Forum: Panorama
Skandal-Aufarbeitung: Missbrauchsopfern droht der Maulkorb

Drei Bundesministerinnen, 60 Experten: Am Runden Tisch zum Missbrauch stehen die Interessen von Institutionen und Parteien im Zentrum, nicht die der Opfer. Jetzt geht es um mögliche Entschädigungen. Etliche Betroffene haben ganz andere Probleme: Sie sehen sich Klagen mutmaßlicher Täter ausgesetzt.

Seite 1 von 9
walli_sp 02.03.2011, 07:17
1. Wer hätte das gedacht ...

... hier wird am Täterschutz gearbeitet.
Opfer können sich nicht von Politikerinnen verteidigen lassen, die den Täterorganisationen nahe stehen. Vermutlich passiert das gleiche wie nach dem dritten Reich, die Herrschaften breiten immer wieder das Mäntelchen des Schweigens über zufällig aufgedecktes und hoffen, dass die Opfer möglichst vor der Auszahlung einer lächerlichen Entschädigung sterben. Da dürften die letzten Täter schon lange tot sein und alles hat sich still erledigt, weiter im Programm.

Was geht in soeinem vor, der sich in irgendeiner Art an Kindern vergangen hat und hinterher auf Unterlassung klagt?
Pfui Teufel, raus aus der Kirche. Was anderes fällt mir hierzu micht ein.

Beitrag melden
Wilhelm Klaus 02.03.2011, 07:28
2. Vorauseilende Korruption

Zitat von
Unionskollegin Schavan, eine engagierte Katholikin, unterstützte Schröder im Widerstand gegen die kirchenkritische FDP-Ministerin. Dabei nutzte sie die Gelegenheit, um sich in ihrer akademischen Zielgruppe mit neuen Forschungsaufträgen beliebt zu machen
Genau dieses von Ihnen beschriebene Verhalten unserer gesamten politischen Klasse entwickelt sich zu einer ernst zu nehmenden Bedrohung unserer Demokratie.
Ich beschreibe dieses Verhaltenmuster als vorauseilende Korruption, auch zu finden bei Schröder (Gazprom) und vielen anderen. Politik scheint von der Mehrheit der Parlamentarier nur noch verwandt zu werden, lukrative Aufträge für die Zeit nach der Politk zu generieren.
Die Demokratie wird dabei vollständig der persönlichen Gier geopfert.

Beitrag melden
Ontologix II 02.03.2011, 07:29
3. CDU und Nächstenliebe

Wer es immer noch nicht gemerkt hat: die CDU/CSU samt ihren Vorgängerorganisationen Katholisches Zentrum, Bayerische Volkspartei etc. ist nichts anderes als der politische Arm des organisierten Katholizismus. Zu dessen Interessenbertretung wurde das Zentrum 1870 von Ludwig Windthorst gegründet. (Protestanten werden gelegentlich als notwendiges Übel zur Sicherung von evangelischen Wählerstimmen geduldet.) Von Repräsentanten einer solchen Lobbyorganisation (wie z.B. der frommen katholischen Theologin Annette Schavan) kann man nicht erwarten, dass sie energisch gegen wesentliche Interessen der katholischen Kirche vorgehen. Täten sie das, wären sie ihren Job in der Partei und schwarz-gelben Regierung bald los.
Dass die steinreiche katholische Kirche Missbrauchsopfer ihrer Geistlichen mit läppischen Taschengeldern abspeisen will, beweist ein weiteres Mal, dass dieser Verein die christliche Nächstenliebe auf ganz eigene Art interpretiert.

Beitrag melden
rempfi 02.03.2011, 07:40
4. Guttenberg in "grün"

Wenn man dem Bericht glauben kann, so ist dies nichts anderes als ein "Guttenberg" in grün.

Typisch für unsere sog. "Volksverräter"...
Mehr als "ein Sturm soll über sie kommen und sie bei der nächsten Wahl hinwegfegen" ist eigentlich nicht zu sagen...
Aber der deutsche Bürger, das vergessende Stimmvieh, ist zu hohl dazu, das zu begreifen..

Beitrag melden
TLK 02.03.2011, 07:47
5. Missbrauchsopfern droht Maulkorb

Es ist so unglaublich lächerlich und empörend, wie verquert und krank Gesetzgebung und Auslegung des Selbigen, in diesem Land ist. Täter kommen mit Verjährung davon, während aus Opfern plötzlich Täter gemacht werden. Was stimmt nur mit unserem Rechtssystem nicht mehr? So fortgeschritten und demokratisch, hochentwickelt und modern dieses Land in vielen Dingen auch ist, so sind die Defizite in diesem und anderen Bereichen (stopp der Kinderpornografie) so unterentwickelt und Opferverachtend, dass einem echt schlecht werden kann. Kopfschüttel, Kotz und auf zur Arbeit...

Beitrag melden
-roehre- 02.03.2011, 07:48
6.

was ist das nur fuer ein land?
ich frage mich wirklich ob das so weiter gehen kann.
ich empfinde wirklich nur noch verachtung und bestuerzung!

natuerlich muss man paedophilen helfen und sie von dem weg abbringen allerdings nicht auf kosten ihrer opfer!

jeder kinderschaender hat so lange im gefaengnis zu sitzen wie das opfer braucht um wieder ein normales leben fuehren zu koennen.
es ist eine unverschaemtheit das die betroffenen opfer das alles allein verarbeiten muessen ohne jemals gerechtigkeit zu bekommen waehrend die taeter in kleinen feinen psychologischen einrichtungen sitzen, vor sich hin rehabilitieren und eines tages wieder ein schoenes leben fuehren koennen!
es gibt einfach verbrechen die hierzulande nicht hart genug geahndet werden. und dazu gehoert vergewaltigung insbosondere kinderscahendung!

ich finde das es dinge gibt die nicht verjaehren sollten. weil manches einem das ganze leben zerstoert oder zumindest stark praegt.

ich bin der ueberzeugung dass das gericht emotionaler sein muss. ein mensch muss so verurteilt das die opfer sich gerecht behandelt fuehlen koennen.
und dazu muss ein richter darueber nachdenken was er tun wuerde wenn sein kind geschaendet worden waere.

natuerlich kann und darf das nicht sein da das die ganze gerichtsbarkeit auf den kopf stellen wuerde aber das ist die einzige moeglichkeit die opfer ansatzweise zu entschaedigen.

ich moechte nicht zurueck ins (europaeische) mittelalter und dieben die haende abhacken aber ich verlange wirkliche strafen.

jeder mensch mit kindern oder kinderwuenschen muss doch einfach darauf ebstehen das dort mal endlich was passiert und das solche menschen sich wirklich verantworten muessen.

das sowas nicht mehr gut zu machen ist bedeutet nicht das man sie frei rumlaufen lassen soll!

bei dem thema koennte ich einfach nur ueber die deutsche justiz weinen. ich warte voller sorge und hoffnung auf den tag an dem das kind eines richters, politikers oder sonstigen machthabers der etwas bewegen kann vergewaltigt und missbraucht wird damit endlich etwas passiert.

Beitrag melden
Narf 02.03.2011, 07:49
7. Die Lösung:

Tja, da sollte man sich an dem Fall Guttenberg ein Beispiel nehmen und eine Kathopedia oder vieleicht besser eine Kathopädie aufmachen und die Aussagen Betroffener und die scheinheiligen Ausreden und Taten der Täter gegenüberstellen.

Wenn man das liest dreht sich einem der Magen um...

Beitrag melden
Radtourist 02.03.2011, 07:50
8. Hat man's von dieser Regierung anders erwartet?

Der Artikel ist erschreckend, aber nicht überraschend. In der Bundesregierung sitzen die Vertreter der Täter und nur die Täter finden dort wirkliche Beachtung - also die Beachtung, die über die Schlagzeilen hinausgehen.
Die Regierung ist in diesen taten mit verstrickt, da sie diese Institutionen stützt. Es ist eine Täterjustiz.
Man hätte ganz anders reagieren können:
- Verjährungsfrist für Mißbrauch aufheben
- Straftat des Mißbrauchs höher bewerten
- den beschuldigten Institutionen staatliche Förderung vollständig entziehen
- Lehrerlaubnis für beschuldigte Institutionen vollständig entziehen.
- Behandeln o.g. Institutionen als Sekten wie Scientology.

Aber dem war und ist nicht so. Und das ist alles komplexer als ein betrügender Scheindoktor - hier spielen wesentlich höher dimensionierte Machtinteressen mit hinein.
Was zeigt, dass unsere politischen Akteure Marionetten u.a. dieser Institutionen sind.

Beitrag melden
Markus Heid 02.03.2011, 07:52
9. Frömmigkeit und Moral

Zitat von sysop
Drei Bundesministerinnen, 60 Experten: Am Runden Tisch zum Missbrauch stehen die Interessen von Institutionen und Parteien im Zentrum, nicht die der Opfer. Jetzt geht es um mögliche Entschädigungen. Etliche Betroffene haben ganz andere Probleme: Sie sehen sich Klagen mutmaßlicher Täter ausgesetzt.

War von den relgiösen Heuchlern irgendein sonstiges verhalten zu erwarten. Nur mal abwarten, in ein paar Jahren, werden die Scheinheiligen, in "1984"-Manier, die Ereignisse umschreiben und sich selbst als Opfer darstellen.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!