Forum: Panorama
Skurrile Flucht aus Belize: Guatemala will McAfees Asylantrag prüfen
AFP

John McAfee hat sein Versteckspiel beendet: Der Software-Millionär will in Guatemala Asyl beantragen - und gab vor dem obersten Gericht des Landes Interviews. Eine Festnahme muss er nach Informationen aus Regierungskreisen nicht fürchten. Das Land will seine Bitte um Asyl prüfen.

gbk666 05.12.2012, 12:39
1.

Das ganze wird sich als genialer Publicity Stunt rausstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabian 05.12.2012, 13:00
2. Reif für die Klinik

Mag sein das der Mensch noch eine Weile frei herumläuft. Aber es scheint mir, das er in einer eigenen Welt lebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radbab 05.12.2012, 13:14
3.

Assange war gestern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warumnurwarum 05.12.2012, 13:15
4.

Zitat von gbk666
Das ganze wird sich als genialer Publicity Stunt rausstellen.
Naja ob das so genial ist sei mal dahingestellt.
Zu Belize kann ich nur sagen es ist grauenhaft welche Zustände dort herrschen. Als ich vor ein paar Jahren dort war, riet mir der Autovermieter bei bewaffneten Polizeikontrollen aufs Gaspedal zu drücken, da sie einen sowieso nur ausnehmen wollen.
Wer da mit Taschen voll Geld antanzt, wird schnell ausgenommen.
Zu McAfee kann ich nur sagen er wird irgendwann merken das er Abhauen kann wo er will, doch vor sich selbst nicht weglaufen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankH 05.12.2012, 13:43
5. Hm

Ich würde mal eher stark vermuten, dass er kräftig Dreck am Stecken hat, er hatte ja nicht gerade konfliktfreie Jahre hinter sich in Belize. Und wie in fast allen Fällen, dienen solche Verschwörungstheorien meist nur dazu, die eigene Schuld zu verwischen. Ist mittlerweile ja richtig in Mode gekommen, weil es von der Masse ja so gerne aufgesaugt wird. Man nehme nur Strauß-Kahn als Beispiel, der ja auch mit dieser Masche unterweg ist trotz einer Biographie, die nur so strotzt von belastenden Details. Und dann einigt man sich im Stillen außergerichtlich, so wie DSK jetzt.
Mißtraue grundsätzlich jedem Verschwörungsgefasel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SpieFo 05.12.2012, 17:12
6. Richtigstellung!!

In dem Video
Software-Guru McAfee beantragt politisches Asyl in Guatemala -Video - SPIEGEL ONLINE
Spricht McAffee klar und verständlich von Unterstellungen, er habe ein
"antibiotics-laboratry" betrieben,
und nicht, wie der Sprecher interpretiert, eines für "chemische Drogen".
SPON; das ist BLÖD-Journalismus, was ihr das macht!
Müssen die Leser jetzt schon selber Aufklärung betreiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren