Forum: Panorama
Puppentrend in Thailand: Plastikkinder
AFP

Sie bekommen einen eigenen Sitz im Flugzeug und im Restaurant den Kinderteller: Nahezu lebensechte "Luuk-Thep"-Plastikpuppen sind bei Thailändern unfassbar beliebt. Und bei Schmugglern.

naklar261 08.02.2016, 07:24
1. herrlich

ich liebe religion und die real comedy die sie am laufendem Band produziert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rucksacksepp 08.02.2016, 10:32
2.

Zitat von naklar261
ich liebe religion und die real comedy die sie am laufendem Band produziert
Dem kann ich nur zustimmen.
Wobei ich die Aussage des Mönchs zu jemandem der seine Puppe gesegnet haben möchte ziemlich cool finde:
"Du verdammter Schwachkopf"
Damit ist eigentlich alles gesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Amarananab 08.02.2016, 11:12
3. Die Einsamkeit scheint nicht nur ein modernes westliches Phänomen zu sein

Wenn sich Thailänder aus Einsamkeit mit Kinderpuppen eindecken scheint dies zu einer weltweiten psyichischen Epidemie auszuarten. Liegt es am Mangel eigener Kinder oder generell am Mangel sozialer Kontakte. Erschreckend ist, dass sich diese `Kinderpuppenmanie` gerade in Thailand verbreitet wo doch diese Kultur offen zu allen Fremden und Gästen sind? In Deutschland würde eine Kindspuppenmanie neben dem Haustierhype nicht so auffallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffelsine 08.02.2016, 13:36
4. Das ist doch mit Hunden und Katzen bei uns nicht anders !

Hier gehen diese einsamen Menschen mit ihren Hunden sogar protestieren, weil sie gerne den Kot ihrer Hunde im Badesee haben wollen (Grunewaldsee, Krumme Lanke usw.). Wohlgemerkt, das sind Badeseen für Menschen - eigentlich. Da ist ja wohl ein Platz für eine Puppe im Restaurant nur angemessen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chaosfee 08.02.2016, 17:51
5. Meine Güte

Meine Güte, wie sich hier wieder echauffiert wird.
Tut es jemandem weh? Wird jemand dadurch diskriminiert? Leiden Mensch und Tier dadurch? Nee.
Also, lasst den Leuten ihre Puppen (im übrigen hat die Dame aus dem Bericht auch echte Kinder)! Andere Menschen sammeln Briefmarken oder spielen im Keller mit der Eisenbahn.
Es geht um das eigene Wohlbefinden und wenn sich jemand mit Puppe wohler fühlt . . . bitte.
Die eigenen Menüs und eigenen Sitzplätze für Puppen halte ich allerdings für übertrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semmelweis 08.02.2016, 20:26
6. Interessante Kategorien

"Mehr als 90 Prozent der Thailänder sind Buddhisten, doch werden Religion, Aberglaube, hinduistische und animistische Traditionen oft vermischt" - Man merkt, dass den Text wirklich kein Religionswissenschaftler verfasst hat. Wo bitte ist ein wertneutraler Unterschied zwischen Religion und Aberglaube zu finden? Beides Definitionssache und letzterer ist eine christliche Kategorie, um andere religiöse Strömungen abzuwerten. Was den Animismus angeht, dürfte er für die Beschreibung des Phänomens genau angemessen sein, denn es ist ein Überbegriff für religiöse Strömungen, die eben auch für uns Westler unbelebte "Objekte" wie Tiere, Pflanzen, Steine, ... oder in dem Fall eben Puppen als beseelt wahrnehmen und entsprechend behandeln. Genügend Leute sitzen hier vor dem Fernseher oder Computer als wesentlichem Kommunikationspartner, andere leben nur noch durch ihre alte Katze oder von mir aus den Gummibaum - wo ist der grundlegende Unterschied? Wobei ich gestehen muss, dass es mir persönlich kalt den Rücken runter läuft, wenn ich jemanden sehe, der mit seinen Puppen umgeht wie mit Menschen (das ist mir hier in Deutschland auch schon begegnet).

Beitrag melden Antworten / Zitieren