Forum: Panorama
Rote-Flora-Proteste: Polizei erklärt Hamburg zum Gefahrengebiet
DPA

150 Beamte gegen 300 Randalierer: In Hamburg ist es auf der Reeperbahn zu gewalttätigen Krawallen gekommen. Am Nachmittag werden neue Proteste erwartet, die Polizei hat das Stadtgebiet zum "Gefahrengebiet" erklärt.

Seite 2 von 24
thousandguitars 21.12.2013, 09:24
10. Schon seltsam...

Bei großen Themen wird meistens friedlich demonstriert - und bei den kleineren fliegen Steine. :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Esib 21.12.2013, 09:25
11. Bumerang

Zitat von sysop
150 Beamte gegen 300 Randalierer: In Hamburg ist es auf der Reeperbahn zu gewalttätigen Krawallen gekommen. Am Nachmittag werden neue Proteste erwartet, die Polizei hat das Stadtgebiet zum "Gefahrengebiet" erklärt.
Damit haben die Linksextemisten den entsprechend Verantwortlichen die besten Argumente in die Hand gegeben, dieses Zentrum zu schließen und selbst Leute wie mich, die der Schließung bisher kritisch gegenüber standen, vor den Kopf gestoßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeyfor 21.12.2013, 09:29
12. nicht lange fackeln

eine Demo für den Erhalt der "Kulturstätte" ist ja o.k. . Endet es in Krawallen würde ich die Randalierer über Weihnachten wegsperren. @ Polizisten : Ihr tut mir leid das Ihr wieder den Kopf hin halten müsst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dirk Ahlbrecht 21.12.2013, 09:30
13. ...

Zitat von sysop
150 Beamte gegen 300 Randalierer: In Hamburg ist es auf der Reeperbahn zu gewalttätigen Krawallen gekommen. Am Nachmittag werden neue Proteste erwartet, die Polizei hat das Stadtgebiet zum "Gefahrengebiet" erklärt.
Merke: Kommt der Mob vom linken Spektrum, sind diese niedliche Randalierer. Nach der Lesart: Fehlgeleitete Sozialarbeiter, die es im Grunde ihres Herzens nur gut meinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trackerdog 21.12.2013, 09:30
14. Keine Überraschung

Die Stadt hat sich, ebenso wie Berlin, schon vor Jahren für vogelfrei erklärt. Die Randalierer gehen eben konsequent an die Grenze dessen, was ihnen dort von Politik und Bürgern zugestanden wird.
Ich frage mich nur, warum ich Steuern zahlen muss, wenn der Staat seine primären Aufgaben nicht mehr wahrnimmt. Innere und äußere Sicherheit ist unverzichtbar für ein funktionierendes Staatswesen.
Ich frage mich auch, warum Menschen Politiker wählen, die gegen die Interessen der Normalbürger agieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AriadneMedea 21.12.2013, 09:34
15. Sie müssen mehr Prominente bie VOX...

..zeigen, auch ein Sender der Bertelsmannstiftung, die im Fernsehen sagen dürfen. "Alle Frauen sind Schlampen und Huren!". Stiftung Dummheit und Behinderung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltetdendieb 21.12.2013, 09:40
16. Na, dann weiß ich ja, wo ich heute Abend hingehe....

...so viel Action und Theater für Null Cent. Hamburg macht sich zum Kasper und die Richter auch, die eine solche Demonstration genehmigen. Während die, bei Demos wenig bis nicht aggressiven Nazis in Industriegebiete verband werden, dürfen Linksradikale die Innenstadt mit richterlichem Segen kapuut schlagen.

P.S.: Für die Räumung der "Roten Flora" sofort!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sternfalke77 21.12.2013, 09:46
17. Ähemm ...

Zitat von deus-Lo-vult
Warum werden solche Asoziale nicht einfach niedergeknüppelt und so lange im Knast arbeiten gelassen, bis der Schaden abgearbeitet ist? Diese Typen verstehen sowieso nurcGewalt. Und wer kommt für den Schade auf? Der Steuerzahler.
...soetwas ist doch fast zur Normalität geworden, wenn nur die richtigen Fußballclubs gegeneinander spielen !
Krakeelen Sie dann auch so herum ?
Manipulierbare Lemminge lassen sich ein ums andere Mal einspannen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil_sinclair73 21.12.2013, 09:48
18. Warum?

Gibt es denn irgendwelche Informationen warum die Randale stattfindet? Wäre doch vermutlich für den Leser zur Einordnung nicht unwichtig!

So ist nicht klar ob es um Zerstörungslust handelt oder um Protest!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alsterhai 21.12.2013, 09:48
19.

Was muss der Auswärtige Mitmensch beim lesen des Artikels denken? "Kulturzentrum Rote Flora"? Die Rote Flora ist eine völlig verkommende Immobilie, um die herum der Drogenhandel floriert. Sie dient als zufällig gewähltes Symbol von ein paar Spasskrawallmachern, welche sich einen linken Anstrich geben, weil es immer schick ist die Welt retten zu wollen. Nun wird Hamburg weiter zum nationalen Treffpunkt dieser Leute.

Doch lediglich die Hamburger Politik ist - trotz klarer Rechtslage - zu feige hier Lösungen anzugehen! Immer mehr Menschen in der Schanze haben keine Lust mehr auf diesen Schandfleck im Hamburger Stadtbild.

Und damit wir uns verstehen: es geht nicht um Yuppiesierung und baldige Modegeschäfte an diesem Ort: doch es muss dort wieder sauber und ansehnlich werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 24