Forum: Panorama
Saudisches Gutachten: "Wenn Frauen Auto fahren, gibt es mehr Homosexualität"

Zehn Peitschenhiebe für eine Autofahrt - in Saudi-Arabien werden Frauen hart bestraft, wenn sie sich ans Steuer setzen. In einem Gutachten liefert ein Geistlicher dafür nun die Begründung: Fahrende Frauen verlieren angeblich ihre Jungfräulichkeit, außerdem könnten sie in die Prostitution abrutschen.

Seite 7 von 24
F. Oblong 03.12.2011, 14:04
60. Vorsicht!

Zitat von e-ding
Ja, lassen wir ja aber ein wenig drüber lachen dürfen wir doch, oder?
Über Humor verstehen da manche gar kein' Spaß.

Beitrag melden
doubledamage 03.12.2011, 14:05
61. Dieses Eingabefeld nervt

Zitat von Foul Breitner
Denn ohne KfZ ist der Autostrich undenkbar.
Laut meinen Informationen tippeln nicht die Freier am Straßenrand auf und ab und warten auf vorbei fahrende Bordsteinschwalben in Autos, sondern umgekehrt. Auch wenn diese Vorstellung schon irgendwie zum Schmunzeln anregt.

Aber ich bin sicher, gerade in der Männerwelt findet sich breite Zustimmung, wenn man Männern das Führen eines PKWs untersagt, um damit den Straßenstrich und die Prostitution einzudämmen...

Und zu dem Professor und seinen Aussagen kann man doch sonst nur eines sagen: Er irrt.

Denn immerhin weiss doch jeder, dass Schwulgas schwul und Lesbengas lesbisch macht und nebenbei in Area 51 die Aliens jeden Tag mit den MiBs Party machen und Bielefeld gar nicht wirklich existiert.

Beitrag melden
Ein Daniel 03.12.2011, 14:06
62. Vergleiche

Zitat von albert schulz
Unsere Kirchenmänner haben schon ganz andere Dinge verkündet und tun das bis heute in ihren Traktaten. Juristisch ähnelt die Situation der unseren vor hundert, im Einzelfall vor fünfzig Jahren (Arbeitserlaubnis etc.), also auch nicht sonderlich aufregend.
Vor hundert oder fünfzig Jahren wurden Frauen hier bei solchen Vergehen ausgepeitscht und durften ohne männliche Begleitung nicht aus dem Haus? Waren generell durch das Gesetz unmündig? Und das ist ja nur eine Facette des Rechts in Saudi-Arabien, gerade auch was Frauen angeht.

Zitat von albert schulz
Frau entscheidet und greift zu. So furchtbar anders wird es dort faktisch auch nicht zugehen.
Hier werden Frauen aber nicht mit 8 Jahren verheiratet und deren Scheidung dann (zweimal) zurück gewiesen - vom Gericht. Dort entscheidet noch der Mann, der Vater, oder der jeweilige Vormund überwiegend. Sollte das anders sein, bitte mich widerlegen. Man freut sich ja über jeden Lichtblick.

Natürlich könnte man sagen, die Frauen dürfen auch nein sagen - oder eben ja (wenn auch Schweigen ausreicht), so wie im Fall der 10 Jährigen, die vor nicht langer Zeit von einem Notar verheiratet wurde, als dann dritte Ehefrau. Diese sagte, mit sicherlich wohlwollender Unterstützung der Eltern, ja.

Also alles in Butter?

Beitrag melden
jujo 03.12.2011, 14:07
63. ....

Das ist ja das schöne an den Religionen, daß die diese beherrschenden ( alte Männer ) sich ihren Glauben, die Lehren daraus nach ihrem Gutdünken zurechtlegen können. Das Fussvolk hat sich zu fügen!
Das war so, das ist so und, ich habe die Befürchtung, das es noch lange so bleiben wird!

Beitrag melden
Emil Peisker 03.12.2011, 14:07
64. Ironie-Zeichen

Zitat von riccardo
Die unzähligen Love-Mobiles an deutschen Autobahnzubringern geben dem Mann völlig recht. Autofahren befördert offensichtlich die sexuelle Hemmungslosigkeit. Häme ist also fehl am Platz.
Sie haben die Ironie-Zeichen vergessen. Wenn Sie es ernst gemeint haben, so beleidigen Sie Millionen deutscher Frauen, die tagein, tagaus das Auto nutzen.

Beitrag melden
novic 03.12.2011, 14:09
65. es geht wohl eher darum..

dass die Jungs Angst haben. Vor Kontrollverlust.
Wenn die Mädels plötzlich Autofahren dürfen, dann entziehen sie sich damit physisch ein Stück weit der Kontrolle.
Der Rest ist homophobe Garnitur und Deko.

Aber mal an die, die sich über den schwachmatischen Inhalt dieses "Gutachtens" im Kontext mit der Religion lustig machen:
In unseren Breitengraden gehts ja nicht sonderlich anders zu.
Man erinnere sich an

- Durch die schnelle Drehung beim Walzer kann es zu Gehirnblutungen kommen.

- Kein Mensch überlebt eine Zugfahrt schneller als 35 Km/h

oder etwas neuer, aus dem letzten Jhd:

- Der Rock n Roll verroht die Jugend

- Durch Heavy Metal steigt die Selbstmordrate

- "Gewaltvideos" sind schuld daran, dass die Jugend so verkommen ist.

- Egoshooter trainieren unsere Kids zu Mördern (auch beliebt in Kombination mit der Haschischspritze)

oder wers noch aktueller mag:

- Flächendeckende Videoüberwachung, Vorratsdatenspeicherung und biometrische (Voll-)erfassung der Bevölkerung schützt vor islamischem Terrorismus

- die Netzüberwachung dient ausschliesslich der Bekämpfung von Kinderpornographie, Terrorismus und schwerster Kriminalität

http://gutjahr.biz/blog/wp-content/u...schangriff.png

nicht zu vergessen:
- Im Flugzeug sind nur Flüssigkeiten bis 50ml in transparenten Kunststoffbeuteln explosionssicher aufbewahrt

oder

- die von mir geschriebene Doktorarbeit ist KEIN Plagiat!

Fazit:
Sch*** wurde und wird immer gelabert. Ganz egal ob sich damit jemand persönlich profilieren will oder ob damit ein politisches Ziel kaschiert, pervertiert oder von selbigem einfach nur abgelenkt werden soll.

Beitrag melden
andirasper 03.12.2011, 14:10
66. Ähm

Zitat von Sughi
"Als Subhi einmal in einem anderen arabischen Staat - dessen Namen er nicht nennt - ein Café besucht habe, hätte ihm eine Frau mit einer Geste zu verstehen gegeben, dass sie "verfügbar" wäre."
Da hat er wohl den gehobenen Mittelfinger falsch interpretiert.

Beitrag melden
christianf 03.12.2011, 14:11
67. .

Zitat von albert schulz
Dieser alttestamentarische Blödsinn, daß Männer über Frauen herfallen, scheint dort tatsächlich noch geglaubt zu werden.
Oh, das ist kein Unsinn! Unverheiratete junge Männer, die ständig unter Triebstau stehen und nie einen vernünftigen Umgang mit dem anderen Geschlecht erlernt haben, fallen tatsächlich regelmäßig über alles her was ein Loch hat. Nicht nur über Frauen, Jungs laufen in Saudi Arabien auch ständig Gefahr, vergewaltigt zu werden. Und oft wird in der Saudischen "Justiz" dann auch noch das Opfer zum Täter gemacht. Publik wird so etwas nur in Einzelfällen, wenn es westliche Jugendliche erwischt.

Beitrag melden
Werner655 03.12.2011, 14:12
68. Titel

Zitat von sysop
Zehn Peitschenhiebe für eine Autofahrt - in Saudi-Arabien werden Frauen hart bestraft, wenn sie sich ans Steuer setzen. In einem Gutachten liefert ein Geistlicher dafür nun die Begründung: Fahrende Frauen verlieren angeblich ihre Jungfräulichkeit, außerdem könnten sie in die Prostitution abrutschen.
Saudi Arabien - unser stabilisierender Partner in der Region...!

Beitrag melden
mitleserb 03.12.2011, 14:12
69. Es mutet

absurd an, dieses Gutachten und seine Schlussfolgerungen. Heute tut es das, und wie war es bei uns vor n Jahren (n>150) um die Frauenrechte bestellt? Worüber werden unsere Nachkommen in x Generationen lachen, wenn sie hören/sehen/lesen welchen abstrusen Blödsinn wir heute glauben (zu Wissen)?

Mir erinnern solche Stories immer wieder an unsere geliebte katholische Kirche und deren Gutachten quer durch die Geschichte. Oder an so viele amerikanische "Studien". Beides hat in der Vergangenheit immer wieder zu interessanten Schlussfolgerungen (vulg.: Blödsinn) geführt. Dennoch glauben viele hier daran.

Wie weit sind wir also wirklich erhaben über solche Gutachten und deren Schlussfolgerungen?

Beitrag melden
Seite 7 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!