Forum: Panorama
Seychellen: Costa-Kreuzfahrtschiff treibt nach Brand auf offener See
imago

Nur wenige Wochen nach der Havarie vor der Insel Giglio ist erneut ein Schiff der Reederei "Costa Crociere" in Not geraten: Etwa 260 Meilen vor den Seychellen brach auf "Costa Allegra" ein Feuer aus.

Seite 1 von 2
Bundeskanzler20XX 27.02.2012, 16:14
1. Lizenzen entziehen?!

Zitat von sysop
Nur wenige Wochen nach der Havarie vor der Insel Giglio ist erneut ein Schiff der Reederei "Costa Crociere" in Not geraten: Etwa 260 Meilen vor den Seychellen brach auf "Costa Allegra" ein Feuer aus.
Dem US-Amerikanischem Mutterkonzern mit sämmtlichen Tochtergesellschaften sollte man die Lizenzen entziehen und solange einbehalten, bis das personal geschult und die Schiffe gewartet sind.

ich meine, Unglücke können passieren, allein der Grund dafür ist entscheident.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hdudeck 27.02.2012, 16:46
2. Ich verstehe Ihre

Zitat von Bundeskanzler20XX
Dem US-Amerikanischem Mutterkonzern mit sämmtlichen Tochtergesellschaften sollte man die Lizenzen entziehen und solange einbehalten, bis das personal geschult und die Schiffe gewartet sind. ich meine, Unglücke können passieren, allein der Grund dafür ist entscheident.
Kritik nicht. Sie schreiben selbst "ich meine, Unglücke können passieren, allein der Grund dafür ist entscheident.". Entweder wissen Sie mehr als im Artikel geschrieben steht oder der Satz "sollte man die Lizenzen entziehen und solange einbehalten" wiederspricht dem von mir als erstes zitierten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manschu 27.02.2012, 16:52
3. Abwarten

Zitat von Bundeskanzler20XX
Dem US-Amerikanischem Mutterkonzern mit sämmtlichen Tochtergesellschaften sollte man die Lizenzen entziehen und solange einbehalten, bis das personal geschult und die Schiffe gewartet sind. ich meine, Unglücke können passieren, allein der Grund dafür ist entscheident.
Erst einmal abwarten. Aufgrund dieser Meldung kann man noch nichts sagen. Ein Feuer kommt leider immer wieder mal vor.
Carnival bzw. Costa ist ein sehr großer Player und deshalb ist die Wahrscheinlichkeit bei einem Fehler recht groß, dass ein Schiff dieser Reederei betroffen ist.

Wenn wirklich ein Missmanagement vorliegt, dann müssen andere Maßnahmen gefunden werden als die Lizenz zu entziehen. Das würde nichts bringen. Strafen und vorüberliegende Stillegungen wären ein denkbares Element.
Aber noch kann das nicht beurteilt werden. Zumindest nicht aufgrund der Informationen aus der Presse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
milhouse_van_h. 27.02.2012, 17:10
4.

Zitat von manschu
Erst einmal abwarten. Aufgrund dieser Meldung kann man noch nichts sagen. Ein Feuer kommt leider immer wieder mal vor. Carnival bzw. Costa ist ein sehr großer Player und deshalb ist die Wahrscheinlichkeit bei einem Fehler recht groß, dass ein Schiff dieser Reederei betroffen ist. Wenn wirklich ein Missmanagement vorliegt, dann müssen andere Maßnahmen gefunden werden als die Lizenz zu entziehen. Das würde nichts bringen. Strafen und vorüberliegende Stillegungen wären ein denkbares Element. Aber noch kann das nicht beurteilt werden. Zumindest nicht aufgrund der Informationen aus der Presse.
... und wäre das Unglück mit der Costa Concordia nicht gewesen, hätten wir von diesem Vorfall ggfs. nichts erfahren. Aber die Medien sind natürlich sensibilisiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turo 27.02.2012, 17:11
5. ohne Titel

Natürlich Einlaufverbot in die wichtigsten Seegebiete und Häfen.
So wie es bei Fluggesellschaften, die die Sicherheitsbestimmungen nicht einhalten Landeverbote in Europa und in anderen Ländern verhängt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grana 27.02.2012, 17:11
6. Werbung

Zitat von manschu
Erst einmal abwarten. Aufgrund dieser Meldung kann man noch nichts sagen. Ein Feuer kommt leider immer wieder mal vor. Carnival bzw. Costa ist ein sehr großer Player und deshalb ist die Wahrscheinlichkeit bei einem Fehler recht groß, dass ein Schiff dieser Reederei betroffen ist. Wenn wirklich ein Missmanagement vorliegt, dann müssen andere Maßnahmen gefunden werden als die Lizenz zu entziehen. Das würde nichts bringen. Strafen und vorüberliegende Stillegungen wären ein denkbares Element. Aber noch kann das nicht beurteilt werden. Zumindest nicht aufgrund der Informationen aus der Presse.
Möchten Sie einen unvergesslichen Urlaub verbringen?
Nutzen Sie die Schiffe der Costa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan_Wellem 27.02.2012, 17:16
7. Jan_Wellem

Interessant wäre noch, woher der Kapitän weiß, dass es den Passagieren gut geht. Befindet der sich etwa noch an Bord?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juanth 27.02.2012, 17:33
8. Schwiegermutterdampfer

Zitat von sysop
Nur wenige Wochen nach der Havarie vor der Insel Giglio ist erneut ein Schiff der Reederei "Costa Crociere" in Not geraten: Etwa 260 Meilen vor den Seychellen brach auf "Costa Allegra" ein Feuer aus.
Vielleicht sollte ich mal meiner Schwiegermutter eine Reise mit Costa spendieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stekahal 27.02.2012, 17:34
9. Kreuzfahrt

Zitat von sysop
Nur wenige Wochen nach der Havarie vor der Insel Giglio ist erneut ein Schiff der Reederei "Costa Crociere" in Not geraten: Etwa 260 Meilen vor den Seychellen brach auf "Costa Allegra" ein Feuer aus.
Kreuzfahrten sind eine rein freiwillige Entscheidung der Passagiere. Anders als im morgendlichen Berufsverkehr wird niemand gezwungen die Reise anzutreten. Und man kann sich die Schiffe und Reedereien aussuchen. Aber wer nur auf den Preis sieht.......
Ich persönlich ziehe einen Urlaub an einem Ort vor. Was sind schon 8 Stunden Rom, 6 Stunden Palermo, 6 Stunden Valenica oder 8 Stunden Barcelona und sonst Essen, Trinken, Langeweile auf dem Schiff. Auf Wellnes und Pool kann ich verzichten angesichts der schönen Strände.Selbst für eine der genannten Städte reichen 14 Tagen nicht, um die wirklichen Schönheiten und vor allem die Leute kennen zu lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2