Forum: Panorama
Trauung am Bosporus: Mesut Özil heiratet in Istanbul - Erdogan ist Trauzeuge
Pool Presidential Press Service/AP/dpa

Fußballer Mesut Özil und Amine Gülse haben ihre Hochzeit ganz romantisch mit Sonnenuntergang am Wasser gefeiert. Ein umstrittener Gast war Trauzeuge: der türkische Präsident Erdogan.

Seite 2 von 18
Theya 07.06.2019, 23:30
10. Klarheit

Damit dürften auch die letzten Diskussionen um Özils Austritt aus der deutschen Nationalmannschaft beendet sein: wer einen Mann wie Erdogan als Trauzeugen lädt, kann nicht als Repräsentant eines demokratischen Staates auftreten.

Beitrag melden
wortmacht 07.06.2019, 23:38
11.

Intelligenzeingeschränkte Aufsteiger suchen häufig die Nähe zur Macht. Wenn diese korrupt und brutal ist stört das nicht weiter. Der Rest ist Özils Privatsache.

Beitrag melden
mrschabak 07.06.2019, 23:45
12. Hit the road, Jack...

Auch wenn das Thema alt ist, frage ich mich nach wie vor, was Mesut Özil überhaupt noch davon abhält, seine Deutsche Staatsbürgerschaft abzugeben. Aus der Nationalmannschaft zurückgetreten, lebt in U.K., sein geliebtes Verhältnis zum Möchte-Gern-Diktator Erdogan, der hier in Deutschland (zu Recht) verhöhnt ist. Was hat das noch mit Deutscher Staatsbürgerschaft zu tun...

Beitrag melden
markus.pfeiffer@gmx.com 07.06.2019, 23:47
13. Da werden Standards gesetzt

Ich bin Deutscher wie Mesut und werde demnächst meine türkischstämmige Freundin heiraten - Wäre illuster, wenn Recip - nach dem Motto: gleiches Recht für alle türkisch-Deutschen - auch bei dieser Hochzeit den Trauzeugen macht! - Einladung steht hiermit! ;)

Beitrag melden
xxxrhviifd 07.06.2019, 23:53
14.

Erdogan:Steinmeier = 1:0

Beitrag melden
Paul Max 08.06.2019, 00:01
15. Wieso

ist Erdogan ein umstrittener Hochzeitsgast? Özil kann doch zu seiner Hochzeit einladen, wen er will, und genau so Trauzeugen sein lassen, wen er (und seine Frau) wollen.
Ich wüsste nicht, was SPON das angeht. Der Mann ist Deutscher, arbeitet in Großbritannien, und heiratet in der Türkei, dem Land seiner Eltern.

Wo ist das SPON-Problem? Mal wieder ein bisschen hetzen? Mit solchen Artikeln ist die sog. Özilaffäre entstanden und hochgekocht: Wer so schreibt ist einfach ein Rassist. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Beitrag melden
der Pöter 08.06.2019, 00:03
16. Ich hätte es nicht lesen sollen,

jetzt ist mir schlecht.

Beitrag melden
bebreun 08.06.2019, 00:15
17. Vorwürfe gerechtfertigt

Wie gerechtfertigt waren doch die Vorwürfe gegen Özil, sich von einem Despoten vereinnahmen zu lassen. Alle zu Schau getragene Eingeschnapptheit wegen Rassismus war Heuchelei vom Feinsten. Mit Sicherheit waren nicht nur seine Berater die Treiber der Erdogan-Connection sondern er selber wollte die Enge zu diesem Demokratieverächter.

Beitrag melden
wille17 08.06.2019, 00:15
18. Hochzeit unter schlechtem Stern

Da ist die untergehende Sonne wohl Symbol.

Beitrag melden
Alimentator 08.06.2019, 00:16
19. Er ist ein Vorbild für viele Deutsch-Türken ...

... und trägt daher Verantwortung für die Beziehung zwischen beiden Völkern. Dass er aus "Respekt" vor seinen Eltern in der Nationalmannschaft nie die Nationalhymne gesungen hat und sich danach seinem Despoten Erdogan anbiedert ist eine fatales Signal für das Zusammenleben von jungen Türken und Deutschen in Deutschland.

Beitrag melden
Seite 2 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!