Forum: Panorama
Rechtsextremismus: BKA warnt vor Neonazi-Terror gegen Prominente
DPA

Die Gefahr durch rechtsextremen Terror in Deutschland ist laut BKA hoch. In einem vertraulichen Papier heißt es nach SPIEGEL-Informationen, neben Ausländern seien auch Polizisten, Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens bedroht. "Es ist mit Tötungsdelikten zu rechnen."

Seite 10 von 12
billy pilgrim 09.09.2012, 12:04
90.

Zitat von Flauschoid
Sagt mal Ihr Spiegel- u sonstige Schreiberlinge, wird es Euch nicht langsam zu blöd die Neonazibedrohung an die Wand zu pinseln? Könnt Ihr Euch da wirklich so genüsslich vor gruseln? Leute mal ernsthaft, übertreibt es nicht, bitte bitte übertreibt es nicht.
Anscheinend haben Sie das letzte Jahr in der Antarktis verbracht (Neuschwabenland, unter der Erde vielleicht?). Googlen Sie einfach mal "NSU" und "Todesopfer rechter Gewalt in der BRD seit 1990". Es gibt hier nichts, aber auch gar nichts zu verniedlichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürger50 09.09.2012, 12:06
91.

Zitat von Flauschoid
Sagt mal Ihr Spiegel- u sonstige Schreiberlinge, wird es Euch nicht langsam zu blöd die Neonazibedrohung an die Wand zu pinseln? Könnt Ihr Euch da wirklich so genüsslich vor gruseln? Leute mal ernsthaft, übertreibt es nicht, bitte bitte übertreibt es nicht.
So ist das nun einmal bei SPON (und den anderen "Qualitätsjournalismus - Medien")eben!
Nazi Themen kommen immer gut!

Schlimm die verabscheungswürdigen Morde der NSU, keine Frage!
6 fremdenfeindliche Anschläge von 1999 bis 2006.
Nun gibt es einen Aufmacher, dick wie eine Headline in der "Bild", über die mögliche, könnte sein, Gefahr eines Tötungsdeliktes.

OK, dass es von 2006 bis 2011 219 nachgewiesene "Ehren"morde gab, verblasst natürlich hinter der immensen Bedrohung von rechts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ragnarrök 09.09.2012, 12:08
92.

Hallo

@Lord Helmchen

Jetzt langt es aber!
Ich schrieb - Zitat Ragnarrök:
Begründen Sie mir bitte warum der deutsche Staat Gruppen unterstützen soll (hier Linksextremisten) die den Staat bekämpfen.
Zitat Ragnarrök Ende

Gruppen (die den deutschen Staat bekämpfen) schließt ein: Rechtsradikale, Islamisten, Marsianer usw. uuuuuund natürlich auch Linksradikale.
Andersrum: warum soll der (deutsche) Staat Gruppen finanzieren die ihn bekämpfen?


Zitat von lord.helmchen
Ach was, Ragnarrök ist nur, wie der Name schon vermuten läßt, ein strammer echter Deutscher, der es zu Recht nicht einsieht, wenn seine Gesinnungsgenossen von linkem Lumpenpack gestört werden, wenn sie gerade mal ein paar Linke, Ausländer oder Schwule oder irgend so was ähnliches Perverses aufmischen. .................... Helmchen
Wenn Sie schon so einfache Texte nicht verstehen können sind Sie halt zu ungebildet. Arbeiten Sie an ihrem Textverständnis und falls mein Trolldetektor defekt ist: get a life.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
billy pilgrim 09.09.2012, 12:09
93.

Zitat von Stefan Herrmann
Hier wird eine ganze Szene kriminalisiert und in eine Ecke gedrängt. Das es durch Arbeitsplatzverluste und anderen Repressalien zu einem Übergriff kommen könnte ist durchaus möglich.
Das tut mir aber leid, für die "Szene", mir kommen die Tränen. Es ist eine Entscheidung, die jede/r einzelne/r trifft, sich einer "Szene" anzuschließen, die qua Selbstvändnis die soziale und politische Grundlage unseres Gesellschaftssystems abschaffen möchte. Wer sich dafür entscheidet, muß mit den (immer noch viel zu sanften) Konsequenzen leben. Und bitte aufhören, rumzujammern, wie böse böse der Staat ist, den man aber ja eigentlich abschaffen will (gilt übrigens auch für linke Autonome, die gerne mal Steine auf Polizisten werfen, aber dann weinen, wenn sie von Rechten vermöbelt werden, und die Polizei zu "spät" kommt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nadennmallos 09.09.2012, 12:09
94. Sehr nett geschrieben ...

Zitat von fr.rottenmeier
wissen Sie Herr Oskar, das Wetter draußen ist so wunderbar und ich werde es den Südländern gleichtun und ins Straßencafe gehen, um vielleicht mit dem einen oder anderen Mitmenschen, vielleicht auch Nichtdeutschen ins Gespräch zu kommen. Hier im Forum findet ja offensichtlich gerade ein Kamerardschaftstreffen statt. Die Frage der Gesinnung ist übrigens auch eine Frage des menschlichen Charakters. Jedenfalls haben mich braune Charaktere noch nie sonderlich interessiert. Sie sind langweilig, unbelehrbar und ihre Vorschläge sind wenig hilfreich, weder bei der Weiterentwicklung, noch nützen sie bei der Problemlösung einer Gesellschaft. Das haben sie in der Geschichte definitiv bereits mehrfach bewiesen. Nicht nur in Deutschland. Oder sollten Sie das etwa nicht gewußt haben? Ihnen wünsche ich dennoch einen schönen Tag ;-)
... und hübsch formuliert. Besonders das, mit dem "Kameradschaftstreffen". Aber da Sie bei dem Zusammenhang Gesinnung und Charakter einen Allgemeinplatz bemüht haben, möchte ich diesen quasi "erweitern" und folgendes bemerken:

Auch "braune Charakter" können dazu lernen dazu und sich ändern, ebenso wie beispielsweise national gesinnte Türken, Kurden oder andere Gruppen. (Die Wahrscheinlichkeit sinkt analog zum jeweiligen IQ)

Die Geschichte bemühen, um zu zeigen, wo es mit den Problemlösungen nicht geklappt hat, ist gut, besser wäre es ein Modell zu zeigen, wo es funktioniert!

Die Geschichte zeigt, dass ein Schmelztiegel (USA erlaubt?) durchaus seine Probleme hat. Andererseits gab es zur Zeit der Maurenherrschaft in Spanien ein friedliches Miteinander der Religionen (Verbessern Sie mich, wenn ich falsch liege).

Und einen schönen Tag wünsche ich Ihnen auch. Leider muss ich arbeiten und kann nicht in's Café :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
billy pilgrim 09.09.2012, 12:17
95.

Zitat von bugmenot
Von wem? Von den Linken und den Migranten, die die ersteren zu Millionen importiert haben, weil sie sich selbst hassen. Sich umzubringen haben sie nicht den Mut, daher schaden sie unserem Vaterland, nicht sich selbst.
Herrlich, bei so Kommentaren freue ich mich förmlich auf den hoffentlich baldigst eintretenden "Volkstod". Wie lebt sichs denn so in Paranoiastan?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ragnarrök 09.09.2012, 12:23
96.

Zitat von Barath
Blödsinn. Der Mitforist auf den sie geantwortet haben hatte nichts von "linksextremen Gruppen" geschrieben, sondern von solchen die gegen Rechtsextrem vorgehen.
Schließt sich das aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barath 09.09.2012, 12:34
97.

Zitat von Ragnarrök
Schließt sich das aus?
Nein, diese Dinge bedingen sich aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malanda 09.09.2012, 12:38
98. Hoffentlich wird Ihr Post nachverfolgt

Zitat von generix4
Bundesmutti müssen es nicht unbedingt rechtsextreme sein, die diese Verräter am deutschen Volk körperlich angreifen. Denn Politiker die ihren Amtseid verletzen sind Kriminelle. Outlaws wurden früher einfach erschossen. Die Jagd auf Merkel und Co sollte eröffnet werden. Sie haben uns ständig belogen und gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung in die Tiefe Verschuldung geführt für ihren Alptraum eines Europa. Auf, auf zur Jagd!!!!!
Ihre Aufforderung empfinde ich als hetzerisch, in meinen Augen fordern Sie hier zum Morden auf.

Das ist genau das, was in unserem Staat nicht mehr passieren darf.

Sicher bin ich Ihrer Meinung, dass viele Euro-Politiker keine Ahnung haben, welche Folgewirkungen sie für Deutschland auslösen. Dass sie undemokratisch vorgehen, die Meinung des Volkes außen vor lassen.

Aber hier hat eine demokratische Abwahl zu erfolgen, gerne gebe ich auch zu, dass ich die wichtigen Leute dabei aufgrund des nicht durch eine Volksbefragung abgesicherten Vorgehens insbesondere zum Euro-, ESM-, EZB- Vorgehen gerne hinter Gittern sehen würde - aber es geht nicht an, dass man politisch Andersdenkende ermordet.

Ein Nothilferecht könnte in Kraft treten, wenn politische Strömungen mit dem Morden anfangen. Das haben wir in Deutschland glücklicherweise nicht und daher kann ich Ihre Aufforderung in keinster Weise nachvollziehen.

Ich hoffe, dass man Sie trotz evtl. Netz-Verschleierungsmaßnahmen ermitteln kann - solche Meinungen brauche ich nicht.

Es gibt hier im Thread einige Posts, die vermutlich aus der braunen Ecke stammen - da schüttelt's mich. Auch ich habe bisher nur eine vage Vorstellung, wen ich nächstes Mal wählen könnte. Grün, Rot, schwarz pusten in Sachen Euro alle ins gleiche Horn. Die Linken sind zwar diesbezüglich vernünftiger, aber Vertrauen hab' ich auch nicht. Und die Braunen sowieso nicht. Ich schätze es nicht sehr, wenn die Leute in ihren inneren Zirkeln Lieder singen, in denen es z.B. um die vorsätzliche Verbrennung von Menschen geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ragnarrök 09.09.2012, 12:50
99.

Zitat von Barath
Nein, diese Dinge bedingen sich aber nicht.
Habe ich das behauptet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 12