Forum: Panorama
Protest gegen Behörden: Rentner ruft eigenen Ministaat in Italien aus
DPA/ Luciano Capone

Das Haus von Pier Giuseppe Dellavalle wurde abgerissen, doch die versprochene Entschädigung bekam der italienische Rentner nur zum Teil. Seit Jahren streitet er mit den Behörden - jetzt rief er sein eigenes Fürstentum auf einem Kreisverkehr aus.

Seite 2 von 2
ackergold 25.08.2015, 15:39
10.

Zitat von roflem
In Korruptistalien ist das völlig normal. Der gute Mann hat vergessen, die richtigen Beamten zu schmieren, jetzt hängt er in den Spinnennetzen der Justiz, die bekanntlich 15-30 Jahre braucht um den Fall zu bearbeiten.
Wenn er jetzt noch Schutzgeld zahlt, dann kann ihm nie mehr etwas passieren. Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackergold 25.08.2015, 16:12
11.

Zitat von thomas.b
Auch hier im Land gibt es ein paar Leute, die ihren eigenen "Staat" gegründet haben. Dahinter stehen meist klägliche Steuervermeidungstaktiken. Der Verfassungsschutz nennt diese Leute "Reichsbürger", oftmals sind sie dem rechten Spektrum zugeordnet. Eine interessante Doku über dieses Phänomen liefert das ZDF: "Der Staat bin Ich! Wenn Menschen ihrem Land kündigen" (2014)
Man sollte nicht gleich jede Freiheitsbewegung der rechten Ecke zuordnen. Es gibt gute Gründe, diesem Staat tschüs zu sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eckawol 25.08.2015, 17:21
12. Italien und Griechenland sind Nachbarstaaten

Noch Fragen zum Fall Principato di DellaValle ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eckawol 25.08.2015, 18:06
13. Nicht vergessen :

Zitat von danubius
Einfach grossartig, wie Giuseppe das macht - wo hat er hier seine ambasciata zwecks Einreisevisum? Ihr seht, ich will es korrekt machen und nicht einfach so über die Grenzen kommen wie derzeit so viele immigranti in Italien dies tun ...
Tausende von Immigranti aus Italien - nicht nur die Mafia in Chicago und New York - haben einen neuen Platz in anderen Kontinenten gefunden, weil
ihr eigenes Land ihnen keine Perspektiven bot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loeweneule 25.08.2015, 21:46
14.

Zitat von eckawol
Italien und Griechenland sind Nachbarstaaten. Noch Fragen zum Fall Principato di DellaValle ?
Nachbarstaaten? Interessant. Welche gemeinsamen Grenzen haben Italien und Griechenland? Oh doch, werden Sie vielleicht sagen, da ist nur etwas Meer zwischen... Na, dann sind etwa Portugal und die USA auch Nachbarstaaten. Und die USA und Rußland - ach je, eigentlich sind fast alle Staaten Nachbarstaaten, ist das nicht schön?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 25.08.2015, 23:07
15.

Zitat von ackergold
Man sollte nicht gleich jede Freiheitsbewegung der rechten Ecke zuordnen. Es gibt gute Gründe, diesem Staat tschüs zu sagen.
Ich rede nicht von Auswanderern, sondern von Reichsbürgern. Mit einer irgendwie gearteten "Freiheitsbewegung" hat das rein gar nichts zu tun. Diese Leute leugnen den Staat entweder aus rechter Ideologie heraus oder aus finanziellen Gründen. Oftmals beides. Die Feststellungen der Verfassungsschutzbehörden haben durchaus Hand und Fuß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser987 26.08.2015, 20:06
16. Tipp: Umzug nach Frankreich

Zitat von eckawol
Italien und Griechenland sind Nachbarstaaten Noch Fragen zum Fall Principato di DellaValle ?
Ich habe keine Fragen mehr. In Deutschland ist man nach dem Tod nicht berufsunfähig. Man kriegt dann nicht mal Hartz 4, wenn man gestorben ist. Man muss hier einfach weiter arbeiten.

In Frankreich hat man es besser. Deshalb ziehe ich irgendwann dort hin. Dort braucht man eine Genehmigung zum sterben. Kriegt man die nicht, darf man offensichtlich nicht sterben. So werde ich 300 oder 400 Jahre alt ;-))).

http://www.spiegel.de/einestages/verrueckte-gesetze-sterben-verboten-a-948772.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser987 26.08.2015, 20:13
17.

Zitat von thomas.b
....Die Feststellungen der Verfassungsschutzbehörden haben durchaus Hand und Fuß.
Diese Behörden sollten dann auch mal prüfen und durchsetzen, was das Verfassungsgericht entscheiden hat. Dann müsste man die Steuern senken und nicht immer nur abkassieren. Man kann dann auch auf eine erneute Klage verzichten, weil ein Gericht schon gegen das Finanzamt entschieden hat. Aber hier muss der, den das gleiche trifft nochmals vor Gericht ziehen.

Wo interessierte sich schon Steinbrück für Gesetze. Der wollte nur Geld, Geld, Geld, ...

"Wie Steinbrück die Rechtssprechung aushebelt"
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/steuern-wie-steinbrueck-die-rechtssprechung-aushebelt/5546730-all.html

Da fällt mir noch ein Zitat ein.
"Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben." Das sagte mal Walter Ulbricht

Kein Wunder, wenn in einer Gesellschaft plötzlich ungewöhnliche Effekte entstehen (um es mal neutral zu formulieren).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2