Forum: Panorama
Regierung stellt Restaurierungspläne vor: "Noch immer ist Notre-Dame gefährdet"
Philippe Lopez/ AFP

Im April stand Notre-Dame in Flammen - und Paris unter Schock. Präsident Macron gab ein ehrgeiziges Ziel aus, binnen fünf Jahren sollte die Kathedrale restauriert sein. Jetzt zeigt sich: Das wird kaum zu schaffen sein.

Seite 1 von 3
hw7370 16.10.2019, 17:18
1. Noch...

Noch immer frage ich mich, wie Notre Dames steinharte und dicke Holzbalken durch Funkenflug einfach in Brand gesetzt werden konnten, zumal in Frankreich ( wie in Deutschland) seltsamerweise und neuerdings staendig christliche Kirchen in Brand geraten. Bei der Renovation sollten derartige Funkenfluege mit beruecksichtigt werden. Etwa durch instalierte Wasserspender...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kritik 16.10.2019, 17:23
2.

Als die Bundesregierung im April "Unterstützung" beim Wiederaufbau von Notre-Dame angeboten hat, dachte ich zuerst: au weia, das würde den Wiederaufbau deutlich verzögern (siehe BER).
Offensichtlich haben die Franzosen das Angebot angenommen... :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontanistin 16.10.2019, 17:40
3. Anspruch und Wirklichkeit!

Wenn ehrgeizige Jung-Politiker J.F. K. nacheifern wollen, sind die Versprechungen in der Regel fernab jeder Realität. Gilt aber auch für Klimakanzler, Kanzler der blühenden Landschaften, etc. Der ach so mündige Wahlbürger läßt sich halt gerne (von Äußerlichkeiten blenden und achtet zu wenig auf Expertise!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurzelpurzel 16.10.2019, 17:54
4.

Hauptsache die Kirche wird wieder nutzbar gemacht! Nicht nur, damit die Gemeinde dort wieder die Messe feiern kann, sondern auch, damit die Kirchenhasser sich grün und blau ärgern können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hm2013_3 16.10.2019, 17:55
5. wetten dass

Notre Dames eher fertig ist als BER

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docthedoctorgimmethenews 16.10.2019, 17:56
6. Seltsam, davon habe ich nichts gehört

Zitat von hw7370
Noch immer frage ich mich, wie Notre Dames steinharte und dicke Holzbalken durch Funkenflug einfach in Brand gesetzt werden konnten, zumal in Frankreich ( wie in Deutschland) seltsamerweise und neuerdings staendig christliche Kirchen in Brand geraten. Bei der Renovation sollten derartige Funkenfluege mit beruecksichtigt werden. Etwa durch instalierte Wasserspender...
Sorry, aber dieser Kommentar ist sehr erstaunlich. Bitte nennen Sie mir diese "christlichen Kirchen"? Ich selbst lebe seit 35 Jahren in Frankreich und habe davon nichts gehört. Allerdings sind einige Kirchen in den beiden Weltkriegen den Bomben und Flammen zum Opfer gefallen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melnibone 16.10.2019, 18:01
7. Abreißen.

Welche jahrtausendelange Machtsymbolpolitik soll weiterhin 1000 Jahre die Menschen klein Halten und Steuermittel verschlingen.
Welche Staatsmittel aus dem französischen Haushalt dann nicht zielgerichtet ankommen können ... sei einem Monstrum geschuldet ... perfide für Alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
outsider-realist 16.10.2019, 18:05
8. Relation

Ich war wahrlich auch geschockt als ich die Nachricht über den Brand der Notre Dame erfuhr. Allerdings richtig erschüttert war und bin ich über die täglichen Brandrodungen in den Urwäldern dieser Welt, die unwiderbringlich zerstört werden und Millionen von Tieren das Leben kosten bzw. deren Lebensraum vernichtet und indigene Völker bedrohen. Allerdings scheint letzteres wohl nur verträumte Naturliebhaber und Tierfreunde zu interessieren. Anders kann ich mir die Desinteresse in den Medien und bei meinen Mitmenschen nicht erklären. Notre Dame hat es immerhin heute wieder als Topmeldung geschafft. Eigentlich traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teddi 16.10.2019, 18:11
9. Politiker...

Ein Politiker, der keine Ahnung von Brand noch Bau hat, sollte nicht solche unmöglichen Prognosen darbieten. Aber das zeigt sehr schön, wie Politiker, ohne nachzudenken, schnell den Wünschen der Öffentlichkeit nachreden, ohne die geringste Absicht zu haben, das so Versprochene auch in die Tat umzusetzen. Das sollte allen als Augenöffner dienen. Die Restaurierung von Notre Dame wird dagegen sicherlich näher an zehn Jahre brauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3