Forum: Panorama
Polizistenmord von Augsburg: "Stadium des Unerträglichen"
DPA

Raimund M. soll gemeinsam mit seinem Bruder in Augsburg einen Polizisten getötet haben. Seit 15 Monaten sitzt er in Isolationshaft, sein gesundheitlicher Zustand hat sich dramatisch verschlechtert. Sind solche Haftbedingungen angemessen? Ein Gericht sucht die Antwort.

Seite 16 von 18
MashMashMusic 28.09.2013, 17:51
150.

Zitat von Pat-Riot
Der Mann ist Untersuchungshäftling. Also vor einer - eventuellen - Verurteilung wegen Mordes, nicht danach. Auch Sie könnten mal in eine solche prekäre Lage geraten. Vielleicht kommen Ihnen dann die Tränen.
Und was, glauben Sie, passiert dann? Der Mann ist nicht in Einzelhaft, weil er einen Polizisten getötet hat. Der Mann ist in Einzelhaft, weil er sich nicht an die Spielregeln gehalten hat, als da wären

- keine Waffen (in der Zelle)
- kein Ausbruchsversuch

So kommt das zustande. Also bitte keine VTs erfinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 28.09.2013, 17:55
151.

Zitat von TheGossip
Hier, wo die sich wohl langsam zur Folter auswachsende Isolationshaft keinerlei Sinn hat, wird der Vollzug grausamer Massnahemen mit vergangenen Taten des U-Häftings begründet.
Nein, mit aktuellen Taten. Und zu den Menschenrechten anderer gehört es auch, vor Gewalttätern geschützt zu werden. Der Mann hat versucht auszubrechen, der Mann hat sich im Gefängnis eine Waffe verschafft. Wie genau gehen Sie dann mit jemandem um?

Das Strafrecht schränkt die Menschenrechte sowieso ein (wie auch die Wehrpflicht im übrigen, als es sie noch gab), denn die Freiheit gibt man dann ja ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steuerzahler0815 28.09.2013, 18:31
152.

Ich finde man sollte solche Menschen in russische Straflager exportieren gegen Zahlungen an den russischen Staat.
Die haben wesentlich mehr Erfahrungen wie man solche Menschen so behandelt dass es auch gerecht ist!
Wenn der Kommunismus eine Sache hatte wo er dem Kapitalismus weit überlegen war dann war es die angemessene Behandlung von Straftätern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stargate5658 28.09.2013, 20:42
153. Was heisst da - Nochmal für Lernresistente

das ist hier eine öffentliche Diskussion und jeder hat das Recht seine Meinung zu sagen. Warum glauben Sie, Sie können den anderen Ihre Meinung aufdrücken. Wir leben hier schließlich in einer Demokratie und diese sollten Sie auch respektieren sowie auch die Meinungen der Anderen. Die Beiden sind angeklagt und haben auch während ihrer Untersuchungshaft Pläne geschmiedet, Polizisten, deren Ehefrauen und Kinder umzubringen. Sie tun gerade so, als ob es sich hier um Ladendiebe handelt. Sie können diesen Raimund M. sehr gerne besuchen und sich um ihn kümmern, dann würde ich Ihnen aber auch raten, sich mit der hinterbliebenen Ehefrau und den Kindern zu treffen. Haben Sie überhaupt eine Vorstellung was Menschen durchmachen, die einen geliebten Menschen auf diese Art und Weise verloren haben? Denken Sie mal drüber nach, bevor Sie hier den Oberschlauen (Gscheithaferl, wie man in Bayern so nett sagt) spielen? Haben Sie das jetzt verstanden? Im Übrigen, sofern Sie den Prozess überhaupt verfolgt haben, von wegen Unschuldsvermutung, es wurde auf der Tasche der Täter Blut von Mathias Vieth gefunden, somit sind sie zumindest Mittäter. In deren Wohnungen wurden Kriegswaffen und viel Bargbeld gefunden. Alleine der Besitz von Kriegswaffen ist strafbar und kann mit einigen Jahren Gefängnis bestaft werden. Sogar die eigene Tochter wurde von Raimund M. in seine kriminellen Machschaften hineinzogen. Die Polizei hat auch bei ihr Kriegswaffen und 30.000€ Bargeld gefunden. Ich höre bei Ihnen immer wieder das Wort Macht in Verbindung mit unserem Staat heraus. Für Verbrecher ist Deutschland ein Kuschelland, schauen Sie mal in andere Länder, wie da solche Verbrecher behandelt werden. Ich wünsche Ihnen, das Sie nie einen geliebten Menschen, auf so eine Art und Weise verlieren. Deutschland ist ein schönes und ein freies Land und jeder soll auch die Verantwortung für sein Tun und Handeln tragen. Rudi R. hat am 1. Verhandlungstag die Richter beschimpft und auf unseren Staat in einer verachtenden und verletztenden Art gesprochen. An diesen Haftbedingungen kann ich nichts unmenschliches erkennen, er hat alles was er zum Leben braucht. Macht haben Raimund M. und Rudi R. in einer grausamen Art und Weise an ihren Mitmenschen ausgelebt und dafür werden sie auch sicherlich hart bestraft und das ist gut so !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verwunderterzeitungsleser 28.09.2013, 20:49
154. das würde ich nicht wünschen

Zitat von Steuerzahler0815
Ich finde man sollte solche Menschen in russische Straflager exportieren gegen Zahlungen an den russischen Staat. Die haben wesentlich mehr Erfahrungen wie man solche Menschen so behandelt dass es auch gerecht ist! Wenn der Kommunismus eine Sache hatte wo er dem Kapitalismus weit überlegen war dann war es die angemessene Behandlung von Straftätern
Dann sind wir nämlich gar nicht so weit weg von den Stalinschen Gulags. Dort saßen mehr Unschuldige als Straftäter. Aber was dringend nötig ist: Beschleunigung der Gerichtsverfahren - es ist eine unendliche Schlamperei, wenn manche Verfahren mehr als 2 Jahre dauernd. Insbesondere bei Mordverdacht muss der davor stehende Aktenhaufen eben beiseite geschoben werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steuerzahler0815 28.09.2013, 23:27
155.

Zitat von verwunderterzeitungsleser
Dann sind wir nämlich gar nicht so weit weg von den Stalinschen Gulags. Dort saßen mehr Unschuldige als Straftäter. Aber was dringend nötig ist: Beschleunigung der Gerichtsverfahren - es ist eine unendliche Schlamperei, wenn manche Verfahren mehr als 2 Jahre dauernd. Insbesondere bei Mordverdacht muss der davor stehende Aktenhaufen eben beiseite geschoben werden
Sorry ich meinte natürlich nach der Verurteilung
Als Rechtsstaat hat diese an erster Stelle zu stehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheGossip 29.09.2013, 11:26
156. Blind hinter der Mauer?

Zitat von Steuerzahler0815
Sorry ich meinte natürlich nach der Verurteilung Als Rechtsstaat hat diese an erster Stelle zu stehen
Rechtsstaat? Unser Rechtsstaat hat in diversen Sitationen Kontakt zum Recht anderer Länder (Ehescheidungen, Auslieferung, grenzüberschreitende Erbfragen), aber im Strafrecht kann man dem Staat eine Grundrechtskontrolle nicht ersparen, indem dieser seine Gefangenen hinter die Mauer der Reichweite Deutschen Rechts schickt.
Wollen Sie behaupten, russische Straflager erfüllen die Anforderungen der StPO, des StVollzG oder gar des GG?
Bedenken Sie nur, dass die Aussetzung eines Strafrestes zur Bewährung oder die Entlassung nach lebenslanger Haft die Vergütung des Gulag beendet, dieser also an deutschen Regeln gar nicht interessiert ist. Und schon sind wir bei den Regeln der amerikanischen Gefängnisindustrie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stargate5658 29.09.2013, 13:41
157. Welche Symtome hat Parkinson?

Bewegungsarmut, Zittern, Muskelsteifheit, Gang- und Gleichgewichtsstörungen sowie auch Depressionen, natürlich all das auch noch verstärkt durch die psychische Belastung: die Familie hat sich von ihm abgewandt, (wen wunderst auch) - die Indizienkette wird immer belastender und auch die Aussichten für die Zukunft, sind nicht rosig. Aber bitte was hat das mit schlimmen Haftbedingungen zu tun. Als die Beiden noch regelmäßig ihren Muskelaufbau betreiben konnten waren Sie doch zu allem fähig, ohne Rücksicht auf Andere. Der Fortlauf seiner Erkrankung kommt ihm zu gute und deshalb versucht man ihn aus der Verantwortung herauszunehmen. Rudi R. dagegen ist gefängnisresistent hat bereits viele Jahre im Gefängnis verbracht und fühlt sich meines Erachtens sehr wohl dort. All inclusive, der Steuerzahler macht es ja schließlich möglich. Schön wäre es, wenn man den Beiden ein Angebot machen könnte, ob Sie in Amerika, in China oder in Russland ins Gefängnis gehen möchten. Mein Mitleid hält sich da in Grenzen, an dieser Kuschelparty nehme ich nicht teil. Deutschland ist kein armes Land und deshalb hat auch jeder die Chance sein Geld auf ehrliche Art und Weise zu verdienen. Sobald unser Staat es erlaubt, das Raub, Mord und Totschlag an der Tagesordnung stehen, dann haben auch diejenigen vorloren die mit solchen Schwerverbrechern so tolerant umgehen würden, aber nur solange es sie nicht selbst betrifft.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dachristoph 29.09.2013, 19:58
158. Hier schreiben wieder soviele Ahnungslose....

...schon traurig.

Einige Sachverhalte zum Gefängnis und deren Vollzugsbeamten:

Es gibt immer weniger "Schliesser", denen so eine Machtausübung gegenüber Gefangenen Spaß macht.

Diese Behandlung steht im krassen Gegensatz zum Grundgesetz. Ich denke da z.B. ...an die Würde des Menschen...

Dieser Mensch mag kriminell sein und sollte nach den Gesetzen bestraft werden, mehr aber auch nicht.

Viele Foristen generieren sich hier wieder als Freizeitrichter, was nur deutlich zeigt wie wichtig eine unabhängige Justiz ist und wie verfehlt Selbstjustiz.

Isolation macht nachweislich krank, es macht aus schlechten Menschen, nur noch schlechtere Menschen..und das möchte doch im Grunde niemand.

Also bitte, solange hier keiner die Lebensgeschichte des Angeklagten vorlegen kann und den Sachverhalt des Tatgeschehens, sollte sich keiner hier ein vorschnelles Urteil erlauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 29.09.2013, 21:40
159.

Zitat von dachristoph
...schon traurig. Einige Sachverhalte zum Gefängnis und deren Vollzugsbeamten: Es gibt immer weniger "Schliesser", denen so eine Machtausübung gegenüber Gefangenen Spaß macht. Diese Behandlung steht im krassen Gegensatz zum Grundgesetz. Ich denke da z.B. ...an die Würde des Menschen... Dieser Mensch mag kriminell sein und sollte nach den Gesetzen bestraft werden, mehr aber auch nicht. Viele Foristen generieren sich hier wieder als Freizeitrichter, was nur deutlich zeigt wie wichtig eine unabhängige Justiz ist und wie verfehlt Selbstjustiz. Isolation macht nachweislich krank, es macht aus schlechten Menschen, nur noch schlechtere Menschen..und das möchte doch im Grunde niemand. Also bitte, solange hier keiner die Lebensgeschichte des Angeklagten vorlegen kann und den Sachverhalt des Tatgeschehens, sollte sich keiner hier ein vorschnelles Urteil erlauben.
Hier urteilt logischerweise jeder nach der vorliegenden Faktenlage, keiner von uns war dabei. Und Sie haben recht, es ist gut, dass es eine unabhängige Justiz gibt. Die hat nämlich angeordnet, dass der Mann in Untersuchungshaft in Einzelhaft gesetzt wird.

Dem Gesetz wird hier voll und ganz Genüge getan. Niemand maßt sich hier Sachen an, die ungesetzlich wären.

Dafür gibt es Gründe. Es besteht kein krasser Gegensatz zum Grundgesetz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 18