvater nicht. Die Kollegen des*Toten stehen unter Schock, die Täter sind auf der Flucht - und*die Polizei warnt eindringlich vor ihnen.

Seite 1 von 27
TS_Alien 28.10.2011, 18:22
1. .

Schlimm und traurig.

Wenn man in diesem Zusammenhang liest, dass die Gewalt gegenüber Polizisten zugenommen hat - insbesondere von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, dann muss endlich etwas unternommen werden.

Härtere Strafen sind gar nicht notwendig. Die viel zu lasche Justiz muss endlich begreifen, dass man Ersttäter durchaus hart bestrafen sollte, will man die Anzahl der Wiederholungstäter verringern.

Zusätzlich muss die alltägliche Kriminalität (Körperverletzung, Diebstahl, Raub, Versicherungsbetrug, ...) ernsthafter verfolgt werden. Denn solche Delikte sind oftmals der Einstieg in eine kriminelle Karriere. Gerade in diesem Bereich mangelt es aber durchaus auch der Polizei an Motivation und Einsatzwille. Zu Lasten rechtschaffender Bürger.

Wer nicht früh genug die Grenzen aufgezeigt bekommt von Seiten der Gesellschaft - und insbesondere der Justiz, der wird irgendwann ein Kapitalverbrechen begehen. Nicht zwangsläufig, aber auch nicht unabhängig davon.

Ein Rechtsstaat funktioniert nur, wenn die dafür vorgesehenen Organe rechtsstaatlich denken und handeln. Auch und gerade bei den sogenannten kleinkriminellen Taten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maifreuden 28.10.2011, 18:24
2. Honda CB 500

Bitte einfach mal auf das Foto schauen und ablesen, es ist eine Honda CB 500, nicht CP 500. Mit „B““ wie blind.
Gibt es eine CP-Linie überhaupt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LDaniel 28.10.2011, 18:36
3. Traurig

Zitat von sysop
Bei einem Routine-Einsatz auf einem Parkplatz in Augsburg haben zwei Unbekannte einen Polizisten getötet, seine*schusssichere Weste*schützte den den Familienvater nicht. Die Kollegen des*Toten stehen unter Schock, die Täter sind auf der Flucht - und*die Polizei warnt eindringlich vor ihnen.
Eine traurige Nachricht.

Mein Beileid and Familie und Kollegen.

Und ich hoffe inständig, dass die Täter erwischt werden. Fast wünscht man sich, sie würden versuchen sich der Festnahme zu entziehen... - das würde uns weitere Taten in 15 Jahren (betont sich etwas anders als Lebenslänglich) ersparen... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wikinger62 28.10.2011, 18:37
4. Rechtsstaatlichkeit und Erziehung

Zitat von TS_Alien
Schlimm und traurig. Wenn man in diesem Zusammenhang liest, dass die Gewalt gegenüber Polizisten zugenommen hat - insbesondere von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, dann muss endlich etwas unternommen werden. Härtere Strafen sind gar nicht notwendig. Die viel zu lasche Justiz muss endlich begreifen, dass man Ersttäter durchaus hart bestrafen sollte, will man die Anzahl der Wiederholungstäter verringern. Zusätzlich muss die alltägliche Kriminalität (Körperverletzung, Diebstahl, Raub, Versicherungsbetrug, ...) ernsthafter verfolgt werden. Denn solche Delikte sind oftmals der Einstieg in eine kriminelle Karriere. Gerade in diesem Bereich mangelt es aber durchaus auch der Polizei an Motivation und Einsatzwille. Zu Lasten rechtschaffender Bürger. Wer nicht früh genug die Grenzen aufgezeigt bekommt von Seiten der Gesellschaft - und insbesondere der Justiz, der wird irgendwann ein Kapitalverbrechen begehen. Nicht zwangsläufig, aber auch nicht unabhängig davon. Ein Rechtsstaat funktioniert nur, wenn die dafür vorgesehenen Organe rechtsstaatlich denken und handeln. Auch und gerade bei den sogenannten kleinkriminellen Taten.
Ich muß Ihnen recht geben, es ist der Verlust an Respekt der diese Auswüchse der Gewalt zu läßt.
Es ist nicht nur bei der Polizei die Unfähigkeit auszumachen für Respekt zu sorgen sondern auch bei den Lehrern und natürlich auch und hauptsächlich bei den Eltern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraij 28.10.2011, 18:39
5. Vielleicht

Zitat von sysop
Bei einem Routine-Einsatz auf einem Parkplatz in Augsburg haben zwei Unbekannte einen Polizisten getötet, seine*schusssichere Weste*schützte den den Familienvater nicht. Die Kollegen des*Toten stehen unter Schock, die Täter sind auf der Flucht - und*die Polizei warnt eindringlich vor ihnen.
sollten unsere Polizisten eher nach us-amerikanischen Vorbild vorgehen.. Einer nähert sich dem zu kontrollierenden Fahrzeug, der zweite sichert den ersten mit Hand an der Waffe ab.... Zwar haben wir keine amerikanischen Verhältnisse aber ohne die eher vertrauensseelige Art des Herantretens und freundlichen Bittens um die Fahrzeugpapiere hätte die Polizistin die 2 Täter vielleicht niedergestreckt.

Diese wissen nur all zu gut wie "zahm" der deutsche Polizist ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HighFrequency 28.10.2011, 18:48
6. .

Was sind das für "schusssichere Westen", die die Polizisten überhaupt nicht schützen?
Mit welchem Schund werden die Beamten da ausgestattet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 28.10.2011, 18:53
7. ...

Zitat von maifreuden
Bitte einfach mal auf das Foto schauen und ablesen, es ist eine Honda CB 500, nicht CP 500. Mit „B““ wie blind. Gibt es eine CP-Linie überhaupt?
Was soll in Anbetracht dieses Ereignisses diese Erbsenzählerei!
Ist das jetzt wichtig ob das überhaupt eine Honda war?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chris110 28.10.2011, 18:59
8. Re

Zitat von HighFrequency
Was sind das für "schusssichere Westen", die die Polizisten überhaupt nicht schützen? Mit welchem Schund werden die Beamten da ausgestattet?
Kann man nicht sagen.
Es gibt inzwischen großkalibrige Munition, die schusssichere Westen durchdringt.

Ich frage mich aber, warum verfolgen 2 einfache Streifenbeamte bei Nacht und Neben solche Typen bis in den Wald? Warum haben sie nicht unterwegs Verstärkung gerufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bwkben 28.10.2011, 19:00
9. a

Zitat von HighFrequency
Was sind das für "schusssichere Westen", die die Polizisten überhaupt nicht schützen? Mit welchem Schund werden die Beamten da ausgestattet?
Bei einem Schuss in den Hals hilft auch keine Schusssichere Weste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27