Forum: Panorama
Scharf oder süß: Geben Sie (Ihren) Senf dazu!

Seit 3000 Jahren setzen die Menschen auf die breiige Schärfe aus den Samenkugeln der Senfpflanze. Dabei muss es nicht immer um die Wurst gehen. Die vielseitige Paste bringt jede Menge Würze ins kulinarische Leben.

Seite 1 von 4
jberner 03.04.2008, 14:11
1. Löwensenf scharf?

Seit einiger Zeit wird Düsseldorfer Löwensenf nur noch unter Vermeidung des Wortes "scharf" angeboten - der heißt nur noch "extra". Ist das Wort "scharf" unter irgendeine EU-Verordnung geraten?

Beitrag melden
Paolo 03.04.2008, 14:22
2. Ich steh' eher auf Chili...aber richtig!!

Zitat von jberner
Seit einiger Zeit wird Düsseldorfer Löwensenf nur noch unter Vermeidung des Wortes "scharf" angeboten - der heißt nur noch "extra". Ist das Wort "scharf" unter irgendeine EU-Verordnung geraten?
Das muß daran liegen, dass das Zeug überhaupt nicht scharf ist...
;-))

Beitrag melden
berufszyniker 03.04.2008, 14:42
3. Nicht nur als Paste...

... mal einfach die Senfkörner verwenden.
Sie sind meistens Hauptbestandteil vieler Indischer und Parkistanischer Gerichte (v.a. vegetarische).

Tipp für alle, die Mal Bolognese vegetarisch versuchen wollen: Vegetarisches Gehacktes besorgen (Pilzsubstrat oder Tofugehacktes), erst Senfkörner im Öl aufbacken (aufplatzen lassen), dann Zwiebeln und Knoblauch. Erst zum Schluss das "Fake-Gehackte". Ein Spritzer Maggi (hier in England verwende ich Marmite) und die Senfkörner geben dem ganzen eine Note, die es beinahe "echt" schmecken lassen.

Senfkörner (helle und dunkle) sind in meiner Küche nicht mehr wegzudenken.

Liebe Grüße

Jagbeer Singh Khalsa

Beitrag melden
Paolo 03.04.2008, 14:47
4. Mmh...

Zitat von berufszyniker
... mal einfach die Senfkörner verwenden. Sie sind meistens Hauptbestandteil vieler Indischer und Parkistanischer Gerichte (v.a. vegetarische). Tipp für alle, die Mal Bolognese vegetarisch versuchen wollen: Vegetarisches Gehacktes besorgen (Pilzsubstrat oder Tofugehacktes), erst Senfkörner im Öl aufbacken (aufplatzen lassen), dann Zwiebeln und Knoblauch. Erst zum Schluss das "Fake-Gehackte". Ein Spritzer Maggi (hier in England verwende ich Marmite) und die Senfkörner geben dem ganzen eine Note, die es beinahe "echt" schmecken lassen. Senfkörner (helle und dunkle) sind in meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Liebe Grüße Jagbeer Singh Khalsa
Klingt lecker. Geht es denn auch mit echtem Gehacktes?

Beitrag melden
berufszyniker 03.04.2008, 14:52
5. Hehe...

Zitat von Paolo
Klingt lecker. Geht es denn auch mit echtem Gehacktes?
Na, klar! ;o)

Beitrag melden
DeeDeeBee 03.04.2008, 14:53
6. Mein Senf...

Zitat von Paolo
Das muß daran liegen, dass das Zeug überhaupt nicht scharf ist... ;-))
Einfach `mal ein frisches! Töpfchen vom Original im Laden in der Altstadt kaufen und dann noch `mal tönen, der Löwensenf sei nicht scharf...

... und wer auf Chilli steht: Die neuesten Löwensenf-Varianten mit Chilli sind aber gar nicht zu verachten.

Schärfe? Der "Düsseldorfer Senf" wird von Löwensenf für ALDI gemacht, hat einen etwas höheren Anteil an Senfölen und ist noch ein wenig schärfer, dafür weniger fein, wie der Löwensenf "extra".

Wem das alles noch nicht scharf genug ist: Habaneros im gut sortierten Markt kaufen, in gutes Olivenöl fein marinieren und mit reichlich Löwensenf "extra" mischen. Dann dürfte es, was Schärfe bei gelichzeitigem Geschmack angeht, keine Fragen mehr geben...

Beitrag melden
Paolo 03.04.2008, 15:03
7. Hier posten endlich mal Genießer

Zitat von DeeDeeBee
Einfach `mal ein frisches! Töpfchen vom Original im Laden in der Altstadt kaufen und dann noch `mal tönen, der Löwensenf sei nicht scharf... ... und wer auf Chilli steht: Die neuesten Löwensenf-Varianten mit Chilli sind aber gar nicht zu verachten. Schärfe? Der "Düsseldorfer Senf" wird von Löwensenf für ALDI gemacht, hat einen etwas höheren Anteil an Senfölen und ist noch ein wenig schärfer, dafür weniger fein, wie der Löwensenf "extra". Wem das alles noch nicht scharf genug ist: Habaneros im gut sortierten Markt kaufen, in gutes Olivenöl fein marinieren und mit reichlich Löwensenf "extra" mischen. Dann dürfte es, was Schärfe bei gelichzeitigem Geschmack angeht, keine Fragen mehr geben...
Auf einer Skala von 1-10 liegt Tabasco bei 5. Ich verdrücke täglich meine Soßen, die bei etwa 9 liegen. Die Steigerung ist nicht addiert, sondern quasi logarythmisch (oder so).

Pepperoni von Kattus sind so la la, Löwensenf gibt mir so keine Schärfe mehr, obwohl nach ein paar Tagen der Abstinenz mir die Augen etwas Tränen *lol*

Gehen Sie mal hierhin. Da lernt man viel über Chilis...aber auch scharfe Senfe: (von denen ist auch die Skala)

www.pepperworld.com

Den Löwensenf mir Habaneros mischen, hab ich schon gemacht. Das ist echt ein Genuß...

;-))

Beitrag melden
Mulharste 03.04.2008, 15:22
8. ich als Senffaschist und Fetischist

:-) muss selbigen hinzugeben.

Also gleich mal raus mit der Polemikkeule. :-)

Düsseldorfer Senf geht ja wohl mal gar nicht. Das hat mit der Idee Senf nix zu tun. Etwas viel Essig dran. Als Ossi schwör ich natürlich auf den guten Bautzner , scharf und mittelscharf. NEIN ich dulde keine Alternativvorschläge...
Sie haben schlicht ALLE keine Ahnung :DD

Genua das gleiche bei süßem Senf und Develey. Meinetwegen haben die den erfunden oder entdeckt, schmeckt trotzdem nich. Ähnlich der dort hergestellten Mayo oder der hochgradig am Grundgedanken vorbeigehende Ketchup.

Der einzige süße Senf, der genug Qualität besitzt und eine würdige Weisswurst (ja, ich als Saggse esse sowas) noch zu verbessern weiß, ist der von Hendlmayr. Auch hier sind anderslautende Meinungen NICHT erwünscht oder gar gestattet. Ich unterstelle dem Schreiber des zu Grunde liegenden Artikels ferner kulinarisches Banausentum, wenn er in Zusammenhang mit Senf noch einmal die Firma Dallmayr erwähnt.

Die sollen Kaffee machen und gut :D. Das ist schon Zumutung genug.

SO..nunmal zum Produkt an sich.

Ich bin großer Fan erwähnten Dijonsenfes. Verfeinert er doch jedwede Art von Vinaigrette (für den Verfasser des Artikel-das ist Dressing, oder Tunke *feix*).

Senf muss auch nicht immer scharf sein. Es gibt hier in LE nen LKaden, der sich ausschließlich mit dem Vertrieb von Senf beschäftigt. DA sind sensationelle SAchen dabei. Erwähnter Feigensenf ist da harmlos.

Bärlauchsenf..Sensationell, Himbeersenf irre, Hagebutte, Brennessel...

...ich muß an den Herd.....

:DD

*zerreist mich*

Beitrag melden
berufszyniker 03.04.2008, 15:30
9. Und noch ein Tipp

Wenn es doch hier um die individuelle Schärfe geht, möchte ich empfehlen, mal in einen English Shop zu gehen (oder in ein gut sortiertes Spezialitätengeschäft oder -abteilung eines Kaufhauses) und sich eine Packung Tewkesbury Mustard Flour (Senfmehl) zu holen.
So kann man sich seinen Senf selbst zusammenrühren.
Ich habe dabei schon die tollsten Variationen ausprobiert, inklusive Hinzugabe von Vanilie...

Sehr zu empfehlen.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!