Forum: Panorama
Prinz Harry und Emma Watson: Warum an den Gerüchten wohl nichts dran ist - leider
DPA

Eine australische Frauenzeitschrift behauptet, dass Prinz Harry und Emma Watson geheime Dates hatten. Auch wenn Harry und "Hermine" gut zusammen passen würden - Glaubwürdig sind die Gerüchte nicht unbedingt.

Seite 1 von 3
albert schulz 21.02.2015, 23:26
1. Das Ding ist in trockenen Tüchern

Diese Frau ist absolut ideal für Prinz Harry, ich spreche da aus jahrelanger Erfahrung. Sie bekommt den Jungen endlich in den Griff. Bringt ihm bei, wo es langgeht, seine dämlichen Jungmännermarotten wird sie ihm geflissentlich austreiben, sein umständliches Denken und seine vorurteilsbehafteten Ansätze, seinen überflüssigen und schädlichen Großmuttergehorsam. Sie wird Klarschiff machen, den jungen Mann unter ihre Knute nehmen, ihn zum Mann machen, zu einem wertvollen und anständigen Teil der Gesellschaft. Natürlich weiß sie das, aber diese Aufgabe stemmt diese wunderbare und einzigartige Dame mit links. Elisabeth die Zweite sollte sich in Acht nehmen. Endlich wächst ihr ein ebenbürtiger Gegner heran, der nicht mal ansatzweise Respekt hat oder sie hofieren wird. Das wird echt hart für die alte Dame, die schon so viele Unüberbrückbarkeiten gemeistert hat, was die Betroffenen allerdings nicht im gebührenden Maß honoriert haben. Daß diese großartige Frau von der Gefängnisinsel stammt, spricht für sich, und für ihren unvermeidbaren Erfolg. Diese Frauen wissen zu kämpfen, jederzeit und überall, auch wenn sie ihre gesunde Naivität zuweilen übertrieben einsetzen. Das hat unser Elsbeth seinerzeit aber genauso gemacht, als sie den armen Philipp unter Kuratel gestellt hat.

Im Moment ziert sich Harry noch. Das ist absolut normal bei Kapitulationen. Das weiß jede Frau. Zwei drei Finten und das Ding läuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nataliamunich 22.02.2015, 01:05
2. Der einzige sinnvolle und

wahrscheinlich richtige Satz ist wohl der am Ende. Warum sollte sich eine intelligente erfolgreiche Frau auf so einen Typen einlassen, der sich ihm der Öffentlichkeit gern zum Deppen macht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stuhlsen 22.02.2015, 09:20
3. Emma Watson ist ..

... das Schönste, was die Insel derzeit zu bieten hat. Ob es mit Harry was wird ? Die Auflagen der People-Magazine jedenfalls würden neue Rekorde brechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Art. 5 22.02.2015, 10:11
4.

Warum sollte es nicht stimmen, dass sich Harry und Emma heimlich treffen? Er will schließlich seinen Spaß haben und für sie als berühmteste Jungschauspielerin des Königreichs wäre ein englischer Prinz auch eine standesgemäße Liaison. Sie müssen ja nicht gleich Heiratspläne schmieden. Er müsste sich nur vor ihren Zauberkünsten in Acht nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daldner 22.02.2015, 10:54
5. SPON sollte sich in

"Frauen im Spiegel" umbenennen. Wieso gibt es in der deutschen Presse eigentlich permanent etwas über die Amouren dieses grenzdebilen Prinzen zu lesen? Ist das Teil eines geheimen Verblödungsplanes?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 22.02.2015, 11:02
6.

LEIDER nicht?

Wieso, was hat Mrs. Watson dem Autor getan, dass er ihr sowas an den Hals wünscht? Eine erfolgreiche Schauspielerin die sich ihren Platz in der Welt selbst erarbeitet hat, braucht keinen verzogenes Balg, das irgendwo in einem Armenviertel von London Sozialarbeitern Kopfzerbrechen bereiten würde, wenn er nicht zufällig die richtigen Eltern gehabt hätte.
Da hat sie doch bedeutend bessere Kandidaten zur Auswahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crunchy_frog 22.02.2015, 11:12
7.

"Dass Prinz Harry - von der britischen Boulevardpresse völlig unbemerkt - eine berühmte Persönlichkeit datet, ist quasi undenkbar."

Wohl kaum. Wenn solche Leute unerkannt bleiben wollen, dann ist das nicht allzu schwierig. Man muss ja nicht unbedingt glattrasiert, ohne Mütze und mit Frau Watson am Händchen den Buckingham Palast durch die Hauptpforte verlassen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stimmvieh_2011 22.02.2015, 11:13
8. Eine zweite Grace Kelly, wirklich?

Wenn Emma Watson tatsächlich in das Königshaus einheiratet, wäre es das mit der Filmerei. Damit würde ein Talent wie Emma Watson einfach erstickt. Prinz Harry sollte lieber eine talentlose Adelige ehelichen als eine der vielversprechendsten, intelligentesten und stilsichersten Jungschauspielerinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atheris 22.02.2015, 12:11
9. Minderwertigkeits Komplexe

Zitat von albert schulz
Diese Frau ist absolut ideal für Prinz Harry, ich spreche da aus jahrelanger Erfahrung... Sie bekommt den Jungen endlich in den Griff. Bringt ihm bei, wo es langgeht, seine dämlichen Jungmännermarotten wird sie ihm geflissentlich austreiben, sein umständliches Denken und seine vorurteilsbehafteten Ansätze, seinen überflüssigen und schädlichen Großmuttergehorsam...
Bitte teilen Sie uns ihre "jahrelange Erfahrungen" mit.

Sind Sie wie Prinz Harry ausgebildeter Apache-Kampfhubschrauber Pilot, und waren Sie wie Harry zweimal in Afghanistan im Einsatz? Ich glaube eher nicht, sonst wuerden Sie so einen haemischen Quatsch nicht schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3