Forum: Panorama
Schilderkrieg in Winsen: 150 Meter vor, 150 Meter zurück
DPA

Es klingt wie ein Streich der Schildbürger: Kreisverwaltung und Bürger haben im Streit um die Größe des Dorfes Winsen mehrfach die Ortstafel versetzt. Inzwischen ruft die Provinzposse sogar die Kriminalpolizei auf den Plan.

Seite 1 von 3
missfisch 24.08.2013, 01:30
1. Glückliches Deutschland!

Nach dem Lesen der Syrien-Artikel ist es eine Wohltat von Menschen zu lesen, die in völliger Sicherheit und mit vollem Magen ihrem harmlosen Irrsinn frönen können.

Count your blessings one by one ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thanks-top-info 24.08.2013, 01:49
2. des Bürgermeisters Zaun an der Ortsgrenze

... wenn die Kamera das Ortsschild gut im Blick hat.
Vielleicht hat gerade der Bürgermeister ein Interesse daran, das die Ortsgrenze bleibt wo sie war. Sein Grundstück könnte doch unter jenen sein, die bei Änderung nicht mehr zum Ort gehören, und vielleicht an Wert verlieren oder mehr Steuern zahlen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tubolix 24.08.2013, 02:18
3. juhu

Zitat von sysop
Es klingt wie ein Streich der Schildbürger: Kreisverwaltung und Bürger haben im Streit um die Größe des Dorfes Winsen mehrfach die Ortstafel versetzt. Inzwischen ruft die Provinzposse sogar die Kriminalpolizei auf den Plan.
ist doch schön für die winsener, wenn sie keine anderen probleme haben.
es geht halt aufwärts in DE.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anonimus 24.08.2013, 02:29
4. sonst nix zu tun?

Nich viel los in... wo? Ach ja, deswegen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ottohuebner 24.08.2013, 02:54
5. probleme .............

probleme haben die deutschen. da werden millionen von sparern um ihre ersparnisse gebracht und hier gehen die leute wegen eines schildes auf die strasse. mann oh mann ......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
betonklotz 24.08.2013, 04:53
6. Na, das ist doch auch mal ein Konjunkturprogramm

einfach immer die Schilder umsägen und schon müssen sie neu gemacht werden. Oder ist die Produktion von Schildern schon ins Ausland verlagert worden? Falls ja, dürfte Deutschlands Wirtschaft am Ende sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Illya_Kuryakin 24.08.2013, 05:42
7. Steuergelder

So, so... Die armen Gemeinden müssen Schwimmbäder und Schulen schließen, weil sie notorisch klamm sind. Aber für Eitelkeiten und Kleingeisterei ist Geld im Überfluss da.
Wir brauchen unbedingt eine neue Behörde zum Steuergeld-Controling. Die sollte am besten mit der Staatsanwaltschaft kooperieren, um Steuerverschwendung sofern möglich strafrechtlich zu ahnden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widerspiegel 24.08.2013, 06:40
8. Ach was geht's uns gut

Deshalb gönnen wir uns auch so einen tollen Wasserkopf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
streitross2012 24.08.2013, 07:34
9. Dort haben sich wohl

die Nachkommen von Asterix und Obelix angesiedelt. Gut Schluck ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3