Forum: Panorama
Sicherheit an Bahnhöfen: Bahn-Chef Grube will mehr Videoüberwachung
dapd

Mehr Videoaufzeichnungen, bessere Verfolgung von Straftaten: Die Deutsche Bahn will nach dem gescheiterten Anschlag auf den Bonner Hauptbahnhof offenbar die Sicherheitsvorkehrungen verschärfen. Der Sicherheitschef des Unternehmens warnt jedoch vor überzogenen Erwartungen.

Seite 3 von 6
nickleby 23.12.2012, 10:34
20. Sicherheit tut Not

Videoüberwachung hilft. Im Straßenverkehr fängt es an. die Verkehrsteilnhmer sind bedächtiger, wenn sie wissen, dass sie geblitzt werden (könnten.)
Am Kölner HBF hat die Videokamera dazu geführt, Schwerstverbrecher, wie die verhinderten Attentäter, dingfest zu machen.
Wer nichts zu befürchten hat, braucht auch keine Überwachung zu scheuen.
Fazit : mehr aktive Überwachungskameras

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freekmason 23.12.2012, 10:37
21.

Zitat von wie-immer
Sein eigener Sicherheitschef ist ein Trottel. Allein schon das Wissen um bessere Überwachung, hält Attentäter ab. Der Herr Neubeck soll sich schleichen!
ja genau, so wie in bonn die ganzen kameras den/die attentäter abgeschreckt haben. oder haben die kameras gar verhindert dass die bombe zündet? ich frag ja nur, wenn sie den ersten bullshit glauben, traue ich ihnen das auch bei letzterem zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b399y 23.12.2012, 10:38
22. Totalversagen

des Staatsschutzes und nun sollen es wieder ein Paar Kameras richten, etwas mehr Personal wäre schon schön,nur da verdient ja wieder keiner dran.
Machen wir gleich einen Großauftrag draus,Kameras in allen Abteilen inkl Mikros, Gesichtserkennung mit Speicherung für mehrer Jahre. Keine Barzahlung mehr für Fahrkarten oder nur gg Vorlage eines Ausweises.
Bahnpolizei hat mich noch nie gestört, ok sinnlose Ausweiskontrollen machen die auch, nur vergessen die nach 2 min wen sie Kontrolliert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Waldbahner2 23.12.2012, 10:42
23. Totalüberwachung gegen Irre sinnlos

Zitat von sysop
Mehr Videoaufzeichnungen, bessere Verfolgung von Straftaten: Die Deutsche Bahn will nach dem gescheiterten Anschlag auf den Bonner Hauptbahnhof offenbar die Sicherheitsvorkehrungen verschärfen. Der Sicherheitschef des Unternehmens warnt jedoch vor überzogenen Erwartungen.
Was wollen die blöden Terroristen eigentlich immer
in den Bahnhöfen?

Da parken doch jede Menge Güterwagen ungesichert mit
extrem gefährlichen Ladungen.

Soviel Schaden kann eine kleine Bombe in einer Tasche
nie anrichten.

Ähnlich sieht es in der Binnenschifffahrt aus.

Wenn es wirklich Terroristen gibt, so kann eine
Kamera sie auch nicht aufhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 23.12.2012, 10:45
24. Wer nichts zu verbergen hat....

Zitat von frank_w._abagnale
Ein sehr vernünftiger Vorschlag der Bahn. Wer nicht nichts zu verbergen hat, kann nichts dagegen hat. Und diese Argumente dieser Dauernörgler, dass die Kriminalität dann in die Seitenstraßen verdrängt werden würde, kann ich auch nicht mehr hören. Gibt es videoüberwachte Straßen, so habe ich wenigstens die Möglichkeit eine sichere Route zu wählen. Die Überwachungsablehner haben zu viel I-Robot gesehen. Ihre Gegenargumente sind absurd.
Das kommt mir sehr bekannt von, wer nichts zu verbergen hatte, der brauchte sich auch vor der Stasi nicht fürchten.

Nur wird die Kriminalität mit der Videoüberwachungnicht nicht bewältigt, verhindert, oder die Täter wirklich gefasst, sondern wie ich schon sagte man gaukelt den Bürger nur etwas vor.

Und noch etwas, wer von den Verantwortlichen jetzt eine noch bessere Videoüberwachung fordert, steht der denn vielleicht bei diesen Firmen unter einem Vertrag und bekommt dafür eine Vergütung, das hat es doch schon gegeben.
HR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomex030 23.12.2012, 10:49
25.

Zitat von frank_w._abagnale
Ein sehr vernünftiger Vorschlag der Bahn. Wer nicht nichts zu verbergen hat, kann nichts dagegen hat.
Sie scheinen mir der wahrgewordene Traum eines jeden Überwachungsfetischisten zu sein, kann es sein, dass sie, wie einige andere "Law and Order" Vertreter hier im Forum, auf dem medialen Schleim der Presse ausgerutscht sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*xxx* 23.12.2012, 10:50
26. Wie heißt es so schön?

Freiheit stirbt durch Sicherheit!! Das Einzige was das soll ist doch klar, es ist ein Schritt weiter in Richtung totaler Überwachung eines Jeden. Glaubt man im Ernst jemand mit einer Kamera am legen einer Bombe zu hindern? Viel mehr bringt es doch zu schauen was in unserer Gesellschaft schief läuft, das überhaupt so etwas geschieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldsaxon 23.12.2012, 10:52
27. optional

Jeder der sich hier beschwert, dass zu wenig Sicherheitspersonal auf Bahnhöfen eingesetzt wird, sollte sich mal mit dem Gedanken auseinandersetzen, wieviel Menschen eingesetzt werden sollen um Sicherheit zu gewährleisten! Kameras und Videoaufzeichnungen haben immerhin eine abschreckende Wirkung und dienen der Strafverfolgung. Ich habe selbst für den Bahnschutz gearbeitet. Es geht gar nicht so sehr um Terror und sonstige Gewalttäter. Allein der Schaden durch Vandalismus und sonstige Sachbeschädigungen beläuft sich auf Millionenbeträge, die jeder Fahrgast zusätzlich bezahlen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citizengun 23.12.2012, 11:02
28.

Zitat von sysop
Mehr Videoaufzeichnungen, bessere Verfolgung von Straftaten: Die Deutsche Bahn will nach dem gescheiterten Anschlag auf den Bonner Hauptbahnhof offenbar die Sicherheitsvorkehrungen verschärfen. Der Sicherheitschef des Unternehmens warnt jedoch vor überzogenen Erwartungen.
Dann stelle ich die Bombe halt irgendwo in der Pampa auf die 40000 km Gleisnetz. Die Energie bei Entgleisen ist ein Vielfaches höher und damit destruktiver wie eine Bombe in einer Menschenmenge. Ich sehe hier nur Panikmache und keine Logik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dummgesicht 23.12.2012, 11:14
29. Videoüberwachung ist richtig

Ich finde Videoüberwachung genau richtig. Viele Verbrechen können so aufgeklärt werden. Warum sollte ich dadurch Freiheit verlieren? Es geht doch nicht darum, ob ich dumm gucke oder krumm gehe. Wenn ich nichts zu verbergen habe, verliere ich dadurch nichts. Ich gewinne an Sicherheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6