Forum: Panorama
Protest gegen Macrons Reformen: Pariser Polizei feuert Tränengas auf Demonstranten
AFP

Gegen hohe Benzinpreise, hohe Mieten und die Reformen von Präsident Macron protestieren auch an diesem Wochenende Zehntausende Menschen in Frankreich. In Paris kam es zu ersten Zusammenstößen mit der Polizei.

Seite 14 von 14
fliese1 24.11.2018, 18:53
130. @ Edgar

Sie scheinen da so einiges nicht verstanden zu haben. Es geht ja gar nicht um die jetzigen Spritpreise ,sondern darum das ihr so verehrter Macron eine Steuer auf den Dieselpreis einführen will.

Beitrag melden
seine-et-marnais 24.11.2018, 19:29
131. Der Tweet zum Sonntag der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo

Nun was Heiteres: https://twitter.com/KenzaBennani04/status/1066362384535703552/photo/1?ref_src=twsrc^tfw|twcamp^tweetembed|twterm^10663 62384535703552&ref_url=https://www.20minutes.fr/high-tech/2379799-20181124-quand-hidalgo-publie-tweet-incitant-parisiens-aller-champs-elysees-pleine-manifestation-gilets-jaunes
Heute hat die Pariser Bürgermeisterin Hidalgo getwittert: 'Und wenn Sie das Wochenende nutzen und der Kälte trotzen wollen, kommen und bewundern Sie die wunderbare Weihnachtsbeleuchtung auf den Champs Elysées die am Donnerstag eingeweiht wurde.' Die von Karl Lagerfeld eingeweihte Weihnachtsillumination ist in diesem Jahr blutrot, unfreiwillig 'tendance' und 'avant garde' für das was da heute ablief. Und so liefen die Auseinandersetzungen beleuchtet von blutroten Lampen ab. Ich habe Köln Ostern 1968 über Barrikaden steigend besichtigt, das wurde allerdings damals nicht als Attraktion für Kölner und Touristen verkauft.
Die automobilphobe Hidalgo hatte auch das Kunstwerk fertigbekommen am letzten Sonntag die Sperrung der Voie Pompidou zu feiern als grossen Fortschritt, und das mitten im Protest der gelben Westen.

Beitrag melden
Seite 14 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!