Forum: Panorama
Rücktritt angenommen: Vatikan entfernt Mixa aus dem Bischofsamt

Erst Schläge - jetzt auch sexueller Missbrauch? Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat ein Vorermittlungsverfahren gegen Walter Mixa eingeleitet. Es geht um einen Fall aus dessen Zeit als Bischof von Eichstätt.

Seite 1 von 177
langsamer 07.05.2010, 14:00
1. Schämet Euch nicht, Schäflein, sondern laufet hinfort!

Denn "katholisch" bedeutet wohl, dass die Schäflein dem Hirten auch dann noch folgen, wenn der sich verirrt hat.

Beitrag melden
Stefanie Bach 07.05.2010, 14:01
2. Ein Gespenst geht um

Zitat von sysop
Erst Schläge - jetzt auch sexueller Missbrauch? Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat ein Vorermittlungsverfahren gegen Walter Mixa eingeleitet. Es geht um einen Fall aus dessen Zeit als Bischof von Eichstätt.
In seinem Buch "Du mußt dein Leben ändern" schreibt Peter Sloterdijk: "Ein Gespenst geht um in der westlichen Welt - das Gespenst der Religion."
(Peter Sloterdijk: Du musst dein Leben ändern)

Sollten sich auch die neuerlichen Vorwürfe gegen Mixa bestätigen, dann ist aus dem Gespenst ein Schreckgespenst geworden. Das Amt Bischof wäre in einer Weise beschädigt, die eine Erholung erst in Jahrzehnten möglich machen würde.

Beitrag melden
JensDD 07.05.2010, 14:05
3. wieso sitzt er dann noch nicht

er könnte sich doch mit Kachelmann eine Zelle teilen. Komisch das alles.

Beitrag melden
herr_grün 07.05.2010, 14:09
4. Tendenzberichterstattung

Bitte, bitte! Es handelt sich hier um ein Vorermittlungsverfahren. Es wird geprüft, ob Feststellungen getroffen werden können, aufgrund derer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden muss. Mixa ist für mich zum Inbegriff des heuchlerischen Predigers geworden, sein dreistes Leugnen wider die Wahrheit war schäbig. Und die damit einhergehende zusätzliche Demütigung und Beleidigung der Opfer, die sich letztlich zur Eidesstattlichen Versicherung genötigt sahen, war einfach nur verachtenswert. Aber hier handelt es sich nach wie vor um ein Vorermittlungsverfahren, das nicht zwangsweise in Ermittlungen münden muss. Zum jetzigen Zeitpunkt und Stand des Verfahrens darüber zu berichten, grenzt an Vorverurteilung und Tendenzberichterstattung. Bitte, bitte: Bleiben Sie auf dem Teppich – auch im Falle Mixa... Letztlich muss die Staatsanwaltschaft jeder Anschuldigung nachgehen und vorermitteln, ohne dass das etwas über die Qualität der Vorwürfe aussagt. Sie können berechtigt oder völlig haltlos sein. Warten Sie mit solcher Berichterstattung doch erst einmal ab, bin ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden ist.

Beitrag melden
Blautopas 07.05.2010, 14:13
5. Was übrig bleibt...

Dann schauen wir einfach mal, was am Ende übrig bleibt - außer Vorverurteilung.

Beitrag melden
beileidstourist 07.05.2010, 14:17
6. Ab auf den Scheiterhaufen!

Dazu empfehle ich übrigens noch folgende Lektüre:

http://www.sankt-ulrich-verlag.de/in...ich_katholisch

Buchbeschreibung:
Warum genügt es nicht, anständig und gewissenhaft durchs Leben zu gehen? Was machen Katholiken besser? Ist die Kirche nicht hoffnungslos rückständig mit ihrer Lehre über Ehe und Sexualität? Können Himmel, Hölle und Fegefeuer einem aufgeklärten Europäer des 21. Jahrhunderts noch vermittelt werden? Ist die Kirche ein Machtapparat, der den Menschen Angst macht? Oder lebt und stirbt man am Ende doch besser als katholischer Christ? Reinhold Michels, Ressortleiter Politik bei der Tageszeitung „Rheinische Post“ hat dem Bischof von Augsburg, Dr. Walter Mixa, der auch Militärbischof der deutschen Bundeswehr ist, eine ganze Reihe schonungsloser Fragen zum katholischen Glauben gestellt, die auch vielen Zeitgenossen auf der Zunge liegen.

Bischof Mixa, der für eine klare Sprache und ein offenes Wort ebenso bekannt ist wie für seine entschiedene Kirchlichkeit, zeigt in seinen Antworten auf, wie sich christlicher Glaube und katholisches Bekenntnis zum modernen Alltag verhalten. In „Selbstverständlich katholisch!“ arbeiten ein profilierter Tageszeitungsjournalist und ein ebenso profilierter Bischof heraus, was Katholisch-Sein ausmacht und warum Katholiken sich in der Welt von heute nicht verstecken müssen.

Der Geschäftsführer des Verlags ist übrigens Dirk Hermann Voß, der Ex-Berater von Herrn Mixa, der zunächst erst einmal alle Vorwürfe gegen den Bischof als unwahr zurück gewiesen und mit straf- und zivilrechtlichen Konsequenzen gedroht hatte...

Beitrag melden
Gebetsmühle 07.05.2010, 14:21
7. grauenfoll

Zitat von sysop
Erst Schläge - jetzt auch sexueller Missbrauch? Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat ein Vorermittlungsverfahren gegen Walter Mixa eingeleitet. Es geht um einen Fall aus dessen Zeit als Bischof von Eichstätt.
es ist wirklich beschämend was aus dieser kirche geworden ist. ich hab meinen austritt vor über einem jahr nach vielen jahrzehnten noch keinen tag bereut. jeden tag ein neuer skandal, jede woche neue schweinereien die jetzt ans licht kommen und hunderte von jahren todgeschwiegen wurden. traurig traurig. ich hoffe, er wird eingesperrt, wenn er es wirklich getan hat. besser er gesteht, als dass er den opfern einen langen prozess zumutet. mixa, mir graut vor dir.

Beitrag melden
Markus Heid 07.05.2010, 14:21
8. Anfangsverdacht

Zitat von JensDD
er könnte sich doch mit Kachelmann eine Zelle teilen. Komisch das alles.
Weil es sich um Vorermittlungen handelt. Die Staatsanwaltschaft überprüft einem Anfangsverdacht. Das heißt noch lange nicht das Herr Mixa sexuellen Mißbrauch begangen hat.

Beitrag melden
Viper2024 07.05.2010, 14:22
9. Katholische Kirche am Abgrund

Normalerweise bin ich dafür niemanden vorzuverurteilen, doch hat Mixa bereits in der Vergangenheit gelogen - und wer Gelder für ein Waisenhaus in ein Solarium und Antiquitäten investiert ist moralisch eh verdorben.

Langsam glaube ich aber das die ganze katholische Kirche am Abgrund steht, ich meine irgendwann müssen doch auch die verblendetsten Menschen erkennen, das es so nicht weiter gehen kann. Die Missbaruchsfälle der letzten Zeit sind doch nur die Spitze des Eisbergs und wer das Buch die "Vatikan AG" gelesen hat, weiß auch um die Zusammenarbeit zwischen Mafia und katholischer Kirche.

Vielleicht entsteht aus den Trümmern der katholischen Kirche in Zukunft eine ökologische und technologiefreundliche neue Religion - wo Moral und Anstand und nicht irgendwelche Dogmen und Seilschaften ausschlaggebend sind.

Beitrag melden
Seite 1 von 177
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!