Forum: Panorama
Polizisten-Mord in Augsburg: Kaltblütige Killer auf der Flucht

Bei einem Routine-Einsatz auf einem Parkplatz in Augsburg haben zwei Unbekannte einen Polizisten getötet, seine*schusssichere Weste*schützte den den Familienvater nicht. Die Kollegen des*Toten stehen unter Schock, die Täter sind auf der Flucht - und*die Polizei warnt eindringlich vor ihnen.

Seite 3 von 27
TS_Alien 28.10.2011, 19:15
20. .

Zitat von Chris110
Kann man nicht sagen. Es gibt inzwischen großkalibrige Munition, die schusssichere Westen durchdringt. Ich frage mich aber, warum verfolgen 2 einfache Streifenbeamte bei Nacht und Neben solche Typen bis in den Wald? Warum haben sie nicht unterwegs Verstärkung gerufen?
Hinterher ist man schlauer. Aber in solchen Situationen denkt man nicht an die möglichen Folgen. Weil man als normaler Polizist durchaus noch an das Gute im Menschen glaubt, vermute ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
discipulus 28.10.2011, 19:15
21. !

Zitat von Wikinger62
... Es ist nicht nur bei der Polizei die Unfähigkeit auszumachen für Respekt zu sorgen sondern auch bei den Lehrern und natürlich auch und hauptsächlich bei den Eltern.
Der Respekt gegenüber den genannten Berufsgruppen muss aus der Gesellschaft selbst kommen. Was geschieht stattdessen? Einschlägige Medien schlagen auf die Polizei ein und verbreiten das Bild des schießwütigen Rambos, Lehrer werden durch mediocre Experten mit Professorentitel für unfähig und durch die Journaille zu Deppen erklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mocs 28.10.2011, 19:19
22. Kein Schund !

Zitat von HighFrequency
Was sind das für "schusssichere Westen", die die Polizisten überhaupt nicht schützen? Mit welchem Schund werden die Beamten da ausgestattet?
Endgültiger und vollumfänglicher Schutz ist schlichtweg nicht möglich.

Aus Kostengründen sind bei der Schutzpolizei zumeist Westen der SK 1 im Einsatz.

SEK und MEK werden höherwertiger ausgestattet - wobei eine höhere SK die individuelle Mobilität deutlich einschränken kann.

Für Privatpersonen gibt es gebrauchte SK1-Westen durchaus zu erschwinglichen Preisen (wer am Wochenende gern mal feiern geht könnte dies zu schätzen wissen) - allerdings ohne jede Garantie.

e.g. http://www.amazon.de/Ballistische-Sc...822179&sr=8-12

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt T. 28.10.2011, 19:25
23. Blieb kaum Zeit um Verstärkung anzufordern.

Zitat von Chris110
Ich frage mich aber, warum verfolgen 2 einfache Streifenbeamte bei Nacht und Neben solche Typen bis in den Wald? Warum haben sie nicht unterwegs Verstärkung gerufen?
Der Wald ist ist nicht mal 2 Minuten vom Parkplatz - an dem die Kontrolle stattfand - entfernt.

Blieb also kaum ausreichend Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmk749 28.10.2011, 19:27
24. !

Zitat von rübli
Sehr geehrte Familie unbekannt, mein tiefstes Mitgefühl, wohlwissend, dass diese Worte unbedeutend sind, bei dem grenzenlosen Schmerz den Sie erfahren müssen. Wir zählen uns zu den Menschen, die großes Vertrauen in unsere Polizei haben. In Menschen, die einen so wichtigen Beitrag für unsere Sicherheit und unser Wohlergehen in unserer Gesellschaft leisten. Dass Ihr Mann, Euer Vater, diesen Dienst mit seinem Leben bezahlt hat, treibt uns die Tränen der Trauer und der Wut in die Augen. Mögen Sie im Kreise Ihrer Liebsten aufgefangen werden, mögen Sie Frieden finden. In Anteilnahme Familie R.
Ich darf mich dem Beileidswunsch anschließen!

Den Schutz der Gesellschaft vor den Schutz seines eigenen Lebens zu stellen verdient unser Aller Hochachtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tw1974 28.10.2011, 19:40
25. naja

Zitat von Chris110
Ich frage mich aber, warum verfolgen 2 einfache Streifenbeamte bei Nacht und Neben solche Typen bis in den Wald? Warum haben sie nicht unterwegs Verstärkung gerufen?
Naja, die werden wohl nicht damit gerechnet haben, dass die 2 Schwerkriminellen gegenüber stehen, die ohne Zögern mit großem Kaliber auf sie schießen.

Sehen Sie den Ablauf mal aus Sicht der beteiligten Polizisten: Zwei Polizisten wollen zwei Personen kontrollieren. Die beiden setzen sich aufs Motorrad und hauen ab. Die Polizisten hinterher. Das Motorrad stürzt.

Das passiert nicht so selten und in 999 von 1.000 Fällen war der Typ (die Typen) einfach besoffen und hatte Angst um seinen Lappen und liegt dann wimmernd am Boden. Nur leider war es diesmal der eine Fall, in dem es keine Betrunkene, sondern Schwerkriminelle sind.

Ich kann das Verhalten der Polizisten nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HighFrequency 28.10.2011, 19:51
26. .

Zitat von bwkben
Bei einem Schuss in den Hals hilft auch keine Schusssichere Weste.
Wenn die Schüsse nicht die Weste getroffen hätten, würde der Satz im Artikel "Wenige Minuten später erlag er seinen schweren Verletzungen, trotz schusssicherer Weste." ja nun überhaupt keinen Sinn machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lottofreak 28.10.2011, 19:52
27. Grausig und traurig für den Polizisten

es lässt aber wohl den Schluß zu dass in Augsburg die organ.Kriminalität breit vorhanden ist dann sollte es wohl nicht so schwer sein an die/den Täter zu kommen. Es wird wohl jemand geben der den Fahrer des Bikes vom sehen her kennt
- oder existiert etwa in Augsburg schon "Little Italy" ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrichter78 28.10.2011, 19:53
28. ...

Mein Beileid an die Familie. Da trägt der Polizist schon eine schußsichere Weste und der Typ trifft ihn am Hals oder Kopf. Diese Berufsgruppe ist wirklich nicht zu beneiden und obendrein schlecht bezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatzeFFM 28.10.2011, 19:59
29. Mein Beileid

Mein Beileid an den Polizist(in),

Nach so einer Tat ist man immer schlauer, was man im Einsatz falsch gemacht hat und ggf. beim nächsten mal besser machen muss.
Wenn man zu zweit an ein Auto, Kleinkraftrad oder an Personen heran tritt, sichert immer der zweite durch Hand an der Waffe den anderen Beamten der die Kontrolle durchführt ab.
Wie hier schon beschrieben wird das nicht nur in den Staaten gemacht, auch hier in Deutschland wird das so praktiziert.
Die Schutzweste mit SK1 ist nur für Schutz vor Standard-Kurzwaffen mit Vollmantel-Weichkern-Geschossen und Rundkopf.
Mit einer größeren Schutzklasse, kannst du deine Arbeit nur schwer nachgehen, vor allem ist diese Weste vom SEK,MEK usw. sehr schwer. Das sitzen im Streifenwagen ist sehr unangenehm.
Wer nicht weiß wie solch eine Weste ausieht, hier wäre die nächst bessere, die die Polizei verwendet.
http://www.atlas-taktik.de/shop/imag...ages/622_0.jpg

Ob es verhältnissmäßig war, die beiden flüchtigen ohne weitere Fstw. zu verfolgen ist fraglich, vor allem in einem Gebiet was schlecht beleuchtet ist, der Boden nass/rutschig ist und vielleicht das Gebiet unbekannt ist.
Man muss auch mal verlieren können und die Leute fahren lassen um sich selbst und andere nicht in Gefahr zu bringen.

Ich kann jetzt hier zwar ein auf Klugscheißer machen, aber es ist keine einfache sache. Gerade für viele normale Bürger ist vieles schwer zu verstehen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 27