Forum: Panorama
Technischer Defekt: Germanwings-Maschine landet außerplanmäßig in Stuttgart

Ein Airbus der Germanwings mit Ziel Venedig ist außerplanmäßig in Stuttgart gelandet. Nach Angaben des Unternehmens wurde ein Ölverlust angezeigt. Verletzt wurde niemand.

Seite 1 von 5
Zaunsfeld 04.04.2015, 12:50
1.

Also man kann's auch übertreiben. Man muss nicht gleich wegen jeder Ausweichlandung oder eines Ölverlustes oder wegen 10 Minunten Verspätung wieder einen neuen Flieger-Artikel schreiben. Fehlt nur noch, dass ein Live-Ticker dazu veranstaltet wird, wie die Techniker in der Frühstückspause ihr Brötchen essen, um dann endlich nach dem Frühstück die Leckage zu finden. Ein Höhepunkt wäre dann auch noch, wenn die Koffer ausgeladen und in das andere Flugzeug eingeladen werden. Natürlich sollte auch über das Essen berichtet werden, dass es an Bord gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dercaptain2014 04.04.2015, 12:59
2. Passiert häufiger als man denkt

nichts besonders was eine Meldung wert wäre.
ist natürlich ärgerlich für die Passagiere aber nicht weltbewegendes.
wird im Moment ein bisschen aufgebläht alles ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roahr6 04.04.2015, 13:01
3. Nicht übertreiben

Es ist wirklich schade, wie sehr nun jeder flugtechnische Zwischenfall seinen Weg in die Medien findet. Dies schürt nur völlig unnötige Ängste. Das Abschalten eines Triebwerks ist ein völlig harmloser und tausendfach geübert Vorgang - die Ausweichlandung mit einem Triebwerk reine Routine und lediglich eine Sicherheitsmaßnahme. Der Hinweis, dass niemand Verletzt wurde erweckt jedoch den Eindruck, dass man hier Nahe an einer Katastrophe vorbeigeschrappt ist und zeigt leider nur die mangelhafte Recherche und Faktendarstellung, mit der auch bereits über das vergangene Unglück berichtet wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privado 04.04.2015, 13:04
4. Ja, ja,...

Bitte ganz ruhig bleiben. SPON muss jetzt nicht jedem kleinen Vorfall bei Germanwings unnötig Aufmerksamkeit verleihen. Die Airline hatte einfach Pech so einen undurchschaubaren Totalversager wie Lubitz als Piloten beschäftigt zu haben. Deswegen muss sie jetzt nicht jeden Tag an den Pranger gestellt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opi_1 04.04.2015, 13:21
5. Erinnert mich irgendwie

an die hiesigen Zeitungen. "Notlandung verlief glimpflich. Polizei und Feuerwehr konnten abrücken".
Was war passiert? Eines unserer Segelflugzeuge hatte mangels Thermik eine Aussenlandung auf einem Acker gemacht. Zum Glück waren keine Verletzten zu beklagen und abgebrannt ist der Flieger auch nicht.
Ab in den Anhänger und zurück damit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didi2212 04.04.2015, 13:26
6.

..warum sollten auch Passagiere verletzt worden sein?
Germanwings steht jetzt natürlich, auch wenn es keine technischen Probleme bei Flug 4U9225 gab, unter besonderer Beobachtung. Man sollte aber die Passagiere nicht unnötig verrückt machen......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realoschalk 04.04.2015, 13:29
7. Zu sensibel

wird natürlich mit solch einem ganz normalen Vorgang zur Zeit umgegangen. Im Sinne Aller kann man nur hoffen, dass dies bald wieder anders wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remende 04.04.2015, 13:37
8. Da muss man ja mal

den Spiegel loben .Es wurde von Landung geschrieben und nicht von Notlandung wie bei NTv und im Videotext von ARD und ZDF .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dave_t 04.04.2015, 13:49
9. Breaking News?

Nun langt es aber mal wirklich. Nachdem schon den Angehörigen der Opfern in den Medien auf eklige Weise nachgestellt wurde, wird jetzt jedes "Ereignis" zur Schlagzeile hochgepuscht. Vielleicht können wir mal die Schnappatmung einstellen und wieder auf die normale Flugebene zurückkehren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5