Forum: Panorama
Skandal in Shanghai: Zahl toter Schweine steigt auf 14.000
AP/DPA

In China haben Schweinezüchter ihre toten Tiere einfach in einen Fluss geworfen. Die Zahl der gefundenen Kadaver ist inzwischen auf mehr als 14.000 angestiegen. Acht Männer sollen bereits zu Geldstrafen verurteilt worden sein.

Seite 1 von 2
Stelzi 19.03.2013, 09:18
1. Ja ne, is klar..

"Die Wasserbetriebe in Shanghai beteuerten, die Trinkwasserversorgung der Metropole sei nicht gefährdet. Das Wasser sei "sicher". Auch das Landwirtschaftsministerium in Peking versuchte, die Bevölkerung zu besänftigen und betonte, die Zahl der gefundenen Kadaver nehme inzwischen deutlich ab."

Das klingt ja noch glaubwürdiger als die Beteuerungen in unseren Breitengraden wenn mal wieder irgendwas ausgelaufen ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 19.03.2013, 09:38
2. Au weia

Man stelle sich vor, im Rhein, in der Elbe, in der Donau oder in der Spree treiben 14.000 tote Schweine und täglich kommen neue hinzu. China, das Land der Zukunft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sukowsky 19.03.2013, 09:40
3. So unterscheiden sich die Mentalitäten

Bei uns unvorstellbar aber bei den Chinesen (Bevölkerung über 1Milliarden 330 000 tausend) erkennen nun auch die Medien, dass das kostbare tägliche Trinkwasser zur Giftbrühe geworden ist und die Autoritäten möchten nicht ihr Gesicht verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerliese 19.03.2013, 10:17
4. Strafen zu gering

Geldstrafen bringen da nichts. Die Verursacher sollten gleich ins Gefängnis wandern auf lange Zeit. China ist doch sonst nicht so gut zu Straftätern.

Und wir zahlen denen immer noch Entwicklungshilfe. Für was eigentlich? Und kaufen ihren nachgemachten billigen Mist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-dummer-junge 19.03.2013, 10:48
5. Hoffentlich mach es nicht Schule

stellt Euch vor ein Krankenhaus findet die Idee ihre Toten zu entsorgen gut. Dann lesen wir bald 1 Millionen toter Chinesen schwimmen im Fluss. Abgesehen davon das die meisten Chinesen nicht schwimmen koennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffel1 19.03.2013, 11:01
6. Hühnerbrühe ist gesund

Schweinebrühe auch ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Katzebextra 19.03.2013, 11:02
7. Was für ein Segen, dass bei uns alles in Oedung ist.

Bald geht die Grillsaison los. Bis dahin wird das Fleisch das visuell noch brauchbar scheint, gut gewässert aber streng mariniert, in unseren Fleischtheken liegen. Was nicht mehr so gut aussieht kommt zum Pferd in die Lasangne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fab5 19.03.2013, 11:06
8. die 60er sind nocht nicht vorbei

Wenn wir die Menschen von China wegen solchen Fällen kritisieren, sollten wir auch immer an unsere Vergangenheit denken. Das ökologische Verständniss der Bevölkerung ist meiner Meinung nach auf unseren Stand der 60er-70er. Zumindest beim größten Teil der Bevölkerung. Wenn wir uns den Rhein der 60er-70er anschauen dann werden wir feststellen dass er TOD war und wir mit unserem Müll nicht besser umgegangen sind. China wird dafür noch brauchen aber sie werden schneller sein als wir und dass ist das Postive.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agua 19.03.2013, 11:55
9.

Zitat von Katzebextra
Bald geht die Grillsaison los. Bis dahin wird das Fleisch das visuell noch brauchbar scheint, gut gewässert aber streng mariniert, in unseren Fleischtheken liegen. Was nicht mehr so gut aussieht kommt zum Pferd in die Lasangne.
Etwas ekelig,was Sie da schreiben,aber irgendwie kamen mit aehnliche Gedanken beim Lesen des Artikels.Zu verwursten waere auch noch eine gute Moeglichkeit.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2