Forum: Panorama
Sippenbekämpfung: Aufmarsch der Clan-Kriminalisten
ZDF/ Svea Pietschmann

Deutschland in Gefahr: An allen Ecken lauern Clans, die riesige Goldmünzen entwenden. Gut, dass das Thema endlich die angemessene Aufmerksamkeit bekommt.

Seite 34 von 34
kleinsteminderheit 05.02.2019, 00:57
330. Zu Cassi 77

Hallo Cassi, sie sind spät eingestiegen und wer spät kommt, der hat viel zu lesen.
Ich gehe mal davon aus, dass Herr Fischer sich meldet, sollte ich seine Aussage zu frei paraphrasiert haben.

Wenn Sie mich zu meinen persönlichen Erfahrungen und mir bekannten Betroffenen befragen, so muss ich die Bereitstellung einprägsamer Einzelfallschilderungen ablehnen. Es war schon ein Fehler, dass ich meine persönlichen Erfahrungen nur angedeutet habe. Ich vermute, dass Sie sich so wie so mit allgemeinen Angaben nicht zufrieden geben und ich bin nicht geneigt, rückverfolgbare Angaben zu machen, denn was sollte Ihnen das nutzen? Wollen Sie bei den Betroffenen vorbeiradeln und meine Angaben überprüfen? Und warum monieren Sie dann Vera Gehlkiels etwas griffigere Schilderungen aus dem Drogenmilieu? Sie werden hier nicht hören, welche Profession die Foristen haben und wenn jemand Beruf und detaillierte Erfahrungen preisgibt, werden Sie es nicht überprüfen können. Das ist die Eigenart eines anonymisierten Forums.

Was ich aussagen will? Bestimmt nicht ....Stimmungsmache......,denn das ist keine Aussage. Es liegt mir auch fern, Ihnen Angst machen zu wollen und ganz sicher nicht vor der Unterschicht.

Ich habe Herrn Fischers Kolumne gelesen habe eine Meinung dazu, vertrete diese, diskutiere über die angesprochene Problemlage und Lösungsansätze und versuche dabei die gebotene Form zu wahren. Ich vermute, dass man das in Foren so macht.

Vielleicht sollten wir damit aufhören anderen Foristen irgendwelche dunkle Absichten zu unterstellen. Denn die lassen sich immer vermuten, wenn man Meinungen begegnet, die nicht die eigenen sind.

Beitrag melden
redwed11 05.02.2019, 07:23
331.

Zitat von Thomas Fischer (SPON-Kolumnist)
... Schön gesagt: Sie laufen nicht der Parole "Lügenpresse" hinterher und stützen Ihre Kenntnisse über 33 Ermittlungsverfahren daher auf (nicht angegebene) Presseberichte. So kann man das machen. Sie irren: ich habe keine überlegenen Fachklenntnisse, was die von Ihnen genannten Verfahren betrifft. Ich habe allerdings ein paar (allgemeine) Kenntnisse über Polizeiliche Dateien und von der Strafprozessordnung. Wenn Sie behaupten, eine Persin sei in 32 Hauptverhandlungen 32 mal freigesprochen worden, ist das doch eine präzise Aussage, die entweder stimmt oder nicht stimmt. In diesem Fall stimmt sie offenbar nicht. Warum Verfahren (mangels Tatverdacht) eingestellt wurden, weiß ich nicht, und Sie wissen es offenbar auch nicht, veröffentlichen aber mal ein paar "Vermutungen". Wenn ich Sie heute, morgen und übermorgen wegen Verleumdung anzeige, werden drei Verfahren gegen Sie geführt, die dann vermutlich alle eingestellt werden. Darf ich Sie ab dann als "Verleumderboss" mit Bild im Internet veröffentlichen?
Wenn Sie der Meinung sind, die in den Artikeln beschriebenen Sachverhalte sind Verleumdungen, dann wundert es mich, dass die hochbezahlten "Staranwälte" von Arafat Abou-Chaker noch keine Anzeige gegen die betreffenden Zeitungen erstattet haben.
Hier die Beiträge im "Stern" der "BZ" auf die ich mich über Arafat Abou-Chaker bezog.

https://www.stern.de/panorama/stern-crime/abou-chaker-brueder-in-u-haft--welche-kriminellen-plaene-hatte-der-clan--8546266.html

https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/33-verfahren-eingestellt-aber-jetzt-droht-abou-chaker-der-knast

Das ich die beschriebenen Sachverhalte doch recht dubios finde ist meine Meinung, denn so weit wie ich weiß kommt es doch recht selten vor, dass gegen eine Person 33 Ermittlungsverfahren eingeleitet werden und 33mal die "dummen Polizisten" sich geirrt und miserable Arbeit geleistet haben.

Beitrag melden
Seite 34 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!