Forum: Panorama
Trauung am Bosporus: Mesut Özil heiratet in Istanbul - Erdogan ist Trauzeuge
Pool Presidential Press Service/AP/dpa

Fußballer Mesut Özil und Amine Gülse haben ihre Hochzeit ganz romantisch mit Sonnenuntergang am Wasser gefeiert. Ein umstrittener Gast war Trauzeuge: der türkische Präsident Erdogan.

Seite 7 von 18
rainer-rau 08.06.2019, 09:44
60. Falsch!!!

Zitat von ofelas
liebe Journalisten, es lassen sich viele clicks damit generieren, aber Özil ist nun Privatmann.
Eine derart öffentliche Figur bleibt immer öffentlich, schließlich wurde der finanzielle Hintergrund von der Öffentlichkeit gesponsort.

Beitrag melden
hallenbeck 08.06.2019, 09:47
61. enttäuschend...

... mehr kann man dazu nicht sagen

Beitrag melden
Atheist_Crusader 08.06.2019, 09:54
62.

Zitat von HCL
Herzlichen Glueckwunsch Mesut und hoechsten Respekt. Sie haben sich nicht der braunen Gosse gebeugt und sind bei Ihrer Wahl des Trauzeugen geblieben. Hut ab! Danke fuer Ihr soziales Engagement und viel Glueck fuer die Zukunft.
Ja. Wie schön. Er hat sich nicht den deutschen Rechten gebeugt, sondern dient sich den türkischen Rechten an. Applaus. /s

Beitrag melden
Brenz66 08.06.2019, 09:55
63. Was für eine Neid in Spon

Meine Güte, was für ein Hass und Neid auf einen Menschen mit türkischen und islamischen Wurzeln sich hier im Spon zeigt.
Es ist fast Unerträglich wie dieser Hass auch noch dargestellt wird.
Das Sprichwort stimmt wohl : Den Neid anderer muss Mann sich erarbeiten.
In dem Fall Özil , trifft es den Nagel auf dem Kopf.

Beitrag melden
Lontrax 08.06.2019, 09:55
64.

Özil darf einladen wenn er will. Gewöhnt Euch endlich dran.

Beitrag melden
spadoni 08.06.2019, 10:03
65. Das geht dann doch zu weit

Özil spielt jahrelang für die deutsche Nationalmannschaft und lädt dann zu seiner Hochzeit, als Türke, den türkischen Diktator ein. Ich habe ihn nach dem Foto mit Erdogan immer verteidigt, aber offenbar waren die zahlreichen Kritiken an seiner Person doch berechtigt.

Beitrag melden
issernichsüss 08.06.2019, 10:06
66. Özils soziales Engagement hat aber leider nicht dazu gereicht,

Zitat von doktorplagiatsverdacht
herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit, die Neider die es leider gibt haben halt kein Stück Torte bekommen. Mir bleibt bei dem Artikel in Erinnerung das Ihr Euch sozial engagiert. Präsident Erdogan find ich zwar auch eine Zumutung aber schließlich ist es eure Angelegenheit wen Ihr zum Festtag einladet.
auch den unschuldig in Erdogans Knästen einsitzenden Menschen ebenso ein anständiges Essen zukommen zu lassen!...

Beitrag melden
RudiRastlos2 08.06.2019, 10:06
67.

Als Kind hat Özil doch eine Deutsche Schule besucht. Kann es sein, dass er während das Thema Faschismus und Deutsche Verantwortung im Unterricht behandelt wurde, er lieber kicken war?

Beitrag melden
Atheist_Crusader 08.06.2019, 10:10
68.

Zitat von chaosimall
Özil (und die Rechten in D) verstehen einfach nicht worum es geht. Es ist völlig ok, dass Özil ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Mensch mit türkischen Herkunft ist, der ein internationales Leben in Reichtum führt und der sich zwei Kulturen zugehörig fühlt. Auch das ist Deutschland (zum Glück, meine ich). Was nicht geht ist für einen (rechten) skrupellos en Diktator Publicity machen. Das ist nicht verboten, das darf man machen, ist dann aber scheiße und -auch das gehört zum Glück zu Deutschland - muss männlich dann sagen lassen.
Sich zwei Kulturen zugehörig fühlen? Tut er das? Die Nationalhymne wollte er nicht mitsingen, aber Erdogan wollte er treffen aus Respekt vor "seinem Präsidenten".
Das ist nicht wirklich zwei Kulturen zugehörig sein. Das sieht mir eher nach der Art Rosinenpickerei aus, wie es unter vielen Migranten in westlichen Ländern verbreitet ist. Die Chancen nutzen, aber das System in der Heimat unterstützen das solche Chancen nicht bietet. Die Freiheiten genießen, aber die unfreie Heimat glorifizieren. Sich von den Einheimischen diskriminiert fühlen, aber selbst Diskriminierung betreiben und unterstützen (was aber natürlich nicht als diskriminierend gesehen wird - denn die Minderheiten in der Türkei haben es ja verdient).

Vor allem aber ist es verwerflich dass Özils Reaktion auf die Attacken durch Rassisten und Faschisten in Deutschland NICHT etwa darin bestand zu sagen: "Faschismus und Rassismus sind schlecht. Immer und überall!", sondern "Faschismus und Rassismus sind gar nicht so schlimm, solange ich Teil der Mehrheit bin!". Das fand ich menschlich am enttäuschendsten.

Beitrag melden
OhneName234 08.06.2019, 10:15
69.

Ich frage mich, warum zu diesem Artikel das Forum geöffnet wird! Damit hier alle ihre Stammtischparolen gegen Özil loswerden können?

Beitrag melden
Seite 7 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!