Forum: Panorama
Regen, Wolken, Kälte: Tschüss, lieber Sommer
Jens Büttner/DPA

Sie haben noch Lust auf ein bisschen Sonne? Dann schnell raus jetzt, denn in der kommenden Woche ändert sich das Wetter merklich. Zwar bleibt es vielerorts vergleichsweise warm - aber keinesfalls sommerlich.

Seite 1 von 2
baghira1 22.09.2019, 16:14
1. Letztes Jahr war zuviel

Weswegen dieser Sommer bei mir nicht die Freude früherer Jahre ausgelöst hat. Viele Tage über 30 Grad gabs auch dies Jahr.
Ich freu mich auf regnerische,kalte Tage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Global88 22.09.2019, 16:52
2. Immer wieder diese niedlichen

Meldungen... Die Natur braucht das eine wie das andere und auf den Regen ( wenn überhaupt) und die kühleren Tage freue ich mich. Die ausgedörrte Natur übrigens auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerameise 22.09.2019, 19:15
3.

Wir hatten dieses Jahr Rekordtemperaturen von über 40 Grad in Teilen Deutschlands. Wir haben geschwitzt ohne Ende und Nächte mit 23 Grad plus waren sicherlich viel, aber nicht erholsam. Ich glaube nach diesen Monaten haben wir uns mal wirklich Temperaturen zwischen 0 und 15 Grad verdient mit zusatzlich viel Regen. Ich habe mein Deckenbezug zwar wieder gefüllt, renne aber noch immer kurzärmelig rum, weil alles immer noch so aufgeheizt ist. Die Menschen, die solche Sommer mögen können ja froh sein, dass die Winter anscheinend kaum noch ihres Rufs gerecht werden. höchstens drei Wochen Schnee verteilt über die Monate und ggnüber der 50er Jahre ist der Winter eh bereits um einen guten Monat kürzer geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LorenzSTR 22.09.2019, 20:11
4. Endlich

Was an den vielen Wochen mit Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad toll sein soll, habe ich noch nie verstanden. Mittlerweile gibt's auch kaum noch wirklich Winter. Die typischen Sommer-Sonne-Jubelmeldungen haben seit Jahren einen faden Beigeschmack und heute müsste man singend fragen, wann es denn mal wieder richtig Winter wird. Die Natur braucht ganz unabhängig von persönlichen Vorlieben alle vier Jahreszeiten und schon alleine deshalb sind die überlangen Super-Sommer ein Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kika2012 22.09.2019, 20:16
5. Meckerameise

Ich habe mich bei Temperaturen bei über 35 Grad sehr wohl gefühlt und nachts auch kein Problem gehabt zu schlafen, bei 22 Grad in der Wohnung. Mir graut vor den nächsten 6 Monaten. Kälte und Regen, Igitt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halverhahn 22.09.2019, 20:25
6. Freue mich auch auf den Herbst/Winter

Und hoffentlich regnet es nun die nächste Zeit mal ordentlich und im ganzen Land! Und dann bin ich mal gespannt, ob die Medien dann auch mal was positives darüber schreiben. Aber negative Meldungen wie Dürre, zuviel Hitze, zu wenig Regen und bla bla verkaufen sich besser als ggf mal ein paar positive News übers Wetter... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xysvenxy 23.09.2019, 23:00
7.

Zitat von LorenzSTR
Die Natur braucht ganz unabhängig von persönlichen Vorlieben alle vier Jahreszeiten
Die Natur regelt das selber. Aber was wir als Natur ansehen wird sich verändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundusvultdecipi 23.09.2019, 23:38
8. Na,dann freuen Sie sich..

Zitat von halverhahn
Und hoffentlich regnet es nun die nächste Zeit mal ordentlich und im ganzen Land! Und dann bin ich mal gespannt, ob die Medien dann auch mal was positives darüber schreiben. Aber negative Meldungen wie Dürre, zuviel Hitze, zu wenig Regen und bla bla verkaufen sich besser als ggf mal ein paar positive News übers Wetter... ;-)
..mal über die nächtsten schlechten News.Denn starker Regen auf ausgedörrte Böden ergibt was?Überschwemmungen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomhuf 23.09.2019, 00:10
9. Stimmt so nicht unbedingt

Liebe Meckerameise, ich gebe Ihnen zu 50Prozent recht. Auch mir geht es so, dass ich heiße Sommer toll finde. Nach der Arbeit raus zum Radfahren, in den Garten oder ein, zwei Biere in einem schattigen Biergarten genießen, herrlich. Aber sechs Monate Kälte und Regen werden es nicht. Zumindest hier bei uns (im Südwesten) ist der Oktober oft ein sehr schöner und auch angenehm warmer Monat ohne lästige Gewitter. Durch Nov., Dez., Jan. müssen wir dann durch. Ab Februar blühen die Schneeglöckchen und spätestens Anfang März kann man den Frühling fast riechen und er läßt dann bald sein blaues Band wieder flattern. Also Kopf hoch, es geht schneller als Sie denken, oder sich erinnern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2