Forum: Panorama
Schwere Schäden: Erdbeben beschädigt Italiens Kulturerbe
REUTERS

Das Dach einer Kathedrale stürzte ein, die Mauern einer Burg aus dem 14. Jahrhundert rissen auf: Mitten in der Schuldenkrise durchleidet Italien eine Katastrophe. Ein Erdbeben mit der Stärke von 6,0 hat zahlreiche historische Gebäude beschädigt. Die Regierung fürchtet "große Schäden am Kulturerbe".

Seite 1 von 2
vincent1958 20.05.2012, 15:57
1. Erdbeben..

Zitat von sysop
Das Dach einer Kathedrale stürzte ein, die Mauern einer Burg aus dem 14. Jahrhundert rissen auf: Mitten in der Schuldenkrise durchleidet Italien eine Katastrophe. Ein Erdbeben mit der Stärke von 6,0 hat zahlreiche historische Gebäude beschädigt. Die Regierung fürchtet "große Schäden am Kulturerbe".
...in der Finanzkrise?Werden Länder von Moodys jetzt schon "runtergeratet"wenn ein Kirchturm umfällt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaue Fee 20.05.2012, 16:01
2. Hm...

Ich kann ja verstehen, dass man mitten in der Nacht nicht klar denken kann, aber üben die Italiener nicht, wie man sich bei Erdbeben verhält?

Wir hatten in Mexiko erst im März ein Beinahe-8-Beben (laut USA 7,6, laut eigenem Seismologischem Institut 7,9) mit vielen Replikas über 6 und das ohne Tote und nur wenigen Verletzten.
Und auch hier stehen Gebäude, die an die 500 Jahre alt sind.
Aber hier übt man zweimal jährlich ein, was man bei einem Erdbeben zu tun hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollvottel 20.05.2012, 16:08
3.

Was sagen denn die Märkte dazu?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lhr 20.05.2012, 16:35
4. ...

da hat es in Italien ein ziemlich schweres Erdbeben mit grossen Schaeden und der Redakteur ist sich nicht zu Schade im zweiten Satz das Wort Schdulenkrise in sienen Bereicht unter zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirkular 20.05.2012, 16:37
5. Jetzt werden sicher wieder

die Geologen verklagt, weil sie nicht rechtzeitig gewarnt haben. Das war doch schon beim letzten Beben so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
50penny 20.05.2012, 17:10
6.

Bin ich eigentlich der einzige, der "Kulturerbe" für absolut sinnlos hält?

Gebäude wurden schon immer errichtet, um eine Funktion zu erfüllen, und sobald sie diese Funktion nicht mehr erfüllen konnten/mussten, wurden sie nunmal abgerissen.

Und gerade in einem Erdbebengebiet wie Italien soltle man sich doch im Klaren sein, dass ein Gebäude nunmal früher oder später in sich zusammenfallen wird - ist nunmal der Lauf der Dinge.
Und wohnt nicht gerade dem langsamen Obsiegen der Natur über die Werke des Menschen eine gewisse Faszination inne?

Ich zumindest würde anstatt teurer Restaurationen einfach neue Gebäude bauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nevermeind 20.05.2012, 17:24
7.

Zitat von Blaue Fee
Ich kann ja verstehen, dass man mitten in der Nacht nicht klar denken kann, aber üben die Italiener nicht, wie man sich bei Erdbeben verhält?(...).
Was fuer ein bloedsinniger Komentar aber auch. Wenn Sie nachts um 4 von einem Erdbeben geweckt werden, nuetzen Ihnen diese Regeln erst mal nichts, weil das einfach viel zu ueberraschend kommt. Entweder Sie liegen dann schon unter den Truemmern, bevor Sie irgendetwas begriffen haben, oder Sie habe eben Glueck und nichts passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nevermeind 20.05.2012, 18:16
8.

Zitat von 50penny
Bin ich eigentlich der einzige, der "Kulturerbe" für absolut sinnlos hält?
Sicher nicht der einzige, aber Sie gehoeren sicher einer irrelevanten Minderheit an. Es geht hier (zum Teil) um Weltkulturerbe der UNESCO.

Zitat von 50penny
Gebäude wurden schon immer errichtet, um eine Funktion zu erfüllen,
Das ist Quatsch, oder halten Sie die Koenigsschloesser in Fuessen fuer Funktionsbauten?

Zitat von 50penny
und sobald sie diese Funktion nicht mehr erfüllen konnten/mussten, wurden sie nunmal abgerissen.
Dann sollte man den Koelner Dom und einen ganzen Haufen weiterer Kirchen auch abreissen, denn so viele Kirchgaenger gibt es nicht, die diesen Prunk rechtfertigen. Oder z.B. die Pyramiden von Gizeh.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
valekmey 20.05.2012, 22:16
9.

Wissen Sie Blauen fee wer ist tod? waren arbeiter die in 10/20 secunde haben vielleicht nicht so ganz genau der zeit gehabt zum weg laufen!
Wenn Sie ein antwort wollen, ja wir ueben in der schule aber in die realitaet ist was anders.
ich war ins bett und habe den geraeusch den erdbeben gehoert, aber ich wusste nicht das gibt es auch ein ganz bestimmte gerauscht der erdbeben, dass haben uns nie gesagt. ich war wach und der erdbeben hat fast 20secunde lange gedauert...meine mit wohner sind auch ganz schnell aufgewacht und raus gelaufen..
wir hatten zeit zu denken, und zeit zu machen....die arbeiter hatten dass nicht!


Zitat von Blaue Fee
Ich kann ja verstehen, dass man mitten inder Nacht nicht klar denken kann, aber üben die Italiener nicht, wie man sich bei Erdbeben verhält? Wir hatten in Mexiko erst im März ein Beinahe-8-Beben (laut USA 7,6, laut eigenem Seismologischem Institut 7,9) mit vielen Replikas über 6 und das ohne Tote und nur wenigen Verletzten. Und auch hier stehen Gebäude, die an die 500 Jahre alt sind. Aber hier übt man zweimal jährlich ein, was man bei einem Erdbeben zu tun hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2