Forum: Panorama
Rechtsstreit über Frauenparkplätze: "Es gibt ja auch kleine und schwächere Männer"
DPA

Ein Mann fühlt sich durch die Existenz von Frauenparkplätzen diskriminiert - und klagt. Er bekommt teilweise Recht, die Schilder werden geändert.

Seite 4 von 4
viconia 23.01.2019, 21:27
30.

Zitat von cscholz
Kein Wunder, dass Frauen noch immer nur 75-85% des Lohnes von Maennern fuer die gleiche Arbeit bekommen, wenn die Gerichte mit solchem Schwachsinn blockiert werden. Eine Frau
Der bereinigte Gender Pay Gap (gleicher Lohn für gleiche Arbeit) liegt zwischen 2% und 6%. Und das ist Konsens:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gender_Pay_Gap#Bereinigter_Gender_Pay_Gap

https://www.youtube.com/watch?v=_Ta6BH3e97I


Artikel: "Das Gericht störte sich jedoch an der Ausgestaltung der Schilder. Diese erweckten den Eindruck, es bestünde ein sogenannter Rechtsschein. Das bedeutet, die Schilder erwecken bei den Autofahrern den Eindruck, es handle sich nicht um eine freiwillige Bitte der Stadt an die Männer. Vielmehr könnten viele meinen, sie seien verpflichtet, die Parkplätze für Frauen freizuhalten."
gut zu wissen

Beitrag melden
ciara 23.01.2019, 21:32
31.

Das "riecht" nach einer bekannten Online Hassgruppierung von Kerlen. Das ist ein klassisches Argument von denen. Ziemlich deprimierend wie weit viele von ihnen damit kommen. Man will es jedem richtig machen und am Ende gibt es keine Gerechtigkeit für niemand.

Beitrag melden
Seite 4 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!