Forum: Panorama
Schwulendiskriminierung: Papst bringt Briten gegen sich auf

Zum ersten Mal seit 27 Jahren kommt ein Papst nach England - und Benedikt XVI. macht sich schon vorab Feinde. Liberale Briten und selbst konservative Medien sind empört über seine scharfe Kritik am geplanten Gleichstellungsgesetz: Die "Times" spricht von einer "beispiellosen Attacke".

Seite 1 von 62
frubi 02.02.2010, 12:52
1. .

Zitat von sysop
Zum ersten Mal seit 27 Jahren kommt ein Papst nach England - und Benedikt XVI. macht sich schon vorab Feinde. Liberale Briten und selbst konservative Medien sind empört über seine scharfe Kritik am geplanten Gleichstellungsgesetz: Die "Times" spricht von einer "beispiellosen Attacke".
Was ist daran schlimm? Wenigstens weis man bei der Kirche ganz genau woran man ist. Der Papst darf doch schwulenfeindlich sein. Nur über die Konsequenzen darf er sich dann nicht wundern. Ich finde es sogar super. Dadurch entfernen sich eventuell noch mehr Menschen von der Kirche und das ist immer eine gute Nachricht. Weiter so, Benni.
Und vor dem Schlafen gehen immer schön die Kondome verfluchen.

Beitrag melden
denkmalraschnach 02.02.2010, 12:53
2. Wer sich outet kommt auf den Index

Zitat von sysop
Zum ersten Mal seit 27 Jahren kommt ein Papst nach England - und Benedikt XVI. macht sich schon vorab Feinde. Liberale Briten und selbst konservative Medien sind empört über seine scharfe Kritik am geplanten Gleichstellungsgesetz: Die "Times" spricht von einer "beispiellosen Attacke".
Tatsächlich gibt es jedoch keinen besseren Humus für die Entwicklung homophiler Leidenschaften und päderastischer Neigungen als im Schoße der katholischen Kirche. Solange das Zölibat und die Verklemmung regieren wird sich daran auch (gewollt?) nicht viel ändern. Es lebe die Doppelmoral!!!

Beitrag melden
Hubert Rudnick 02.02.2010, 12:57
3. Papst, was ist denn das?

Zitat von sysop
Zum ersten Mal seit 27 Jahren kommt ein Papst nach England - und Benedikt XVI. macht sich schon vorab Feinde. Liberale Briten und selbst konservative Medien sind empört über seine scharfe Kritik am geplanten Gleichstellungsgesetz: Die "Times" spricht von einer "beispiellosen Attacke".
Muß man sich überhaupt noch über diese Person, oder seiner von Vorgestern bestehende Organisation aufregen?
Eine Orgarnisation, die die Menschenrechte und die Liebe zu den Menschen missachtet, hat diese Truppen denn noch eine Daseinsberechtigung, ich glaube nicht.
Sie sollten sich mal über all die schmutzigen Dinge so ihre Gedanken machen, zum Beispiel was die christlichen Einrichtungen mit den Kindern und Jugendlichen so gemacht haben.
Aber imgrunde sind doch auch all diejenigen mit daran Schuld, die junge Menschen in den Händen dieser Gläubigen übergeben.
Für micht ist die Religion eine reine private Angelegenheit und so sollte man sie auch behandeln, man darf diese Organisation nicht so viele Rechte übertragen und mitreden in gesellschaftlichen Dingen haben sie selbstverständlich nicht, sie sollten ihre Tätigkeiten in ihren Kirchen durchführen, denn wer zu ihren Veranstaltungen hingeht ist selbst dafür verantwortlich.
Papst, was ist das?

Beitrag melden
Oskar ist der Beste 02.02.2010, 12:58
4. Papst und Bayern

Zitat von sysop
Zum ersten Mal seit 27 Jahren kommt ein Papst nach England - und Benedikt XVI. macht sich schon vorab Feinde. Liberale Briten und selbst konservative Medien sind empört über seine scharfe Kritik am geplanten Gleichstellungsgesetz: Die "Times" spricht von einer "beispiellosen Attacke".
Dieser deutsche Papst ist fuer mich eine einzige Schande. Ein ehemaliger Inquisitor und Hitler Jugend Mitglied ist kaum geeignet, ueber Moral zu schwafeln.
Und die Englaender sind auch nur entsetzt und ich muss meinen Kollegen hier in London nun wieder erklaeren, dass ich mit Paepsten sowenig gemein habe wie mit Weisswurst, Oktoberfest und Lederhosen.
Warum ist eigentlich alles, was aus Bayern kommt, immer nur peinlich?!

Beitrag melden
yomow 02.02.2010, 13:04
5.

.....wer hört heutzutage im zivilisierten Europa noch 1:1 auf das was der Papst sagt. Im Grunde niemand.

Beitrag melden
Mischa Dreesbach 02.02.2010, 13:06
6. Bitte geben Sie einen Titel für den Beitrag an!

Zitat von sysop
Zum ersten Mal seit 27 Jahren kommt ein Papst nach England - und Benedikt XVI. macht sich schon vorab Feinde. Liberale Briten und selbst konservative Medien sind empört über seine scharfe Kritik am geplanten Gleichstellungsgesetz: Die "Times" spricht von einer "beispiellosen Attacke".
Herr Ratzingers' altertümliche Ansichten sind doch bekannt, er muss ja geradezu solche vertreten, ich verstehe die Aufregung gar nicht....

Zitat von SpOn
Benedikt rief die Bischöfe dazu auf, "sicherzustellen, dass die kirchliche Morallehre immer vollständig verkündet und überzeugend verteidigt wird". Die wortgetreue Ausführung des Evangeliums beschränke "in keiner Weise die Freiheit Anderer - im Gegenteil: Sie dient ihrer Freiheit, indem sie ihnen die Wahrheit anbietet".
...und wer so fundamentalistisch daherredet, den kann ich beim besten Willen nicht ernst nehmen.

Beitrag melden
monsterman 02.02.2010, 13:08
7. Papst

Dieser ganze Kirchenquatsch ist doch schon lange nicht mehr zeitgemäß und ersthaft glaubt doch in Europa mittlerweile keiner mehr an irgendwelche Evangelien oder son Kram! Am Besten ignorieren, die sterben eh bald aus da in Rom :-)

Beitrag melden
peterregen 02.02.2010, 13:11
8. ...

Zitat von sysop
Zum ersten Mal seit 27 Jahren kommt ein Papst nach England - und Benedikt XVI. macht sich schon vorab Feinde.
Was mir wirklich Angst macht: dank moderner Medizintechnik könnte er auch noch in 20 Jahren der Papst sein...

Beitrag melden
specchio 02.02.2010, 13:12
9. Orang

Was bleibt einem Papst anderes übrig, als "sicherzustellen, dass die kirchliche Morallehre immer vollständig verkündet und überzeugend verteidigt wird". Der Bayer nimmt es jedenfalls ernst, da bleibt nicht jedes Auge trocken. Ist es Standhaftigkeit oder einfach nur Weltfremdheit? Man könnte meinen, er kennt die neuen Tabus nicht. Aber recht hat er, nicht Heterosexuelle passen nicht zur katholischen Kirche. Wobei die wegen mir auch Orang Utans oder Ex-Sträflinge oder gleich den Roland Koch einstellen können.

Beitrag melden
Seite 1 von 62
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!