Forum: Panorama
Schaulustige bei G20-Krawallen: Gewalt gucken, wie geil!
Getty Images

Schaulustige bestaunen und beklatschen die Krawalle in Hamburg. Für sie ist die Gewalt ein unterhaltsames Spektakel, manche lassen sich gar zu Straftaten verleiten. Courage beweisen nur wenige.

Seite 4 von 9
Tandor 08.07.2017, 16:07
30. Friedliche Demonstranten?

Welche friedlichen Demonstranten sollen den gestern abend im Schanzenviertel gesessen sein?
Da war keine Demo.
Da waren Leute die die Krawallnacht als Happening miterleben wollten, und die sie durch ihre Anwesenheit erst ermöglicht haben.
Vor allem wenn dan Argumente kommen "bin auch gegen G20, weil viel zu teuer" ist das nur noch lächerlich, das sie es sind die solche Gipfel so teuer machen, ist ihnen dabei aber vollkommen egal.

Solche Gipfel sind notwendig, und wenn sie nur noch in totalitären Staaten möglich sind, wo sich keiner traut dagegen auf die Straße zu gehen währe das sehr schade.

Beitrag melden
Monika Lowinsky 08.07.2017, 16:10
31. @mach999

Zitat von Mach999
Die Polizei hat alle in einen Topf geschmissen und kräftig umgerührt. Camp geräumt, ohne dass davon Gewalt ausging, weil es hätte ja können. Demo blockiert und angegriffen, ohne dass davon Gewalt ausging, weil es hätte ja können. Kein Wunder dass das zu einer Solidarisierung von friedlichen Demonstranten mit den Gewalttätern führt. Wenn man sowieso von der Polizei in einen Topf geworfen wird, dann fühlt man sich irgendwann auch so. Es hätte so oder so Krawalle gegeben. Aber sie wären nicht so verheerend gewesen, und es wäre nicht zu einer breiten Solidarisierung gekommen. Diese Entwicklung hat sich die Polizeiführung selbstzuzuschreiben.
Polizei - das ist ein Teil der Kriegerkaste einer Gesellschaft. Das einzelne Individuum wird dahingehend konditioniert, seinem Herren blind zu gehorchen. Was nicht zum Staatsapperat gehoert ist das "Polizeiliche Gegenueber", das notfalls mit Gewalt besiegt werden muss. Alles was fuer die Obrigkeit bedrohlich sein koennte gilt es schon so frueh wie moeglich zu eliminieren. Wie soll der einzelne differenzieren, wenn er durch die Gehirnwaesche der Polizeiausbildung gegangen ist ?

Beitrag melden
walter_de_chepe 08.07.2017, 16:12
32. Fehler werden seit Jahrzehnten gemacht

Mit Hausbesetzern, Antifa und dem Fußballclub, bei dem nur die braune Farbe stimmt, hat man in Hamburg einen ganz besonderen St. Pauli-Faschismus geduldet und sprießen lassen. Wenn ein Bundesland so versagt, wenn die Bürger ihre Stadt versiffen lassen und es kümmert sie nicht, dann gehört es aufgelöst. Hamburg hat sich als nicht demokratiefähig erwiesen.

Beitrag melden
Grummelchen321 08.07.2017, 16:12
33. An alle

die meinen die sinnlose Gewalt zu verharmlosen hier geht es um die Selfiemacher die Polizei und Rettungskräfte behindert und für schöne Bilder und Videos die Sache noch befeuert haben.Diese Personen sollte man wie die eigentlichen Täter zur Begleichung der Schäden heranziehen.

Beitrag melden
weltmann 08.07.2017, 16:14
34. Anti G 20 - abschieben

Immer wieder traurig - diejenigen die vom Sozialstaat leben, oder in ihrer behüteten Gesellschaft so gelangweilt sind, dass sie den "Kick" brauchen gehen ins extreme. Dann müssen junge Polizisten leiden, weil ein paar Idioten Krawall wollen.

Einfache Lösung - Anarchisten nach Afghanistan, Yemen öde Syrien abschieben- dann können die mal sehen wie ein Leven ohne Staatsmacht und Taschengeld aussieht. Und hart arbeitende Menschen bleiben von Gewalt verschont!

Beitrag melden
karend 08.07.2017, 16:16
35. .

"Für sie ist die Gewalt ein unterhaltsames Spektakel, begeistert machen sie Selfies, manche lassen sich gar zu Straftaten verleiten."

Das ist unsere Gesellschaft – jeder macht, was er will, ganz gleich, ob andere darunter leiden. Egoismus pur. Regeln? Die gelten nur für andere.

Beitrag melden
eagle2014 08.07.2017, 16:18
36. Geld!

"Er kostet zu viel Geld, man sollte es den Obdachlosen geben." - was geht 15-jährige unser Geld an?? Wer keine Steuern zahlt hat nicht mitzureden (Ausnahme Ex-Zahler wie zB Rentner). Es sind aber immer wieder Schüler, Studenten, und Langzeitarbeitslose, die unsere Gelder verteilen wollen...

Beitrag melden
Grummelchen321 08.07.2017, 16:20
37. An alle

die meinen die sinnlose Gewalt zu verharmlosen hier geht es um die Selfiemacher die Polizei und Rettungskräfte behindert und für schöne Bilder und Videos die Sache noch befeuert haben.Diese Personen sollte man wie die eigentlichen Täter zur Begleichung der Schäden heranziehen.

Beitrag melden
derdermalwassagt 08.07.2017, 16:21
38. Unfassbar.....

Was so mancher hier von sich gibt! Von wegen die Polizei ist der Aggressor..... Ja klar, die kommen extra aus Griechenland, Italien und vor allem aus Spanien zur Schanze, um friedlich zu demonstrieren! Wie peinlich, zu behaupten, daß die Polizei Schuld daran hat, daß Linksfaschisten aus ganz Europa planen, mit Steinen und Molotowcocktails von Häuserdächern auf Polizisten zu werfen, und deren Tod in Kauf zu nehmen, nur weil ihnen danach ist.....! Aber dafür konnten die ganz schön schnell abhauen, als das SEK anrückte.... Dann wars erstmal vorbei mit Krieg spielen.... Alle, die an so einer "Demo" teilnehmen, haben für mich eine kollektive Teilschuld, mitgehangen, mitgefangen... Ab in den Bunker, sind ja genug Plätze frei!!!

Beitrag melden
martinbrandis 08.07.2017, 16:30
39. Spiegel,Spiegel

das ist leider der falsche Kommentar zu dem was hier geschehen ist.Es gab genug Leute die sich dem Schwarzen Block(der übrigens zu mehr als 90% nicht aus Hamburg kam,weil sie uns noch nicht mal verstanden haben)entgegengestellt haben.Aber ist es die Bürgerpflicht sich dem unbewaffnet entgegen zustellen,wenn 15000 Polizeibeamte ,voll ausgerüstet,teilweise mit entsicherten MP,s,dies nicht schaffen?
Die Politik muss dafür die Verantwortung tragen.Es gibt das Gerücht das der Deal war die anderen Bundesländer unterstützen Hamburgs Olympiabewerbung,dafür müsse Hamburg den Gipfel austragen.Hamburg wollte Olympia nicht und nicht den Gipfel.Aber die Politik wollte es.Stimmt dieses Gerücht dann wurde Hamburg(die Stadt die Bürger)von Ihrem Bürgermeister verkauft.Wir stellen uns auf die nächste Nacht ein ,die Hubschrauber fliegen wieder,die Panzer und Wasserwerfer sind wieder da.Ich schaue gerade aus dem fenster und sehe wie ein Mann mit Bierflasche (grauer Shorts ,schwarzes Hemd von 4 Polizisten zu Boden gerissen wird und verhaftet wird.Was hat er gemacht oder ist e gestern bei einer Straftat gefilmt worden.Nicht nur der Block wurde gefilt sonder auch die friedlichen Demonstranten

Beitrag melden
Seite 4 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!