Forum: Panorama
Proteste nach Polizeischüssen: Der rätselhafte Tod des Michael Brown
AP/ St. Louis Post-Dispatch

Michael Brown, 18, unbewaffnet, ist in St. Louis zu Fuß auf dem Weg zu seiner Großmutter. Er wird erschossen - von einem Polizisten. Für die Anwohner ein Fall von Rassismus. Es kommt zu Unruhen. Die Aufklärung dauert an.

Seite 1 von 10
deepfritz 11.08.2014, 18:30
1.

Zitat von sysop
Michael Brown, 18, unbewaffnet, ist in St. Louis zu Fuß auf dem Weg zu seiner Großmutter. Er wird erschossen - von einem Polizisten. Für die Anwohner ein Fall von Rassismus. Es kommt zu Unruhen. Die Aufklärung dauert an.
Der Fall wird sicher aufgeklärt und es wird sich zeigen ob es sich um Rassismus handelte.
Rassismus gibts übrigens auch noch in Deutschland, und nicht nur in Ostdeutschland.
Die schwarze Bevölkerung hat oft Probleme passende Vorbilder zu finden. Die wird dann oft in der Hip Hop Kultur gesucht ( so stellen die Medien Schwarze gerne dar). Ein Grund warum schwarze Jugendliche gerne Hoodies und Beats tragen! Wo werden schon gebildete Schwarze in den Medien gezeigt?

Beitrag melden
DriveThru 11.08.2014, 18:31
2.

Die NAACP ist ein Interessenverband für Afroamerikaner, der sich natürlich auch für die Wahrung ihrer Menschenrechte einsetzt. Aber sie als Menschenrechtsorganisation zu bezeichnen ist irreführend.

Beitrag melden
kalim.karemi 11.08.2014, 18:33
3. was steckt denn dem sympatischen jungen Mann

auf Foto 9 im Hosenbund? Tut mir leid, dass man keine Polizisten angreift, wie auch immer, sollte jedem der sich in den USA bewegt klar sein. Bevor ich mich als Cop abknallen lassen würde, ja das gibts, friedliche Bürger schießen auch Polizisten über den Haufen, würde ich als erster ziehen. Übrigens scheint sich die Polizei dort wenigstens noch zu trauen, verdächtige anzusprechen, in bestimmten Vierteln in Berlin wagt sich niemand in Uniform mehr hin.

Beitrag melden
rockwater 11.08.2014, 18:36
4. Die Schießprügel sitzen locker

im Land der Revolverhelden und Sprücheklopfer.

Beitrag melden
Ronnyrichard 11.08.2014, 18:39
5. Irgendwie scheint …

dies das wahre Gesicht der USA zu sein! Extreme Polizeigewalt in den USA ist Alltag. Ist ein Polizist nicht in der Lage, ins Bein zu schießen?

Beitrag melden
Heimatlos 11.08.2014, 18:40
6. Rassismus

So traurig es fuer die Eltern des toten jungen Mannes ist, so viel Schmerz wohl nun in ihnen ist - dass hier gleich "die" Schwaren von Rassismus reden und viele Schwarze derartige Faelle benutzen, um ihren eigenen rassistischen Weg zu gehen, ist eine andere Sache.
In Lateinamerika erleben wir immer wieder rassistisches Verhalten von Schwarzen auch gegen Weisse. Ich denke das alles hat mehr mit persoenlicher Aggressionsbewaeltigung als Rassismus zu tun

Beitrag melden
deutscheridiot 11.08.2014, 18:47
7. The Country of the free!!!

Wenn da einer von Gleichheit redet, dann fantasiert er. Das gibt es nur auf dem Papier. Ich habe es dort jahrelang selbst immer wieder erlebt.
Die Schwarzen werden dort bis heute kaum besser behandelt als in Südafrika zur Zeit der Apartheid.

Beitrag melden
Walter Subchack 11.08.2014, 18:50
8.

Zitat von deepfritz
Der Fall wird sicher aufgeklärt und es wird sich zeigen ob es sich um Rassismus handelte. Rassismus gibts übrigens auch noch in Deutschland, und nicht nur in Ostdeutschland. Die schwarze Bevölkerung hat oft Probleme passende Vorbilder zu finden. Die wird dann oft in der Hip Hop Kultur gesucht ( so stellen die Medien Schwarze gerne dar). Ein Grund warum schwarze Jugendliche gerne Hoodies und Beats tragen! Wo werden schon gebildete Schwarze in den Medien gezeigt?
Herrlich herrlich, was so fuer ferndiagnosen...herrlich,"die suchen sich dann vorbilder in der hip hop scene" und wo werden schon gebildete schwarze gezeigt ? Bitte bitte mehr davon ;)

Beitrag melden
Koppsi 11.08.2014, 19:02
9. es wär nett wenn ihr korrekt bleiben würdet

"... Polizeichef von St. Louis, Jon Balmer..."
der Typ heißt Belmar; ich hab ihm nämlich eine Mail geschickt und ihm Beihilfe zu Mord vorgeworfen.
@deepfritz:
der Fall wird garantiert nicht aufgeklärt (zumindest nicht unter rechtsstaatlichen Voraussetzungen). Es ist eine Tatsache daß die Vereinigten menschenrechtsverachtenden Staaten von Amerika ein Justizwesen besitzen in dem Beweise unterschlagen werden, Unschuldige hingerichtet werden.
Aber träumen Sie weiter.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!