Forum: Panorama
Spahns Organspende-Konzept: Sterben und sterben lassen
Getty Images

Geht es nach Jens Spahn, sollen jedem nach dem Tod Organe entnommen werden dürfen, wenn er nicht zu Lebzeiten ausdrücklich widersprochen hat. Das ist absurd, totalitär-paternalistisch und dazu unehrlich.

Seite 28 von 85
derHamlet 09.11.2018, 21:49
270.

Zitat von irobot
Und genau das ist Problem. Im Moment nehmen Sie es in Kauf, weil Sie nicht unmittelbar betroffen sind. Aber wenn der Sensenmann an der Tür klingelt, bekommen Sie wie alle anderen auch Panik. Und dann nehmen Sie ihr drohendes Ableben nicht mehr in Kauf.
Guten Abend irobot,

immer schwierig seine Werte und Sicht auf andere zu übertragen.

Was ist das nur für eine eigenartige Wertvorstellung dieses Hr. Spahn: eine Verwertung von Humanresource bis zur Hardware.

Die Widerspruchslösung bedeutet im Klartext, dass der Körper und dessen Inhalt von Geburt an einen anderen Eigentümer/Besitzer hat, bis ich dem widerspreche.

Ich muss also etwas widersprechen und zurückfordern, was im Grunde mir gehört.

Eigenartigerweise räumt der Staat bei seinen anderen Forderungen keine Widerspruchslösung ein.
Auch hier versucht er sich Mehrwert unter dem Deckmantel von Solidarität und Menschlichkeit einzuverleiben, um seine Existenz zu finanzieren.
Kollektive haben nicht gut funktioniert für das Individuum.

Beitrag melden
die-metapha 09.11.2018, 21:49
271.

Zitat von Luemgi
.. ich würde lieber einem herzensguten Menschen spenden als einem, der wegen Mord im Knast sitzt oder auch einem, der sich die Leber selber kaputtgesoffen hat. Das können wir uns aber nicht aussuchen.
Wer Ihr Organ letztlich erhält, erfahren Sie ja bisher auch nicht.
Aber ein wegen "Mordes" inhaftierter Alloholiker wird mit ziemlicher Sicherheit nicht auf der Liste nach vorne kommen.
Die Anonymität beider - Spender wie Empfänger - gehört nicht umsonst zu den Grundsätzen der Organvergabe.
Und immerhin haben Sie sich - irgendwie - mit dem Thema beschäftigt und eine klare persönliche Position dazu bezogen.
Das ist gut und Ihre Entscheidung bedarf auch keinerlei Diskussion.

Beitrag melden
spieleroma 09.11.2018, 21:51
272. Einfälle

Was fällt mir zu dem Thema ein - Menschenmaterial
Und woran erinnert mich das?

Beitrag melden
Knippi2006 09.11.2018, 21:51
273. In dem Moment

in dem unser Gesundheitssystem ein rein gemeinnütziges, nicht gewinnorientiertes System ist, werde ich meinen Nichtspenderausweis in einen Spenderausweis ändern. So lange Gewinnstreben bei Kliniken und Ärzten mit im Vordergrund steht, traue ich dem System nicht weiter als ich einen LKW werfen kann.

Beitrag melden
ds10 09.11.2018, 21:53
274.

Zitat von irobot
Hier im Forum rennen so viele Spinner rum, dass es selbst mir ab und an schwer fällt, ironische Posts als solche zu erkennen. Darum entschuldige ich mich für meine unangebrachten Äußerungen.
Ja da haben Sie Recht, es ist hier oft echt schwer auf einem sachlichen Niveau zu diskutieren. Ich habe Ihnen das auch nicht übel genommen (es war ja schon etwas provokativ), die Entschuldigung ist deshalb gar nicht nötig aber trotzdem danke dafür.

Zitat von
Nein, das entspricht dem "do ut des". Ihre alttestamentarischen Beispiele beziehen sich auf Rache, meines auf das Solidarprinzip. Wer bereit ist, einzuzahlen, kann auch damit rechnen, etwas zu bekommen. Die Egoisten müssen halt länger warten.
Naja beim alttestamentarischen Ansatz geht es eher um Schadenersatz, denn Rache sollte damit ja gerade vermieden werden. Es war ja damals eine Errungenschaft, dass man für ein verletztes Auge nur den Wert dieses Auges ersetzen musste und sich nicht mehr durch Blutrache ein ewiger Kreislauf entwickelt.

Ich glaube Sie sehen Egoismus, wo nicht zwangsläufig einer ist. Ein Mensch kann aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht zur Organspende bereit sein. Ein einzelnes Kriterium sagt relativ wenig über den Egoismus einer Person aus. Beispiele hatte ich schon mehrere genannt.

Beitrag melden
ds10 09.11.2018, 21:55
275.

Zitat von Steve4567
Das geht nur mit der Vorgeschlagenen Lösung, doch würde ich weiter gehen: Wer spendet darf empfangen Wer nicht spendet darf nicht empfangen Das mag sich totaliär anhören, wird aber in jedem einen Entscheidungsprozess auslösen.
Sie wollen keinen Entscheidungsprozess auslösen, sondern Menschen mittelbar zwingen. Haben Sie so schlechte Argumente auf Ihrer Seite, dass Sie glauben Menschen zwingen zu müssen?

Beitrag melden
j-c-ditters 09.11.2018, 21:57
276. Zweifel am Spenderausweis

Der Widerspruchslösung des Herrn JS stimme ich durchaus zu. Aber: wer garantiert, dass der Spenderausweis mit der Verweigerung als "Spender" auch aufgefunden und dann respektiert wird und nicht als "nicht auffindbar" unbeachtet bleibt.
Ich verlange ein international respektiertes Zeichen/Symbol, das ich mir auf die Brust tätowieren lassen kann, und das jedem Transplantationsbeauftragten eindeutig und unbezweifelbar sagt: "Hände Weg !!"
Wer wird so ein Symbol creieren ? Muss man dafür einen prämierten Wettbewerb ausschreiben ?

Beitrag melden
kahabe 09.11.2018, 21:59
277. Egoist

Eines steht für mich fest. Als Sterblicher bin ich dafür, mich zu klonen. Der Unsterblichkeit wegen.

Alles andere ist Geldmacherei. Daher wird mein Körper ohne Ersatzorgane vollständig verbrannt werden. Spart auch den Krankenversicherungen Kosten. Ich denke also durchaus auch an das Gemeinwohl im einen oder anderen Versicherungsprinzip.

Ach ja, einen entsprechenden "Oraganspendeausweis" habe ich selbstredend schon seit langem signiert.

Beitrag melden
moev 09.11.2018, 21:59
278.

Zitat von biofri
andere Länder haben sie doch schon lange!
Andere Länder haben viele andere Dinge. Manchen sind gut, manche sind schlecht

Beitrag melden
opar 09.11.2018, 22:06
279. Ach der Herr Thomas Fischer,

hat er wieder einen Ort gefunden, wo er sich ereifern kann.
Paternalistisch ist es, wenn die Politik über 50% unseres Verdienstes für das Verteilen nach was auch immer für Ideen einkassiert.
Eine Widerspruchslösung, die systematisch wie geplant bei der Übergabe eines Ausweises notiert wird, ist keine, für die man extra seinen Hintern aus dem Sofa schleppen muss.

Beitrag melden
Seite 28 von 85
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!