Forum: Panorama
Sportunfall an Neujahr: US-Senator verklagt Latexband-Hersteller
DPA

Beim Training mit einem Gymnastikband stürzte Harry Reid und verletzte sich schwer. Nun fordert der 75-jährige Politiker Schadensersatz von drei Sportartikelfirmen.

Seite 2 von 5
el_molinero 08.10.2015, 15:58
10. Der Schrankhersteller

hat bestimmt schonmal über runde Ecken nachgedacht, aber... Vielleicht keine gute Idee. Nicht dass er noch von Apple verklagt wird, Stichwort 'Rechteck mit runden Ecken'

Beitrag melden
brucewillisdoesit 08.10.2015, 16:11
11. cultural differences

Offensichtlich versteht hier kaum einer, daß es sich hier um einen grundsätzlichen kulturellen Unterschied zwischen D und den USA handelt.
Wir hier gehen davon aus, das unser Gegenüber alles weiss (bis zum Beweis des Gegenteils) und Erklärungen somit grundsätzlich unnötig sind.
In den USA geht man davon aus, das sein Gegenüber von nichts eine Ahnung hat (haben kann) und es deswegen sinnvoll ist, ALLES zu erklären (sei es auch noch so trivial) um sicherzustellen, as es keine Probleme gibt.
Als hier sozialisierter ist mir ersteres zwar rein emotional näher, bei rationaler Betrachtung wird aber klar, das dieser Ansatz objektiv genau so falsch ist, bzw es für beide Ansätze gute Gründe gibt.
Übrigens eine Erklärung dafür, warum amerikanische Lehrbücher i.A. so viel besser sind als deutsche.

Beitrag melden
Fritz Meier 08.10.2015, 16:20
12. Ein Gummiband? Elastisch??

Wieso verklagt er nicht gleich seine Eltern, weil sie ihn gezeugt haben? Schließlich ist er dadurch in permanenter Lebensgefahr, und die ständige Angst mindert die Lebensqualität doch erheblich. Ich denke, auf ein paar Millionen dürfte er sich doch freuen, einigermaßen fitter Anwalt vorausgesetzt.

Beitrag melden
Alter Falter 08.10.2015, 16:25
13.

Nur 50.000.- $??
Da würde ich als Produkthersteller gleich einschlagen. Da hat der alte Herr wohl ein paar Nullen vergessen. So billig kommt im Land der unbegrenzten Entschädigungen kein Hersteller davon.

Beitrag melden
HighFrequency 08.10.2015, 17:09
14.

Es ist absolut abtörnend zu sehen, wie selbst gebildetere Amerikaner anfangen verrückt zu werden.
Idiocracy at its best.

Beitrag melden
zaldarie 08.10.2015, 17:23
15. Blanker Rassismus

Es ist ein bisschen ekelhaft wie hier mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit Kommentare abgelassen (und von den Moderatoren freigeschaltet) werden, in denen alle Amerikaner einfach pauschal als völlig verblödet bezeichnet werden. Unvorstellbar, dass es hier gestattet werden würde, über Juden, Türken oder Syrer dasselbe zu sagen. Sieht man ja auch an der Kommentarsperre unter Artikeln zum Thema Flüchtlinge. Aber ist schon klar, das ist kein Rassismus, sondern die Wahrheit, Amerikaner sind nämlich WIRKLICH dumm!

Kenne den Fall jetzt nicht im Detail, aber es wäre wahrlich nicht das erste Mal, dass ein solcher Fall in den deutschen Medien nicht gerade akkurat wiedergegeben wird. Wenn der Hersteller ein minderwertiges, gefährliches Produkt auf den Markt gebracht hat, dann handelt er selbstverständlich fahrlässig; dies zu prüfen obliegt Gutachtern und letztendlich einem Gericht oder einer Jury. Ich verlasse mich dann lieber auf die und nicht auf den wütenden Anti-USA-Mob.

PS: Den Fall mit dem Trocknen von Haustieren in der Mikrowelle hat es nie gegeben und auf meinem deutschen Duftspray stehen auch Warnhinweise, ich solle den Inhalt bitte nicht rauchen, trinken, in die Augen oder eine Zündquelle sprühen und um Himmels Willen den Behälter nicht durch Gewalteinwirkung öffnen. Ich persönlich ziehe das US-amerikanische Haftungsrecht übrigens jederzeit seinem kümmerlichen deutschen Gegenstück vor.

Beitrag melden
espet3 08.10.2015, 17:26
16.

Der gute Mann sollte sich mal alte Western ansehen. Das waren noch Kerle.

In den USA wird man fast schon verklagt, wenn man seinen Nachbar nicht so freundlich wie jeden Morgen begrüßt.
Man muss unwillkürlich an Homer Simpson denken.

Beitrag melden
hansdampfkanns 08.10.2015, 17:33
17. Gerissen oder entglitten?

Ein krasser Unterschied. Das 2. ist wohl eher sein Problem. Das 1. wäre tatsächlich interessant, wenn das Band die Kraft eigentlich aushalten sollte. Werden die Dinger nicht auch bei schlechter Pflege schon rissig und gefährlich? Man muss bedenken, das meist Ü60 damit trainiert.

Beitrag melden
brainpou 08.10.2015, 17:45
18.

Zitat von zaldarie
Es ist ein bisschen ekelhaft wie hier mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit Kommentare abgelassen (und von den Moderatoren freigeschaltet) werden, in denen alle Amerikaner einfach pauschal als völlig verblödet bezeichnet werden. Unvorstellbar, dass es hier gestattet werden würde, über Juden, Türken oder Syrer dasselbe zu sagen. Sieht man ja auch an der Kommentarsperre unter Artikeln zum Thema Flüchtlinge. Aber ist schon klar, das ist kein Rassismus, sondern die Wahrheit, Amerikaner sind nämlich WIRKLICH dumm! Kenne den Fall jetzt nicht im Detail, aber es wäre wahrlich nicht das erste Mal, dass ein solcher Fall in den deutschen Medien nicht gerade akkurat wiedergegeben wird. Wenn der Hersteller ein minderwertiges, gefährliches Produkt auf den Markt gebracht hat, dann handelt er selbstverständlich fahrlässig; dies zu prüfen obliegt Gutachtern und letztendlich einem Gericht oder einer Jury. Ich verlasse mich dann lieber auf die und nicht auf den wütenden Anti-USA-Mob. PS: Den Fall mit dem Trocknen von Haustieren in der Mikrowelle hat es nie gegeben und auf meinem deutschen Duftspray stehen auch Warnhinweise, ich solle den Inhalt bitte nicht rauchen, trinken, in die Augen oder eine Zündquelle sprühen und um Himmels Willen den Behälter nicht durch Gewalteinwirkung öffnen. Ich persönlich ziehe das US-amerikanische Haftungsrecht übrigens jederzeit seinem kümmerlichen deutschen Gegenstück vor.
Das amerikanische Haftungsrecht geht davon aus, dass der Konsument, Verbraucher oder wie auch immer, keinen gesunden Menschenverstand besitzt. So kommen die skurrilsten Urteile zustande.
Wenn ein alter Herr sich beim Sport übernimmt und dann ein Fremdverschulden einklagt, dann ist das m. E. nur noch peinlich und hat mit Haftungsrecht wohl kaum was zu tun. - Nur in den USA halt. Und das hat nichts mit Rassismus zu tun, sondern mit dem amerikanischem Rechtssystem.

Beitrag melden
out_of_chicago 08.10.2015, 18:08
19. Danke aus den USA

Zitat von zaldarie
Es ist ein bisschen ekelhaft wie hier mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit Kommentare abgelassen (und von den Moderatoren freigeschaltet) werden, in denen alle Amerikaner einfach pauschal als völlig verblödet bezeichnet werden. Unvorstellbar, dass es hier gestattet werden würde, über Juden, Türken oder Syrer dasselbe zu sagen. Sieht man ja auch an der Kommentarsperre unter Artikeln zum Thema Flüchtlinge. Aber ist schon klar, das ist kein Rassismus, sondern die Wahrheit, Amerikaner sind nämlich WIRKLICH dumm! Kenne den Fall jetzt nicht im Detail, aber es wäre wahrlich nicht das erste Mal, dass ein solcher Fall in den deutschen Medien nicht gerade akkurat wiedergegeben wird. Wenn der Hersteller ein minderwertiges, gefährliches Produkt auf den Markt gebracht hat, dann handelt er selbstverständlich fahrlässig; dies zu prüfen obliegt Gutachtern und letztendlich einem Gericht oder einer Jury. Ich verlasse mich dann lieber auf die und nicht auf den wütenden Anti-USA-Mob. PS: Den Fall mit dem Trocknen von Haustieren in der Mikrowelle hat es nie gegeben und auf meinem deutschen Duftspray stehen auch Warnhinweise, ich solle den Inhalt bitte nicht rauchen, trinken, in die Augen oder eine Zündquelle sprühen und um Himmels Willen den Behälter nicht durch Gewalteinwirkung öffnen. Ich persönlich ziehe das US-amerikanische Haftungsrecht übrigens jederzeit seinem kümmerlichen deutschen Gegenstück vor.
Danke fuer die Klarstellung. Der Anti-Amerikanismus hier im SPON Forum ist schon ein wenig zu dick aufgetragen und oft voll von ueberholten Vorurteilen, sei es in den Kommentaren zu diesem Fall oder in den Kommentaren zur Abgasaffaere von VW, etc.
Jede berechtigte Kritik and den USA wird durch Kommentare wie "alle Amis (!) sind bloede, gierige ignorante Waffennarren die spritsaufende 8-Zylinder fahren und Katzen in Mikrowelle stecken" auf BILD-Niveau herabgesetzt.
Ich habe in den Leserkommentaren der NY Times zur Abgasaffaere, z.B. noch nie gelesen, dass Deutsche als "Krauts" bezeichnet werden. Anderes Niveau halt.

Beitrag melden
Seite 2 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!