Forum: Panorama
Saudisches Gutachten: "Wenn Frauen Auto fahren, gibt es mehr Homosexualität"

Zehn Peitschenhiebe für eine Autofahrt - in Saudi-Arabien werden Frauen hart bestraft, wenn sie sich ans Steuer setzen. In einem Gutachten liefert ein Geistlicher dafür nun die Begründung: Fahrende Frauen verlieren angeblich ihre Jungfräulichkeit, außerdem könnten sie in die Prostitution abrutschen.

Seite 1 von 24
cassandros 03.12.2011, 12:52
1. Der Geistliche an sich ist nicht im Zustand der Zurechnungsfähigkeit

Zitat von sysop
Fahrende Frauen verlieren angeblich ihre Jungfräulichkeit,
Dann muss es korrekt wohl "Der Automobil" heißen.

Zitat von sysop
außerdem könnten sie in die Prostitution abrutschen.
So billig wie der Sprit da unten ist?
Ach, was!
Bei den hiesigen Benzinpreisen kann man sich vielleicht vorstellen, daß die eine oder andere Dame auf den Gedanken kommt, vor der Fahrt zur Tankstelle auf dem Straßenstrich Station zu machen, um sich eine Tankfüllung dazuzuverdienen.
Aber im Land von 1001 Nacht ...?

Beitrag melden
mm01 03.12.2011, 12:55
2. ....

"Eine saudi-arabische Aktivistin sagte der britischen "BBC", Kamal Subhis aktuelles Gutachten sei "total geisteskrank"."

Dem ist nichts hinzuzufügen. Lachen muss ich allerdings immer noch....

Beitrag melden
lobbie 03.12.2011, 12:58
3. Mich

würde mal seine Doktorarbeit interessieren....oder ist er direkt Professor geworden?
Wenn ja, dann wäre das doch was für bestimmte deutsche Personen, die der Politik nahestehen oder standen oder wieder wollen...

Beitrag melden
Sawubona 03.12.2011, 13:00
4. Das ist doch klar:

"Subhi begründet diese Prognose mit dem Sittenverfall, den er in anderen islamischen Ländern beobachtet haben will, wo Frauen das Autofahren erlaubt ist.
Dann fassen sich die Jungs auf dem Rücksitz aus lauter Langeweile gegenseitig an den Pöter!! Die haben ja nichts mehr zu tun!!

Beitrag melden
cassandros 03.12.2011, 13:01
5. eine Chaffeuse für den Papst

Zitat von mm01
"Eine saudi-arabische Aktivistin sagte der britischen "BBC", Kamal Subhis aktuelles Gutachten sei "total geisteskrank"." Dem ist nichts hinzuzufügen. ....
Eine Frage hätte ich noch:
Dürfte eine Frau eigentlich - im Prinzip, mein ich - im Vatikan ans Steuer?

Beitrag melden
aaback 03.12.2011, 13:02
6. Ist das PI?

Vielleicht sollte man mal einen Moment innehalten, bevor man sich aufregt wegen dieses Schwachsinns und überlegen, wie es wäre, wenn es sowas bei uns gäbe.

Sehen Sie, meine Herren, irgendwie kann man die Saudis verstehen.....(:-D)

Beitrag melden
enfanterrible 03.12.2011, 13:05
7. Voll OK

ich finde es auch ein Unding, Frauen ans Steuer von Autos zu lassen.
Wenn man sich allein mal überlegt, wie viele Parkschäden dadurch entstehen!
Zudem erhöht es unnötig die Mobilität, das Selbstwertgefühl und führt möglicherweise sogar in die Unabhängigkeit!
Eines Tages wird es sicherlich Golfwagenartige Elektrogefährte mit vordefinierbarem Aktionsradius geben, um denen wenigstens die täglichen Einkäufe zu erleichtern.
Bis dahin bleibt es eben etwas schwierig.
Man kann aber derzeit auch aus der Not eine Tugend machen und Autofahrten als Druckmittel für diverse Gefälligkeiten einsetzen.

Beitrag melden
aeronaut79 03.12.2011, 13:09
8. Stehengeblieben

Diesen wirren, islamistischen Systeme sind in der Zeit stehengeblieben. Ich bin froh in der freien Welt zu leben.

Beitrag melden
Foul Breitner 03.12.2011, 13:10
9. Nicht unplausibel

Denn ohne KfZ ist der Autostrich undenkbar.

Beitrag melden
Seite 1 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!