Forum: Panorama
Speziallack gegen Wildpinkler: "St. Pauli kann sich verteidigen"
Pixelpark Publicis

St. Pauli am Abend: Tausende feiern, tanzen, trinken. St. Pauli am Morgen danach: Scherben und Alkoholleichen auf der Straße, übler Gestank. Nun setzen sich die Anwohner zur Wehr.

Seite 1 von 6
Mehr ehrlich... 03.03.2015, 18:46
1. Ist doch ein alter Hut...

...gab es schon im Kino vor 20 Jahren! :-)
Die "Anti-Graffiti Mauer" in der der Nackten Kanone...

Beitrag melden
Montanabear 03.03.2015, 18:50
2. Ja, das kann ich nachvollziehen

"Scherben und Alkoholleichen auf der Straße, übler Gestank. Nun setzen sich die Anwohner zur Wehr."
So etwas übersteigt den Toleranzgrad jedes Menschen.
In den USA werden "Wildpinkler" festgenommen.

Beitrag melden
richardheinen 03.03.2015, 18:51
3.

Super! Ich verstehe nicht, dass Leute in Pinten "Druck" aufbauen, aber nicht gewillt sind, diesen trotz möglicher Prüfung der nahen Zukunft dort auch wieder abzubauen. Die gleichen Leute rasten wahrscheinlich aus, wagt man es, in ihren eigenen Vorgarten oder Hausflur zu pinkeln.

Beitrag melden
Mindbender 03.03.2015, 18:59
4.

a. ist es Besoffenen wohl ziemlich egal ob ihre Schuhe ein wenig nass werden weil selbst sie
b. nach zwei Sekunden rausgefunden haben, dass man den Quatsch mit schräg pinkeln umgehen kann...

Beitrag melden
lutschbommler 03.03.2015, 19:04
5.

Haha. Vielleicht ist der Effekt noch besser, wenn die Mauer die Oberflächenstruktur eines Golfballes hat - also mit so kleinen Mulden, vielleicht mit etwas mehr Krümmung. Man wird beim Pinkeln zwangsläufig die untere Hälfte der Krümmung treffen, und dann spritzt es womöglich nach oben zurück.

Beitrag melden
kai kojote 03.03.2015, 19:23
6.

Kostenlose Toiletten aufstellen würde denke ich allen mehr helfen. Aber keine Sorge... Leute die sich an Wildpinklern stören sind eh die Bevölkerungsschicht, die gerade St. Pauli abschafft weil sie sich auch an Lärm, Prostitution, Graffitis und Müll stört. In ein paar Jahren hat sich das endgültig gegeben.

Beitrag melden
Badischer Revoluzzer 03.03.2015, 19:26
7. Die Farbe wird wohl

nicht lange nützen. Ein Eimer Wasser von oben schon !

Beitrag melden
DDM_Reaper20 03.03.2015, 19:27
8.

...na servus. Soll ich einem Gast etwa gestatten, zu pinkeln wo er will, weil ich sonst unhöflich bin?

Gäste haben sich zu benehmen. Wer nicht überall hin pinkelt, wird auch nicht mit feuchten, stinkenden Schuhen, Socken und Hosenbeinen weiterschleichen müssen.

Respekt ist immer eine ZWEIseitige Angelegenheit.

Beitrag melden
doppel-helix 03.03.2015, 19:29
9. technische Lösungen für soziale Probleme

funktionieren in der Regel nicht.
Man könnte auch hohe Bußgelder dafür festschreiben und Amtsträger für Kontrolle + Durchsetzung einsetzen, aber das würde ja dem seit langem angestrebten Ziel der Linken zuwider laufen, die Exekutive möglichst kaputt zu sparen und bis zur völligen Handlungsunfähigkeit personell auszudünnen.
Hamburg wird ja nicht mal mit seinen schwerkriminellen MUFL fertig, da sind für Wildpinkler wirklich keine Ressourcen mehr vorhanden.

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!