Forum: Panorama
Sippenbekämpfung: Aufmarsch der Clan-Kriminalisten
ZDF/ Svea Pietschmann

Deutschland in Gefahr: An allen Ecken lauern Clans, die riesige Goldmünzen entwenden. Gut, dass das Thema endlich die angemessene Aufmerksamkeit bekommt.

Seite 9 von 34
80. Zu Nr. 65

Zitat von yor
Man lese mal ein Interview mit Dagobert Lindlau aus dem Jahr 2008: https://www.deutschlandfunk.de/der-journalist-dagobert-lindlau-ich-wuerde-nicht-wieder.761.de.html?dram:article_id=300836. Der beste Verbündete des organisierten Verbrechens ist die Ignoranz von Richtern und Journalisten; Fischer schafft es, als beides ignorant zu sein. Da kann der geistige Horizont noch so weit sein, es nützt nichts, wenn er am Ende der eigenen Meinung endet.
Holla! Fischer ist, als beides, beeindruckt. Dagobert Lindlau 2008 hat uns (Ihnen) also enthüllt, was die Wahrheit über die arabischen Clans ist. Nun ist 2018, Herr Minister Reul hat immer nioch nicht mehr gefunden als 100 kg Tabak und die BILD auch nicht. Inzweioschen sind ungefähr 70 Millionen (!) Straftaten in Deutschland begangen worden (sagt die PKS). Es gibt Verbrecher in Deutschland. Fischer hat in seinem Berufleben ungefähr 5.000 davon verurteilt.
Es würde mich - wirklich - interessieren, was Sie selbst zur Sicherheit beigetragen haben und was Ihr geistiger Horizont zu all dem eigentlich zu sagen hat.

Beitrag melden
redwed11 01.02.2019, 17:51
81.

Zitat von draculonz
Danke, dass Sie uns hier mit Ihrer ganz privaten Rassenkunde-Expertise beglücken. Ich kenne übrigens eine ganze Reihe von Menschen mit nicht ganz biodeutscher Haut- oder Haarfarbe. Die sind fast alle hier geboren. Die haben alle einen deutschen Pass. Und die lassen mich hoffentlich nicht mit Leuten wie Ihnen hier allein.
Dann gehen Sie mal durch die Berliner Sonnenallee. Dann werden Ihnen diese netten Mitbürger begegnen und wenn Sie dann noch Ihre Wertgegenstände bei sich haben, können Sie sich glücklich schätzen. Leichte körperliche Schäden sind natürlich eingeschlossen. Viel Spaß mit ihren neuen multi kulti Freunden.

Beitrag melden
redwed11 01.02.2019, 18:03
82.

Zitat von sozialismusfürreiche
Der Punkt ist doch und schon wieder wird ein AfD-Thema nach oben gespült auf den ersten Platz. Die Medien sind Steigbügelhalter für den Aufstieg der AfD. Pfui Teufel.
Die AfD nach oben spült das Verschweigen und das Verharmlosen von immer weiter um sich greifender Clankriminalität. Soll über die Erschossenen nicht mehr berichtet werden, damit der Schein der heilen Welt erhalten bleibt. Soll über Schüsse aus einem Sturmgewehr auf Polizisten nach einem Raubüberfall auf einen Geldtransporter nicht mehr berichtet werden damit der Schein der heilen Welt erhalten bleibt.
Steigbügelhalter der AfD sind die, die Realität verschweigen. Die AfD kann nur durch ein konsequentes Handeln gegen diese hoch kriminellen Strukturen zurückgedrängt werden und sonst nichts.

Beitrag melden
spon_4_me 01.02.2019, 18:05
83. @ Thomas Fischer (SPON-Kolumnist) (# 70):

Was ich Ihnen sagen will? Das ist nicht ganz einfach, weil Sie für mein Gefühl diesmal mit Ihrer Kolumne für nichts recht eintreten, sondern nur die niedrig hängenden Früchte pflücken, die der Mediengarten für Sie bereit hält. Selbstverständlich können Sie mit Ihrem Platz hier machen, was Sie möchten. Aber schade ist es doch in meinen Augen, wenn kluge Köpfe in Kerben hauen, die auch Doofe treffen. Clan hin oder her - ich finde, es würde sich lohnen, über Parallelgesellschaften zu reden, über Missbrauch von Sozialleistungen, über selbstgewählte Ohnmacht des Staates, über die Sublimierung von Fremdenskepsis durch kritische Würdigung sogenannter Clans. Es liegt ja auch eine öffentliche Reinwaschung der oft gescholtenen Medien in dieser Fokussierung auf protzig-prollige Immigranten (seht her: Das berichten wir auch). Da würde ich gern Ihre Meinung als Maverick hören. Aber jetzt beginnt gleich der Schabath, da werden wir warten müssen.

Beitrag melden
yor 01.02.2019, 18:06
84.

Zitat von Thomas Fischer (SPON-Kolumnist)
Holla! Fischer ist, als beides, beeindruckt. Dagobert Lindlau 2008 hat uns (Ihnen) also enthüllt, was die Wahrheit über die arabischen Clans ist. Nun ist 2018, Herr Minister Reul hat immer nioch nicht mehr gefunden als 100 kg Tabak und die BILD auch nicht. Inzweioschen sind ungefähr 70 Millionen (!) Straftaten in Deutschland begangen worden (sagt die PKS). Es gibt Verbrecher in Deutschland. Fischer hat in seinem Berufleben ungefähr 5.000 davon verurteilt. Es würde mich - wirklich - interessieren, was Sie selbst zur Sicherheit beigetragen haben und was Ihr geistiger Horizont zu all dem eigentlich zu sagen hat.
Nun, ich bin in der Freiwilligen Feuerwehr, Hinterherläufer im Fußballverein und Ortssprecher eines tiefbayerischen Gemeindeteils mit 140 Einwohnern und habe, ich schwör', Alda, in 50 Jahren (davon 36 mehr oder weniger strafmündig) noch nie eine Straftat begangen, bei der ich erwischt worden bin. Das bleibt Ihnen die Spucke weg, was?
Ob der Mafioso nun aus dem Wilden Kurdistan, den Schluchten der Balkan oder dem Oberrheintalgraben entstammt, ist mir, Bildzeitung hin oder her, wurscht. Und ob Sie nun 5000 Verbrecher oder 70 Millionen verurteilt haben, ebenfalls; die, die einmal im Monat zu unserer kalabresischen Pizzeria um die Ecke zum Tomatenmarkliefern kommen, haben Sie jedenfalls nicht verurteilt, und Sie verharmlosen hier. Polemik ist erlaubt, Gegenpolemik auch - aber grad Sie können damit gut leben, glaub ich.

Beitrag melden
85. Zu Nr. 68

Zitat von isar56
Ernsthaft und bei allem Respekt, Herr Fischer. In mehr als 30 Jahren in der Jugend- und Jugendgerichtshilfe war ich an vielen Verhandlungen bei mehreren verschiedenen Richtern beteiligt. Mit einer Ausnahme erlebte ich Keinen, der jemals nicht recht hatte und alle sind Fachkräfte der Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Medizin u.a. Zu richten prägt m.E. Weshalb Sie nicht schief liegen können.
Interessant! In mehr als 30 Jahren erlebten Sie also keinen, der nicht (zu Unrecht) meinte, er/sie habe Recht? Ein solches Wunder ist mit bisher nur bei den Menschen begegnet, die mir seit 30 Jahren Kopien der Akten ihrer diversen Prozesse schicken, in denen immerzu alle anderen Unrecht uind sie selbst immerzu Recht hatten...
Frage: Woher wissen Sie und wie haben Sie festgestellt, dass ausgerechnet Sie selbst in all den Jahren im Recht waren oder die Wahrheit erkannt hatten?
Und was wollen Sie (mir) damit überhaupt sagen? Ich bin wahrlich der Letzte, der meint, Richter hätten immer "Recht", was die Wirklichkiet betrifft. Allerdings ist mir bisher auch nur selten jemand begegnet, der die wunderbare Fähigkeit hatte, immer Recht zu haben und immer die Wahrheit viel besser als jeder Richter zu kennen - und zwar fast ohne sich anzustrebngen. Einfach so beim Zeitunglesen. Eine wirklich faszinierende Fähigkeit! Dieses WUNDER kommt in der mit bekannten Welt der Wirklichkeit allerdings ausschließlich in FOREN vor und ist Menschen vorbehalten, die sich mit jedem beliebigen Problem dieser Welt maximal 10 Minuten beschäftigen können.
Ich finde das einerseits SUPER!, abndererseits tragisch: Warum nur hat es die Natrur so eingerichtet, dass alle wirklich kompetenten Medinziner nicht Ärzte, sondern Patienten sind, alle Weltökonomen und Rechtssprzialisten noch nie eines der 1000 Lehrbücher von ferne gesehen haben, und dass ein Mats Hummels auf der Sechs spielt, obwohl sie es doch viel besser könnten?
Bitte seien Sie nicht beleidigt! Es könnte jederzeit auch Hans Tilkowski von Tasmania 1900 sein. Ich frage ja nur mal.

Beitrag melden
kratzdistel 01.02.2019, 18:16
86. bdk nicht repräsentiv

fiedler irrt, wenn er die unkotrollierte Zuwanderung als Problem ansieht. die zuwanderer, die zu uns aus syrien Irak kamen sind ein Querschnitt der dortigen Wohnbevölkerung und kommen nicht aus kriminellen Strukturen., zumal kriminalität in diesen ländern sehr niedrig wird.wenn man nicht den anfängen wehrt, wächst die Kriminalität einem über den kopf. das ist das eine Problem und mehr fiedlers müssen sich vom Schreibtisch lösen, um vor ort die kriminalität bekämpfen. sitzt der clanführer hinter gittern ist auch meist ruhe.

Beitrag melden
87. Zu NR. 69

Zitat von yor
Irgendwie kann man sich Fischer so richtig vorstellen, wie er im Büro in Baden-Baden (tolle Aussicht, das) mit rotem Kopf und grimmiger Miene, aber trotzdem vergnügt im Zweifingersuchsystem (juicbnht, gell) auf die Tastatur einhackt, um der Verschwörung der Idioten Einhalt zu gebieten (...).
Na ja - geschenkt. Über Ihren roten Kopf und Ihre zittrigen Finger habe ich nichts zu sagen. Heute (!) morgen um 7.30 Uhr stand Fischer 60 Minuten lang in der Bahnhofshalle von Dortmund HBf und betrachtete einmal mehr die wirkliche Wirklichkeit. Tolle Aussicht!
Auch dieses Forum ist wirklich sehr rotköpfig und zittrig, wie alle anderen auch, von der Orthographie und dem Sinn einmal ganz zu schweigen.
Trotzdem habe ich nicht verstanden, was Sie (mir?) sagen wollen.

Beitrag melden
euro-paradies 01.02.2019, 18:19
88. Und der Abu Chacker ist schon wieder frei - hahaha!!!

Unsere Gesetzgebung kommt diesen kriminellen arabischen Banden, von den Gutmenschen liebevoll "Clans" genannt, nicht mehr bei. Eine Anpassung der Gesetze ist wg Widerstand unserer romantischen Politiker, insb. des grün-linken Spektrums, nicht mehr durchsetzbar. Viele dieser freuen sich ja über diese Zustände - und werden auch noch gewählt.

Beitrag melden
felix.milla 01.02.2019, 18:26
89.

Zitat von redwed11
Aber was nutzt einem die Freiheit wenn man jeden Tag um seine Sicherheit fürchten muss?
Müssen Sie das? Oder zittern Sie hier nur aus dem Erlebnis von Zeitujngslektüre oder den Schauermärchen der Reality-Dokus heraus?

Beitrag melden
Seite 9 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!