Forum: Panorama
Tödliche Messer-Attacke in Berlin: Mordkommission ermittelt gegen Polizisten

Eine psychisch kranke Frau attackierte Polizisten mit einem Messer, durch einen Schuss in die Brust wurde sie getötet. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Schützen und muss klären: War es Notwehr?

Seite 1 von 15
Bärchen09 25.08.2011, 21:29
1. Sicher ein Schock für den Beamten

Nachher wissen alle alles besser. Wenn zwei Polizeibeamte bei einer Frau Verstärkung anfordern müssen, weil sie selbst mit Pfefferspray diese Frau nicht überwältigen können, da sollte man nicht gleich den Beamten beschuldigen. Warum wohnt eine solch psychisch kranke und wohl auch aggressive Frau einfach so in einem Haus. War sie nicht auch für ihre Mitbewohner gefährlich?
Natürlich muss jetzt geprüft werden, warum der Beamte nicht in die Beine oder so geschossen hat.
Manchmal denke ich: Polizist zu sein ist nicht einfach. Immer wird man angegriffen. Und wehe man wehrt sich.
Natürlich ist es immer traurig, wenn eine Mensch zu Tode kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flari 25.08.2011, 21:45
2. Das Ergebnis der Untersuchung kenn ich schon..

Zitat von sysop
Eine psychisch kranke Frau attackierte Polizisten mit einem Messer, durch einen Schuss in die Brust wurde sie getötet. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Schützen und muss klären: War es Notwehr?
Bei dem Polizisten war es natürlich Notwehr. :-((
Der Ringkampf eines Demonstranten mit einem Zivilfander bei S21 war ja auch ein Mordversuch..

Zitat von
"Ich gehe davon aus, dass der Schuss rechtlich einwandfrei war", sagte der Berliner Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Bodo Pfalzgraf. Auch wenn die Frau psychisch verwirrt gewesen sein sollte, "kann sich ein Polizist nicht erstechen lassen".
Klar, Polizisten sind ja auch geistig degenerierte Wesen, die weder denken oder über Alternativen nachdenken können, noch in der Lage sind, auf Beine oder Arme zu zielen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zavi85 25.08.2011, 22:05
3. .

Zitat von Flari
Bei dem Polizisten war es natürlich Notwehr. :-(( Der Ringkampf eines Demonstranten mit einem Zivilfander bei S21 war ja auch ein Mordversuch.. Klar, Polizisten sind ja auch geistig degenerierte Wesen, die weder denken oder über Alternativen nachdenken können, noch in der Lage sind, auf Beine oder Arme zu zielen..
Schwachsinn! Schon mal versucht ein sich bewegendes Ziel in die Beine zu treffen? Ganz zu schweigen davon dass die Polizisten sowas auf dem Schiessplatz üben aber wenn das eigene Leben in Gefahr ist kann man sich eben nicht hinstellen sauber zielen und feuern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warum_nicht 25.08.2011, 22:05
4. .

Ich frag mich wirklich, wie unsere Polizisten ausgebildet werden. Zwei Polizisten sollten doch wohl mit einer 50++ Jahre alten Frau fertig werden...Einfach lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reallythedude 25.08.2011, 22:14
5. Amerikanische Verhältnisse

Nachdem die Berliner Polizei jetzt auch in lächerlicher Ami-Cop-Verkleidung herumläuft scheint sie sich auch dementsprechend zu benehmen. Shoot first, then ask.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerhulk 25.08.2011, 22:19
6. Gutmenschen mit Messer

Wer noch nie in einer solchen Situation war, sollte sich zurückhalten mit unbedachten Äußerungen.
Ein Angreifer mit Messer ist eine nicht zu kontrollierende Situation. Solche Situationen spielen sich in Sekundenbruchteilen ab, in der man eine Entscheidung treffen muss. Hinterher sezieren Gerichte diese Bruchteile Monatelang, ohne das Empfinden des Schützen auch nur im Ansatz nachvollziehen zu können.
Wenn ich in dem Bericht lese, dass Polizisten lernen eine Person "flucht- oder angriffsunfähig" zu schiessen, so muss ich energisch widersprechen.
Man lernt auf Leinwände zu schießen. Aber nicht auf Personen.

Diese einseitige Berichterstattung ist fürchterlich. Jeder sollte sich selbst mal die Frage stellen, wie man selber reagieren würde, wenn man mit dem Messer angegriffen wird. Über den Angreifer wird kein Wort verloren. Aber dieser Fakt kann nicht ignoriert werden. Ohne Messer kein Schusswaffengebrauch.
Ich wünsche dem Beamten viel Kraft und hoffe inständig, dass er sich a) sofort krank meldet und b) nicht zur Sache äußert, wie es sein gutes Recht ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CA-Fire 25.08.2011, 22:26
7. Ergebnis der Senatspolitik

Schaut man mal hin, wie viele Stunden Berliner Poizisten effektiv auf dem Schießsimulator verbringen dürfen, wundert es mich nicht, dass deratiges passiert.
Auch möchte ich wetten, dass Simulationsübungen derartiger Situationen eher eine Rarität in der Berliner Polizei Aus- und Fortbildung sind.
Eine solche Situation ist eine extreme Stressbelastung unter der nicht rationell gehandelt werden kann, außer man übt und trainiert ein entsprechendes Verhalten regelmäßig.
Aber leider fehlen der Berliner Polizei auf Grund der rigorosen Sparmaßnahmen bei Polizei und Feuerwehr in Berlin die dafür nötigen Mittel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bärchen09 25.08.2011, 22:29
8. Abwarten

Zitat von Flari
Bei dem Polizisten war es natürlich Notwehr. :-(( Der Ringkampf eines Demonstranten mit einem Zivilfander bei S21 war ja auch ein Mordversuch.. Klar, Polizisten sind ja auch geistig degenerierte Wesen, die weder denken oder über Alternativen nachdenken können, noch in der Lage sind, auf Beine oder Arme zu zielen..
Nun, einfach mal abwarten und nicht Polizisten beleidigen. In Stuttgart war das etwas anderes. Da fand ich das Eingreifen der Polizei auch teilweise zu hart. Aber das war von "oben" so angeordnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_der_unglaeubige 25.08.2011, 22:30
9. keiner

Zitat von Flari
Klar, Polizisten sind ja auch geistig degenerierte Wesen, die weder denken oder über Alternativen nachdenken können, noch in der Lage sind, auf Beine oder Arme zu zielen..
Am Besten mal in die Lage des Polizisten versetzen. Ich möchte Dich mal sehen wenn in einem geschlossenen Raum eine Frau mit einem Messer auf Dich losgeht, da wirst Du nicht lang überlegen bzw. zielen können/wollen.
Aber als Schreibtischtäter kann man das natürlich anders sehen.
Letztendlich wird das wohl die Staatsanwaltschaft klären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15