Forum: Panorama
Produktpiraterie: Chinas Polizei deckt Millionenbetrug mit Lego-Steinen auf
picture alliance / dpa

Chinas Polizei hat einen Fälscherring ausgehoben, der massenweise Lego-Plagiate produzierte. Bei Razzien seien Bausätze im Wert von umgerechnet rund 26 Millionen Euro sichergestellt worden, melden Ermittler.

Seite 2 von 5
Björn L 28.04.2019, 09:21
10. Die neue Seidenstraße wird noch mehr Plagiate hereinspülen.

Schon jetzt kann man einiges erhalten. Versehen mit dem Aufkleber von "zollamtlicher Behandlung befreit". Aufgebracht vom deutschen Zoll wenn der Warenwert unter 26 EUR ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Helge73 28.04.2019, 09:32
11. Wieso nehmen sich immer

mehr Leute das Recht heraus, Dinge, die ihnen zu teuer erscheinen, als Plagiat zu kaufen? Vielleicht kauft man seinen Kindern einfach mal weniger dafür aber hochwertigere Artikel? Vielleicht auch nicht so häufig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cum infamia 28.04.2019, 09:34
12. 1/10 des Preises

... da sieht man mal die "Gewinnspanne", denn der "Chinese" will ja auch verdienen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
The Restless 28.04.2019, 09:47
13. Der Millenium Falcon ...

Bausatz von Star Wars kostet im Original 800 Euro, als chinesische Kopie 100 Euro. Letzteres wäre als Geburtstagsgeschenk an den Sohn noch geeignet, aber wer gibt denn ernsthaft 800 Euro für ein Lego-Set aus, abgesehen von ein paar reichen Sammlern? Lego produziert diese Bausätze eben nicht für den Massenmarkt, und ein echter Sammler kauft nur das Original. Es sind also faktisch zwei separate Marktsektoren, die hier bedient werden: Die Chinesen bauen für die Kids, Lego für die Sammler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antelatis 28.04.2019, 10:11
14. Ehrlich gesagt

Ich hätte da auch null Skrupel, die billige Fälschung zu kaufen. Was soll man beim Herstellen dieser Plastikteile schon besser oder schlechter machen? Und jetzt Lego nur für den Namen so viel oben drauf zu zahlen, empfinde ich fast schon als unanständig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markusewitz 28.04.2019, 10:11
15.

Zitat von anders_denker
gab es doch schon zu Zeiten bevor China der große Copy-Markt wurde. Da sie damals auch anders benannt waren stellte das wohl kein Problem dar. Dies ist hier wohl auch der Fall. Zudem haben BGH wie EUGH entschieden das kompatible Produkte legal sind. Solange also die Noppen nicht mit LEGO beschriftet sind...
Die Steine an sich sind ja auch nicht das Problem. Lepin stellt(e) allerdings 1 zu 1-Kopien von Lego-Sets her. Das ist dann schon etwas anderes...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_3516021 28.04.2019, 10:40
16. Das war so lange kein Problem...

... Wie die Qualität unter der von Lego war. Mittlerweile können aber auch die Chinesen dieselbe Qualität liefern und das zu einem deutlich günstigeren Preis. Einige Hersteller verkaufen sogar schon regulär in Europa und werden Lego langsam zur Konkurrenz. Diese Aktion ist reines Marketing seitens Lego mit falschen Behauptungen bezüglich Qualität und Gesundheitsgefahr und seitens der chinesischen Regierung, die sich dem Westen anbiedern will. Und während ein Hersteller medienwirksam Platz gemacht wurde, machen all die anderen munter weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stelzerdd 28.04.2019, 10:46
17. Ablenkung

Ein Land, dessen Wirtschaftsentwicklung in großem Umfang auf geklautem geistigen Eigentum, Raubkopien und diskriminierenden Geschäftspraktiken beruht, kann schon mal solche wichtigen Sachen wie Legosteine "opfern", um Kritiker zu besänftigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 28.04.2019, 10:54
18. Es geht nur um das Geld.

Zitat von Björn L
Schon jetzt kann man einiges erhalten. Versehen mit dem Aufkleber von "zollamtlicher Behandlung befreit". Aufgebracht vom deutschen Zoll wenn der Warenwert unter 26 EUR ist.
Erstens...der Warenwert liegt bei 22...und der Versand wird von DHL
bis aufs Blut bekämpft. Und das China so erfolgreich ist...da kann man sich herzlich auch bei der Regierung und denn so gut bezahlten Management, der nie genug haben wird, bedanken. Und ich werde behaupten, es geht der Regierung nur um die entgangene MwSt, wo es hergestellt wird und die Millionen Arbeitslosen von Germany sind denen, der Regierung, keinen Gedanken Wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brathering 28.04.2019, 11:06
19. China und Plagiate sind zwei Seiten einer Medaille

Untrennbar mit einander verbunden. Da aber keine Höchstwerte und Kontrollen bezüglich der Schadstoffe und Gifte existieren, sind die Waren aus China oftmals für die Gesundheit äußerst bedenklich. Ich als Konsument meide diese Waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5