Forum: Panorama
Sportunfall an Neujahr: US-Senator verklagt Latexband-Hersteller
DPA

Beim Training mit einem Gymnastikband stürzte Harry Reid und verletzte sich schwer. Nun fordert der 75-jährige Politiker Schadensersatz von drei Sportartikelfirmen.

Seite 1 von 5
Ge-spiegelt 08.10.2015, 13:41
1. Typischer Fall von US Produkt Haftung

ähnliche Kategorie wie heißer Kaffee oder keine Haustiere in der Mikrowelle trocknen.
Viele Gebrauchsanweisungen bestehen inzwischen ja mehrheitlich aus Sicherheits Warnungen, die nicht mehr gelesen werden, weil sie trivial sind.

Beitrag melden
W. v. Ockham 08.10.2015, 13:43
2. Seltsam ...

... wieso hat er den Hersteller des Schranks nicht ebenfalls verklagt?

Beitrag melden
sadi07 08.10.2015, 13:50
3. Vielleicht...

hätte Mr. Reid einfach mal die Anleitung des Bandes lesen sollen. Klar ist auch, dass es die Bänder in verschiedenen Stärken gibt. Hat sich wohl ein bisschen übernommen, der Gute und will wohl anscheinend nicht zugeben, dass er schlichtweg zu schwach für die Stärke des Bandes war.
Denn wer solche Verletzungen davon trägt, hat keine Ahnung davon, wie man es benutzt.
Selber Schuld, aber im Ami-Land kann man ja alles einklagen, worüber überall anders nur der Kopf geschüttelt wird.

Beitrag melden
Butenkieler 08.10.2015, 14:45
4. Produktanleitungen für ameriikanische Benutzer

müssen wie bei einem Kleinkind alles ausschließen, was bei der Benutzung eines Produkts in irgendeiner un-/möglichen Weise passieren kann. Auch in Verbindung mit anderen Stoffen, Verhaltensweisen und Fehlern. Einem US-Amerikaner sollte man nichts in die Hand geben, was er nicht selbst hergestellt oder erwirkt hat. Denn er selbst kann sich nicht zugunsten seiner Brieftasche verklagen. Oder die Preise müßten sich um so viel erhöhen, das eine Produkthaftpflichtversicherung schon mit beinhaltet ist.
Über 70jährige sollten vom Gebrauch von gewissen Sportmitteln ausgenommen werden. Sie gehören ins Altersheim unter Verschluß.

Beitrag melden
quark2@mailinator.com 08.10.2015, 15:01
5.

Also als Kleinkinder haben meine Schwester und ich mal einen Expander gespannt und sie hat dann losgelassen ... Hersteller von allem, was irgendwie elastisch ist, sollte man doch wegen Mord und Totschlag verklagen ... oder so ... Seltsam die Amis. Auf der halben Welt für echte Probleme sorgen, aber zuhause zu dumm zum ...

Beitrag melden
practicus 08.10.2015, 15:02
6. War der Herr Senator

womöglich noch vom neujährlichen Alkoholgenuss angeschlagen, als er mit dem Sportgerät hantierte?

Wurde überhaupt eine Blutprobe entnommen? Oder muss auch extra dabeistehen: "alkoholisierte Personen sind grundsätzlich verletzungsgefährdet und sollten das Produkt nicht benutzen"?

50.000 $ für ein blindes Auge ist für die USA sowas von lächerlich... da stimmt doch was nicht!

Beitrag melden
JemanddessenNamenessch... 08.10.2015, 15:17
7. unglaublich

Wie kann ein Mensch, der noch nicht einmal ein Gymnastikband sicher in der Hand halten kann eine führende Rolle in der Politik spielen?

Beitrag melden
postman pat 08.10.2015, 15:25
8. Schrankproduzent verklagen

Warum hat er den Hersteller des Schrankes gegen den er fiel nicht gleich mitverklagt? Vielleicht aufgrund von gefährlichen 90 Grad Ecken oder herausragenden Schlüsseln ... lächerlich, es würde mich interessieren, wie der Fall ausgeht.

Beitrag melden
MatthiasPetersbach 08.10.2015, 15:54
9.

Zerrissen oder zumindest entglitten? Ja was denn nun. Ist ja jetzt nicht ganz unerheblich.

Naja, die USA. Ein Volk von Wehleidern und Angsthasen. Leider benehmen sie sich nicht nur bei sich, sondern in der ganzen Welt so.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!