Forum: Panorama
Rechtsextremismus: BKA warnt vor Neonazi-Terror gegen Prominente
DPA

Die Gefahr durch rechtsextremen Terror in Deutschland ist laut BKA hoch. In einem vertraulichen Papier heißt es nach SPIEGEL-Informationen, neben Ausländern seien auch Polizisten, Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens bedroht. "Es ist mit Tötungsdelikten zu rechnen."

Seite 8 von 12
tomkey 09.09.2012, 11:29
70. Was soll den Neonazis schon passieren?

Zitat von sysop
Die Gefahr durch rechtsextremen Terror in Deutschland ist laut BKA hoch. In einem vertraulichen Papier heißt es nach SPIEGEL-Informationen, neben Ausländern seien auch Polizisten, Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens bedroht. "Es ist mit Tötungsdelikten zu rechnen."
Ob die staatlichen Behörden überhaupt in der Lage sind, solche Anschläge zu verhindern oder aufzuklären, darf bei so einer Meldung weiter bezweifelt werden:

Polizistin gibt Ermittlungsergebnisse/Daten weiter

Bemerkenswert, dass diese junge Frau nach Zahlung einer Geldstrafe weiterhin im Polizeidienst verblieb. Eine typische Reaktion der (thür.) Sicherheitsbehörden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bugmenot 09.09.2012, 11:31
71. Ich fürchte...

Zitat von uban1
Für mich ist das staatliche Heuchelei, es würde mich nicht wundern wenn staatliche Stellen die rechte Szene signifikant unterwandert haben bzw umgekehrt, in staatlichen Stellen gibt es genügend treue Beamte mit rechten Gedankengut. Wir, die breite Masse, werden nur vera...; je nach Interessenlage wird dann der eine oder andere Konflikt hochgespielt, wie zum Bsp dass wegen einer ! verbotenen Fahne die Polizei gegen eine kurdische Veranstaltung vorgegangen ist und als Folge dessen über 80 Polizisten verletzt wurden (Stein und Flaschenwürfe, gibt es bei vielen Demos linker Gruppen ) Wenn der Staat wollte, dann könnte er, wie z.b. im Stuttgart als Demo-Kampfgruppen bundesweit zusammengezogen wurden weil ein Ministerpräsident Stärke gegen lammfromme autochone Schwaben, (zumeist im gesetzteren Alter) zeigen wollte. Und das wegen einen popeligen Bahnhofs für Peanuts (im Vergleich zu den xxx Milliarden die Angela und Wolfgang grosszügist unter Banken und Versicherungen verteilen). Mit Knüppel und Wasserkraft voll gegen die wehrlosen Bürger, mitten ins Gesicht, Verluste billigend in Kauf nehmen. Konsequenzen für die Verantwortlichen? Mir sind keine bekannt. Wenn der Staat wollte dann wäre schon längst Ruhe im Karton, egal ob es die RAF, recht- und links Autonome oder kriminelle und gewaltbereite Ausländer sind. Der Staat hat doch ein Interesse dass immer eine Bedrohung abrufereit vorhanden ist, die Wahlbevölkerung muss in Angst und Schrecken gehalten werden. Zur Not finanziert dann der Staat kleine Gruppen über sogenannte V-Leute.
...Sie haben recht :-(

Ich habe ja in einem anderen Beitrag auch schon vom künstlich aufgebauten "Pappdrachen" gesprochen. Das genau meinte ich damit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
driftwood1973 09.09.2012, 11:32
72. Die Extremen aller Coleur radikalisieren sich z.Z

Zitat von sysop
Die Gefahr durch rechtsextremen Terror in Deutschland ist laut BKA hoch. In einem vertraulichen Papier heißt es nach SPIEGEL-Informationen, neben Ausländern seien auch Polizisten, Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens bedroht. "Es ist mit Tötungsdelikten zu rechnen."
Man kann diesen Trend nicht nur bei den Rechten beobachten sondern bei allen radikalen Grupierungen ( Salafisten, Autonome usw)

Ausserdem ist es schwierig Breivik mit der NSU zu vergleichen, da sich deren Ideologien gravierend unterscheiden.

Breivik wird bei den extrem Rechten als Zionist verunglimpft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fr.rottenmeier 09.09.2012, 11:35
73. Ach

Zitat von OskarVernon
... wäre in der Tat nicht das Problem - allerdings sind die unter den verurteilten Gewalt(!)tätern mehrfach überrepräsentiert; darin sind eingebürgerte Zuwanderer noch gar nicht enthalten, und über die Anzahl der Opfer je Täter sagt das ohnehin nichts aus; sollten Sie das etwa nicht gewußt haben...? oO
wissen Sie Herr Oskar, das Wetter draußen ist so wunderbar und ich werde es den Südländern gleichtun und ins Straßencafe gehen, um vielleicht mit dem einen oder anderen Mitmenschen, vielleicht auch Nichtdeutschen ins Gespräch zu kommen. Hier im Forum findet ja offensichtlich gerade ein Kamerardschaftstreffen statt. Die Frage der Gesinnung ist übrigens auch eine Frage des menschlichen Charakters. Jedenfalls haben mich braune Charaktere noch nie sonderlich interessiert. Sie sind langweilig, unbelehrbar und ihre Vorschläge sind wenig hilfreich, weder bei der Weiterentwicklung, noch nützen sie bei der Problemlösung einer Gesellschaft. Das haben sie in der Geschichte definitiv bereits mehrfach bewiesen. Nicht nur in Deutschland.
Oder sollten Sie das etwa nicht gewußt haben?

Ihnen wünsche ich dennoch einen schönen Tag ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hupert 09.09.2012, 11:37
74.

Zitat von zberg
ne behörde die, als man sie gebraucht hat NSU morde,versagte, bläst sich nun auf und verkündet unheil. diese verunsicherungstaktik hat doch nur den zweck die eigene bedeutung aufzuwerten.
Genau das und nichts anderes. Passiert wirklich was tritt die "Wir haben es euch ja gesagt..." Regel in Kraft und passiert nichts sind alle froh das der Kelch nochmal an einem vorbeigegangen ist oder besser noch, der BKA oder Verfassungsschutz rühmt sich der Verhinderung durch verdeckt laufende Operationen... alles ganz geheim und so... jahrelange intensivste Ermittlungsarbeit... bla bla blubbb...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
megamekerer 09.09.2012, 11:37
75. BKA warnt Politiker vor NPD Verbot.

Sollte eigentlich der Titel so heißen, den nach NSU wissen wir dass Großteil der Neonazis irgendwelche Beamten der Nachrichtendienste und Verfassungsschützer sind, womöglich auch BKA? Dann sollte die Warnung an die Politiker gehen die NPD verbitten wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kone 09.09.2012, 11:38
76. Eigentlich ...

Zitat von sysop
Die Gefahr durch rechtsextremen Terror in Deutschland ist laut BKA hoch. In einem vertraulichen Papier heißt es nach SPIEGEL-Informationen, neben Ausländern seien auch Polizisten, Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens bedroht. "Es ist mit Tötungsdelikten zu rechnen."
... müssen wir uns nicht über "Neo-Nazis" unterhalten, solange wir ein Problem haben, die demokratische Ordnung ,z.B. in solchen Fällen wie dem angesprochenen Kurdenfest SOUVERÄN zu verteidigen.
Die Rede ist dort von 2500 Gewaltbereiten, denen es offenbar Spaß macht, und vergleichsweise risikoarm erscheint, die deutsche Exekutive der Lächerlichkeit preiszugeben.
Unabhängig ob Links oder Konservativ müssen wir m.E. begreifen, daß falschinterpretierte Toleranz uns von bestimmten Kreisen als Schwäche ausgelegt wird. Was sie de facto ja auch ist. Der Staat hat das Gewaltmonopol, wenn er es aber liegenläßt, besteht die große Gefahr, daß sich andere, diesbezüglich "effektivere" Gruppierungen daran bedienen!

Die Blaupause für diese drohende Situation liegt in Weimar ... und obwohl ich nicht vermutet hätte, daß es hier nochmal soweit kommt, scheint es allerhöchste Zeit zu sein, Nägel mit Köpfen zu machen, und Exempel zu statuieren.
Gewaltverbrecher jedweder Coleur gehören hinter Gitter, oder im Fall von kriminellen Migranten, auch ausgewiesen. Vorgeblich politische Motivationen ändern daran nichts!
Eine der größten Nachkriegserrungenschaften ist m.E. der erste GG-Artikel: "Die Würde des Menschen ist unantastbar ..." ! Dieser Grundsatz ist in Gefahr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hiwhatsup 09.09.2012, 11:38
77. Art der Eurorettung birgt politischen Sprengsatz

Der ESM ist eine derart weitreichende Änderung - eine Volksabstimmung für eine neue Verfassung wäre dringend geboten gewesen. Jetzt können Rechtsextreme argumentieren - sie nämen mit Gewaltakten das Widerstandsrecht gemäss GG Artikel 20 Abs 4 war um die Verfassungsordnung, insbesondere das Haushaltsrecht des Bundestages, aufrecht zu erhalten.

Spätestens wenn Deutschland sozial einschneiden muss um im Rahmen des ESM anderen Staaten auszuhelfen wird die politische Lage in Deutschland brandgefährlich:
- Bereits die als ungerecht empfundene Transferleistungen des Versailler Vertrages verhalfen Hitler zur Macht!
- In Holland hat die europafreundliche Mitte verloren - und die radikalen Ränder haben hinzugewonnen.

Die ganz grosse Koalition aus CDU, Grüne, FDP, SPD sollte ganz dringend die Euro-Rettung bürgernäher umgestalten. Sonst fallen zukünftig die Thesen der Radikalen auf fruchtbaren Boden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bugmenot 09.09.2012, 11:40
78.

Zitat von fr.rottenmeier
wissen Sie Herr Oskar, das Wetter draußen ist so wunderbar und ich werde es den Südländern gleichtun und ins Straßencafe gehen, um vielleicht mit dem einen oder anderen Mitmenschen, vielleicht auch Nichtdeutschen ins Gespräch zu kommen. Hier im Forum findet ja offensichtlich gerade ein Kamerardschaftstreffen statt. Die Frage der Gesinnung ist übrigens auch eine Frage des menschlichen Charakters. Jedenfalls haben mich braune Charaktere noch nie sonderlich interessiert. Sie sind langweilig, unbelehrbar und ihre Vorschläge sind wenig hilfreich, weder bei der Weiterentwicklung, noch nützen sie bei der Problemlösung einer Gesellschaft. Das haben sie in der Geschichte definitiv bereits mehrfach bewiesen. Nicht nur in Deutschland. Oder sollten Sie das etwa nicht gewußt haben? Ihnen wünsche ich dennoch einen schönen Tag ;-)
Danke.
Sie haben außer Beleidigungen und infamen Unterstellungen nichts drauf. Typisch links halt...oder weiblich? ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.f. Sebastian 09.09.2012, 11:42
79. komisch

Hat man uns nicht letztens erst erzählt man habe Informationen die Salafisten wollen Markus Lanz, andere Prominente und Politiker töten?
Falls nun einer der genannten plötzlich tot umfällt, kann man sich nun vermutlich strategisch klug aussuchen, wen man als Täter präsentiert.

Zutrauen würde ich es generell beiden Gruppierungen, aber nach diesem undurchsichtigen Trauerspiel vermeintlicher NSU-Morde ist alles in Betracht zu ziehen.

DER Spiegel hat kurz vor Aufklärung der Morde ganz andere Beweise präsentiert...

DER SPIEGEL34/2011 - Versteck in der Schweiz


...auch zum Polizistenmord in Heilbronn gibt es viel plausiblere Möglichkeiten:

"DNA-Spur von Unterstützer der Sauerland-Zelle im Polizeiwagen

Damit würde sich ein ungeheuerlicher Verdacht aufdrängen: Waren amerikanische Geheimdienst in den Mord an der Polizistin verwickelt? Hatte die junge Beamtin Michèle Kiesewetter mit ihrem Kollegen, der schwer verletzt überlebt hatte und sich an die Tat nicht mehr erinnern kann, eine geheimdienstliche Aktion gestört? Wollte man den Zwickauer Rechtsextremen den Mord in die Schuhe schieben??"

Angebliches Geheimpapier: US-Agenten sollen Polizistenmord beobachtet haben - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE


Ist schon komisch, die Nazi-doppel-Uwes, der Verfassungsschutz, US-Geheimdienst, deutsche Islamisten ALLE treffen auf der Theresienwiese zusammen.
Vor allen Dingen die ersten beiden passen so überhaupt nicht in dieses Szenario in der es ausschliesslich um die Überwachung von Islamisten ging.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 12