Forum: Panorama
Studie zu Fettleibigkeit: Die dicken Kinder von Rom
REUTERS

Pizza und Eiscreme: Italienische Kinder haben einer europäischen Studie zufolge am stärksten mit Übergewicht zu kämpfen - gefolgt vom Nachwuchs in anderen Mittelmeer-Staaten. Jetzt soll "Capitan KUK" den Kleinen Obst und Gemüse schmackhaft machen.

Seite 1 von 3
spiekla 31.05.2012, 11:45
1. Ist es Zufall

dass die genannten "fetten" Länder Italien, Griechenland und Spanien auch finanzielle Schwierigkleiten haben?
Bei meinen 4 Chinareisen p.a. sehe ich unter 0,1% Dicke, was aber nicht an einer Unterversorgung mit Nahrung liegt. Sogar an den Mittagstischen der "ausbeuterischen" Betriebe gibt es kostenlosen Nachschlag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dirk Ahlbrecht 31.05.2012, 11:47
2. ...

Zitat von sysop
Pizza und Eiscreme: Italienische Kinder haben einer europäischen Studie zufolge am stärksten mit Übergewicht zu kämpfen - gefolgt vom Nachwuchs in anderen Mittelmeer-Staaten. Jetzt soll "Capitan KUK" den Kleinen Obst und Gemüse schmackhaft machen.
Mal wieder eine typische Verlagerung von Verantwortung. "Capitan KUK" soll es also richten. Dabei sind es die anderen "Capitan KUKs", nämlich die Eltern, die die Verantwortung haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
20InchMovement 31.05.2012, 12:04
3.

Es sind u.a. die Eltern daran schuld, aber auch die Lebensweise, die wir heute haben. Kaum Zeit zum Essen, genervte Eltern, die dem Kind lieber etwas Süsses geben, als konsequent zu sein und mal Obst zu geben. Es wird weniger gekocht.

Auffallend ist, dass die ältere Generation in diesen Ländern, weniger Gewichtsprobleme hat. Einfach weil man dem schnellen, ungesunden Essen nicht verfallen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Allegorius 31.05.2012, 12:17
4. Einfach nur eine Schweinerei!

Nachrichten wie diese überraschen mich nicht, aber ärgern mich maßlos. Immer wieder treffe ich auf Eltern, die ihren Kindern nach eigener Aussage Verantwortung und Selbstbestimmung zugestehen wollen. Oder auf Eltern, die sich in ihrer Unwissenheit suhlen ("Was?? Joghurt enthät Zucker??") und auf Eltern, die schlichtweg zu bequem sind. Die fettleibigen Kinder sind die leidtragenden und das zumeist ihr ganzes Leben, das, zynisch bemerkt, vielleicht duetlich kürzer ausfällt, als sie es sich wünschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CornelPanic 31.05.2012, 12:23
5. Mein Gott...

Zitat von spiekla
dass die genannten "fetten" Länder Italien, Griechenland und Spanien auch finanzielle Schwierigkleiten haben? Bei meinen 4 Chinareisen p.a. sehe ich unter 0,1% Dicke, was aber nicht an einer Unterversorgung mit Nahrung liegt. Sogar an den Mittagstischen der "ausbeuterischen" Betriebe gibt es kostenlosen Nachschlag.
... man kann sich seinen Horizont also auch künstlich verknappen. Um es kurz auszudrücken: Kausalität != Korrelation. Was ist dann mit Großbritannien und Malta, von wo die meisten erwachsenen (europäischen) Adipösen herkommen? Was ist mit den USA? Und was ist Ihr Schluss? In einer Diktatur geht es ernährungsmedizinisch gesehen ideal zu? Na dann sollten wir unsere Kinder in Nordkorea aufziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginfizz53 31.05.2012, 12:23
6. Was ist denn...

Zitat von sysop
Pizza und Eiscreme: Italienische Kinder haben einer europäischen Studie zufolge am stärksten mit Übergewicht zu kämpfen - gefolgt vom Nachwuchs in anderen Mittelmeer-Staaten. Jetzt soll "Capitan KUK" den Kleinen Obst und Gemüse schmackhaft machen.
...mit der so viel gepriesenen "mediterranen Kost"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brunfthuber 31.05.2012, 12:25
7. optional

Dirk Ahlbrecht bringt es auf den Punkt.
Eigenverantwortlichkeit wird immer unpopulärer, "Captain KUK", Lebensmittelampel und Co. sollen es richten und fördern die Bequemlichkeit auch noch.
Denken verbraucht auch Kalorien!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallenbeck 31.05.2012, 12:30
8. Trennung

zeigt wieder deutlich das Nord-Süd-Gefälle in Europa, die (selbst-)zerstörerischen Tendenzen des Südens wird noch deftige Ausmaße annehmen.

daher: Trennung der EU in Nord und Süd!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennix 31.05.2012, 12:30
9. Wundert mich nicht

Bei meinen Italien Aufenthalten ist mir bereits aufgefallen, dass man junge Italiener eher selten in den traditionellen Restaurants trifft, sondern überwiegend bei FastFood Ketten. Mediterrane Kost finden die offenbar äußerst langweilig und uncool. An den Preisen kanns nicht liegen. Die Burger Menus sind teurer als ne gute Pizza.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3