Forum: Panorama
Schnäppchen-Häuser in Italien: Vier Etagen, Dachterrasse - für ein Euro in Bröseldorf
Comune di Sambuca di Sicilia

Ein Haus für einen Euro? Die Offerte aus Sizilien geht um die Welt. 45.000 E-Mails erreichen das Rathaus in nur zwei Tagen. Was Sie über das vermeintliche Schnäppchen wissen müssen.

Seite 1 von 2
zia-zaruba 22.01.2019, 09:06
1. na ja...

mit vielen Auflagen. OK. Aber wenigstens kommt die "Sache" in Gang. VG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt-C. Hose 22.01.2019, 10:02
2. GEiz is geil!

Man sieht mal wieder, welche Sogwirkung "Schnäppchen" auf Otto-Normalverbraucher haben. Egal was, egal wo, Hauptsache billig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zia-zaruba 22.01.2019, 10:21
3. @ Kurt-C. Hose

vielleicht war es "vor ihrer zeit". Ich hatte Arbeitskollegen aus JUGO, die sind im Sommer in ihrem Urlaub nach Hause gefahren und haben an ihrem Haus gebaut. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Gruppen von Jungen Leuten da zusammen ein Projekt machen könnten. Alle bauen mit, für ein gemeinsames Haus im Süden. Nur mal so,als Anregung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quacochicherichi 22.01.2019, 10:25
4. Buchi in Sanbuca

Habe mir vor ein paar Tagen die vermeintlichen Häuser angeschaut. Das sind eher Ziegenställe. Die im Artikel beschriebenen vier Etagen nennen sich bei uns Treppenhaus. Was wenn nach 36 Monaten die Arbeiten nicht abgeschlossen sind? Könnte ja sein das sie Handwerker sich leicht verspäten. Die Gemeinde freut sich, denn wer nach kostspieliger Renovierung so ein Haus besitzt, darf auch brav Steuern, Abfallgebühren usw. bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerechtzz 22.01.2019, 11:05
5.

Kann ja bei italienischen Bauunternehmen schon mal passieren, oder wie? ;) Also drei Jahre Zeit, selbst wenn erst nach einem Jahr der Bauantrag gestellt wird, und nach einem weiteren langen Jahr genehmigt wird, haben sie noch ein Jahr Zeit zum Renovieren. Selbst wenn die Maßnahmen umfangreich ausfallen sollten, es wird ja hier nicht das Kolosseum zur modernen Sportarena ausgebaut. Deshalb sind 36 Monate vollkommen in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schorsch_69 22.01.2019, 11:10
6. Och Joh!

Zitat von Kurt-C. Hose
Man sieht mal wieder, welche Sogwirkung "Schnäppchen" auf Otto-Normalverbraucher haben. Egal was, egal wo, Hauptsache billig!
Ich wüsste nicht, wo die alltäglichen "Angebote" ähnlicher Objekte hierzulande, eine Sogwirkung erzielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 22.01.2019, 11:19
7. Tja

Ich bin gerade vor der dritten Renovierung eines alten Hauses in Südfrankreich. Das ist kein Kinderspiel, schon wegen der Steuern und Abgaben.
Wir lernen eigentlich nur, dass das internet eine Plattform für Idioten ist, von denen man sonst nie gehört hätte. Wer ein Haus im Süden mit Renovierungsaufwand will, geht anders vor. Z.B. durch eine Erkundung in der Region.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Campagnano 22.01.2019, 11:35
8. Ein Haus in Italien, ha ha

Da fehlt noch der kleine aber entscheidende Hinweis auf die italienische Bürokratie. Wir haben uns hier bei Rom vier Jahre mit fünf Ämtern rumschlagen müssen um eine simple Veranda genehmigt zu bekommen. Die Gebühren allein haben etwa das zehnfache von denen in Deutschland gekostet. Bei den Handwerkern kann man dann zwischen ungelernten Albanern und der Mafia wählen. Das alles in einer Gemeinde mit hohen Steuern und null Service. Wen man das durchgehalten hat, dann hat man wenigstens verstanden warum die Einheimischen wegziehen, sobald sie die Gelegenheit dazu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katj.steinb 22.01.2019, 11:40
9. Nix 1 Euro...

....mit dem seltsamen Sicherheits-Scheck sind's also 5000,- Euro...tja, und wieviele der Umschläge mit den 5000,-v Euro werden unterwegs zum Empfänger "verloren" gehen? ...lol

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2