Forum: Panorama
Prinz Charles' Hitler-Putin-Vergleich: Russischer TV-Sender rückt Windsors in die Näh
REUTERS

Der kremlnahe Sender Russia Today rächt sich auf seine Weise an Prinz Charles, der Präsident Putin mit Hitler verglichen hatte. Der TV-Kanal präsentiert Familienfotos, die große Nähe der Windsors zu dem Diktator belegen sollen.

Seite 1 von 8
schlabbedibapp 24.05.2014, 13:45
1. Wusste ich's doch, dass Hitler mit den Windsors verwandt war...

Zitat von sysop
Der kremlnahe Sender Russia Today rächt sich auf seine Weise an Prinz Charles, der Präsident Putin mit Hitler verglichen hatte. Der TV-Kanal präsentiert Familienfotos, die große Nähe der Windsors zu dem Diktator belegen sollen.
...

Beitrag melden
Xangod 24.05.2014, 13:46
2. Ehre, wem Ehre gebührt!

Na, dann haben ja die Windsors und die AfD was gemein!

Beitrag melden
schlabbedibapp 24.05.2014, 13:47
3. Die Russen zeigen ja den gleichen Einfallsreichtum

Zitat von sysop
Der kremlnahe Sender Russia Today rächt sich auf seine Weise an Prinz Charles, der Präsident Putin mit Hitler verglichen hatte. Der TV-Kanal präsentiert Familienfotos, die große Nähe der Windsors zu dem Diktator belegen sollen.
wie unsere etablierten Parteien, wenn es darum geht, jemanden, der einem politisch nicht ins Konzept passt, zu diffamieren.

Beitrag melden
sgevmart 24.05.2014, 13:47
4. Willkommen...

im Kindergarten. Das Problem allerdings bleibt die Masse an Menschen die Weis und Schwarz sehen wollen, macht es doch das Leben so viel einfacher...

Beitrag melden
fraumarek 24.05.2014, 13:48
5. Völlig korrekt...

ist der Vergleich Putin mit den Nazis.

Putin lässt in gleichem Stil, die von ihm ausgerüsteten und finanzierten Schlägerbanden in der Ostukraine Brutalität und Zerstörung verbreiten.
Bravo Charles, sich das zu trauen!

Beitrag melden
stani.leys 24.05.2014, 13:53
6. So

Ist das :D
Tja so wie es in denn Wald rein schallt so schallt es wieder aus
Ich finde es gut das Putin sich endlich währt

Beitrag melden
Isildur 24.05.2014, 13:53
7. Altmodisches Imponiergehabe

Gegenseitiges Säbelgerassel auf beiden Seiten, aber nicht wirklich eine große Nachricht. Interessant ist nur, dass stets jegliche Bemerkungen in der jetzigen diplomatischen Situation nicht hilfreich sind. Fazit: Man darf aus der Vergangenheit zwar lernen, aber das nie öffentlich aussprechen.

Beitrag melden
Jaerven 24.05.2014, 13:54
8. Diese

andauernde Geschichtsverfälschung der Medien von Putins Gnaden wirkt langsam sehr lächerlich.
Bimark war Schuld dass es die Ukraine gibt, Charles stand Hitler nahe. Natürlich...
Aber lachen sich die Russen da auf Twitter nicht tot? Ach so, das wird ja in Russland zensiert.

Beitrag melden
StörMeinung 24.05.2014, 13:55
9. Wer im Glaushaus sitzt

Zitat von sysop
Der kremlnahe Sender Russia Today rächt sich auf seine Weise an Prinz Charles, der Präsident Putin mit Hitler verglichen hatte. Der TV-Kanal präsentiert Familienfotos, die große Nähe der Windsors zu dem Diktator belegen sollen.
Fällt mir spontan der Burenkrieg ein ... Stichwort "concentration camps"

Zitat von
Rund 120.000 Farmbewohner, vor allem Frauen und Kinder, wurden in Konzentrationslagern interniert. Davon starben über 26.000 aufgrund katastrophaler Lebensbedingungen an Hunger und Krankheiten. Der Begriff „Konzentrationslager“ war erstmals auf Spanisch ("campos de concentracíon") während der Niederschlagung eines Aufstands gegen die spanische Kolonialmacht auf Kuba 1896 verwendet worden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Burenkrieg

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!