Forum: Panorama
Ryanair-Notlandung in Frankfurt-Hahn: "Wir fühlen uns alleingelassen"
Minerva Galvañ

Als eine Ryanair-Maschine in Frankfurt-Hahn notlandet, sitzt Minerva Galvañ Domenech auf Sitz 8B. Im Interview berichtet sie von Panik in der Kabine - und erhebt Vorwürfe gegen die Billigairline.

Seite 1 von 14
weltraumschrott 14.07.2018, 16:15
1. Denkt an die Preise...

Ryanair fliegt für einen Zehner (in Worten: zehn Euro) von Berlin Tegel nach Palma de Mallorca. Da darf man auch im Falle einer Havarie keinen Service erwarten. Ich wette, wenn Flixbus eine Panne hat, zahlen die auch keine Hotelübernachtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teichenstetter 14.07.2018, 16:29
2. 50 Euro

für einen Flug bezahlen und dann ein Hotelzimmer gestellt bekommen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter-11 14.07.2018, 16:34
3. Billig

... geht zu Lasten der Sicherheit und ganz sicher zu Lasten des Services. Insofern sollte man sich schon überlegen mit welcher Airline man fliegt. Die Sicherheit muss gewährleistet sein, aber alles immer billiger haben zu wollen und dann noch einen Topservice zu erwarten, ist irgendwie weltfremd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SGPDIDA 14.07.2018, 16:37
4. Eine der schlimmsten Airlines die es gibt!

Für diese Nummer muss Ryanair auseinander genommen werden. Die Leute so alleine zu lassen zeigt was für eine schlechte Airline Ryanair ist. Billig hin oder her, hier haben sie bewiesen das sie die Basics nicht beherrschen und damit keine vertrauenswürdige Airline sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aleron 14.07.2018, 16:46
5. Willkommen bei Ryanair. Wie ich schon in einem anderen Beitrag geschri

anderen Beitrag geschrieben habe, Ryanair ist billig, in jeder Hinsicht. Lieber 20 oder 30 Euro mehr ausgeben und dafür aber den Flug geniesen können. Wer das nicht braucht kann gerne weiter diese Fluggesellschaft nehmen. Zum Leidwesen der Beschäftigten sowie der Fluggäste wird es Ryanair noch viel zu lange geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 14.07.2018, 16:54
6. ....

Die Masse machts. Geiz ist geil funktioniert, auch weiterhin. Die Masse an Leuten die für fast nichts von A nach B wollen ist fast unendlich. Ryanair wird die paar vergrätzten Leute locker verschmerzen. eine Alibi e-mail, ein paar Euro Kompensation und weiter geht das Geschäft. Don´t panic

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c_pp 14.07.2018, 16:59
7.

Ach Güte.
Ich habe nach einer Sicherheitslandung wegen Brandgeruch auch schon mal eine Nacht auf einem Flughafen verbracht. Und das war Lufthansa für 3500 Euro. Auf den Preis kommt es wirklich nicht an.

Für die ohne Zweifel zustehende Entschädigung durch die Verspätung musste auch erst ein Kölner Gericht bemüht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blindschleicheausfrankfur 14.07.2018, 17:12
8. Frechheit!

das die Passagiere mit Schock und dergleichen nicht betreut wurden...
und für das gesamte andere Management muss Ryyian Air belangt werden!
Das kann doch nicht war sein, das nicht mal das Bordpersonal geholfen hatte und alle noch ne dreiviertel Stunde im Flugzeug sitzen mussten!
Ryian Air...
abwickeln und für nen guten Zweck spenden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_Grunzi_ 14.07.2018, 17:18
9. Sicherheitslandung Notlandung !

... und das kann jeder Airline passieren. Die Sinkrate war auch nicht sooo dramatisch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14