Forum: Panorama
Tödlicher Schuss in Hannover: Schütze soll bewusst auf Einbrecher gezielt haben
DPA

Ein 40-Jähriger aus Hannover erschoss einen Mann, der offenbar bei ihm einbrechen wollte - aus Notwehr, wie er sagt. Doch die Ermittler glauben das nicht.

Seite 1 von 38
BiffBoffo 22.06.2015, 18:12
1. Paradox

Da Erwischt man endlich mal einen dann ist man auch noch der Depp. Tolle Signale für weitere Einbrüche. Unser Rechtsstaat ist bald so verdreht wie der Amerikanische. Herzlichen Glückwunsch!

Beitrag melden
Sonia 22.06.2015, 18:15
2. Wer nicht in dieser Situation war

sollte vorsichtig mit der Beurteilung sein. Wenn ich es richtig verstehe hatte er Frau und Kind im Haus. Sollte er abwarten, ob das nette Einbrecher waren? Richtig gehandelt.

Beitrag melden
KarlRad 22.06.2015, 18:16
3. Schwierige Sache!

Aber wer einen unbewaffneten 18-jährigen erschießt, hat irgendwas falsch gemacht.

Beitrag melden
Mr Bounz 22.06.2015, 18:17
4. ja .... logisch

Also die Einbrecher laufen weg, da hat der Schütze Todesangst. .,. die laufen WEG!
Die Einbrecher sind nicht bei ihrem mit Täter geblieben, vielleicht hatten die wirklich Todesangst, denn auf Sie wurde geschossen.
Die Einbrecher gehören verknackt und der Waffennarr erst recht!

Beitrag melden
Georg_Alexander 22.06.2015, 18:19
5. Wird dieser Vorwurf

Zitat: Anwalt Schmidt sagte: "Der Tote könnte vielleicht noch leben, wenn die Komplizen ihn nicht im Stich gelassen hätten." Der Anwalt hat gemeinsam mit zwei Kollegen gegen die drei Männer Strafantrag wegen des Verdachts auf Totschlag durch Unterlassen gestellt. Zitat Ende

... auch dem Schützen gemacht?

Beitrag melden
Kaffee Wien 22.06.2015, 18:19
6. Es ist ein Skandal...

..., dass in diesem Land sich die Opfer von Überfällen dafür rechtfertigen müssen, dass sie sich verteidigen! Wie runtergekommen die deutsche Appeasementjustiz ist, zeigt sich ja nicht nur an diesem Fall. Auch der unselige Fall des Sittensener Rentners, der von polizeilich bekannten, rücksichtslosen Verbrechern überfallen wurde, und der danach von der deutschen Justiz drangsaliert wurde (als Opfer!), zeigt, auf welchem Wege die Justiz in diesem Lande schon lange ist. Verständnis für Täter. Immer und immer wieder. Und dann wundern sich die Leute, dass dieses Land zum Eldorado der Wohnungseinbrüche geworden. Die Polizei klärt schon lange nicht mehr auf. Und die Justiz hebt den Zeigefinger und sagt "Dududu!". Gleiches gilt für den Fall Tugce: Der mordende Täter wird jetzt als Opfer dargestellt und die ermordete Tugce wird peu à peu zur Täterin gemacht. Der Täter Sanel XY hat vorher drei Mal (!) Arrest bekommen. Und eine deutsche Appeasementjustiz hat ihn immer wieder frei gelassen. Die deutsche Justiz ist in allen genannten Fällen mitschuldig. Was für eine auf den Hund gekommene Justiz in einem immer mehr auf den Hund kommenden Land! Aber gegen Bürgerwehren anschreien, die die letzte Rettung vieler von Polizei, Justiz und Politik alleingelassener Menschen sind. Pfui, kann ich da nur noch ausrufen!

Beitrag melden
metbaer 22.06.2015, 18:20
7. Verstehe das Problem nicht

Verstehe das Problem nicht - Einbrecher. Besitzer verteidigt sich. Ende. Aber in Deutschland werden Täter ja immer gerne zu Opfern gemacht.

Beitrag melden
merkur08 22.06.2015, 18:22
8. Tja. Die dachten wohl in Deutschland geht man eh straffrei aus.

So wie der Junge in den USA, der meinte, das ist wie in Deutschland und man einfach so mal schnell was klauen gehen. Wird ja in Deutschland eh nicht mehr verfolgt. Und wenn man Migrationshintergrund hat noch besser. Und ich glaube nicht, dass der Todesschütze in den USA lange im Knast bleibt, weil die Gesetze eigentlich auf seiner Seite sind.

Beitrag melden
archivdoktor 22.06.2015, 18:25
9. Na ja.....

Herr Bassam A. hat Haus, Familie und Werkstatt in Hannover - und hat sein Hab und Gut verteitigt. Sollte da tatsächlich Flucht- und Verdunkelungsgefahr bestehen?
Man kann schon leicht in Panik geraten wenn man nachts um 1,30 Uhr 3-4 Einbrecher an der Haustür überrascht...Sind die drei Komplizen des Moldawiers auch in U-Haft oder besteht bei denen keine Flucht- und Verdunkelungsgefahr?

Beitrag melden
Seite 1 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!