Forum: Panorama
Trauung am Bosporus: Mesut Özil heiratet in Istanbul - Erdogan ist Trauzeuge
Pool Presidential Press Service/AP/dpa

Fußballer Mesut Özil und Amine Gülse haben ihre Hochzeit ganz romantisch mit Sonnenuntergang am Wasser gefeiert. Ein umstrittener Gast war Trauzeuge: der türkische Präsident Erdogan.

Seite 8 von 18
chense90 08.06.2019, 10:17
70. Unser liebster Nationalheld/-Spieler

Was gabs nur für einen Aufschrei nachdem der Mesut sich in die Opferrolle stilisiert und aus der Nationalelf zurückgezogen hat ... Der arme Kerl und jetzt zeigt er sich zum zweiten mal mit dem Sultan vom Bosporus ... diesmal gleich bei der Hochzeit ... da hilft nur noch eines ... Weg mit der Staatsbürgerschaft!

Beitrag melden
hexenbesen.65 08.06.2019, 10:19
71.

Zitat von Brenz66
Meine Güte, was für ein Hass und Neid auf einen Menschen mit türkischen und islamischen Wurzeln sich hier im Spon zeigt. Es ist fast Unerträglich wie dieser Hass auch noch dargestellt wird. Das Sprichwort stimmt wohl : Den Neid anderer muss Mann sich erarbeiten. In dem Fall Özil , trifft es den Nagel auf dem Kopf.
Neid ? Ich gönn ihm sein Geld. er hat auch dafür hart gearbeitet.
Nö, neidisch bin ich wirklich nicht.
Eher --mehr enttäuscht... dass er das Land, dem er seinen Erfolg verdankte, so verarscht hat...der lieber einem Diktator hofiert. Einer, der eigetnich WISSEN müsste, was für eine Politische Figur dieser Erdogan ist (schließlich hat er ja jeglichenn Zugang zur Presse / Nachrichten...anders als in der Türkei, wo alles gesteuert wird)
Und aus dieser Enttäuschung wurde Wut...weil er dann auch noch die Dreistigkeit hatte, sich über "die bösen Deutschen" herzuziehen, weil die sich "erlaubt" haben, ihn in dieser Hinsicht her zu kritisieren.
Wer austeilt, muss auch einstecken können.
Nö, neidisch bin ich wirklich nicht..

Beitrag melden
nwz86 08.06.2019, 10:20
72. Erdogans Umfragewerte

Erdogan scheint ordentlich in der Klemme zu stecken, wenn er sich schon bei der Hochzeit eines unbedeutenden Fussballers fotografieren lassen muss.

Beitrag melden
issernichsüss 08.06.2019, 10:23
73. Wieso Neid?

Zitat von Brenz66
Meine Güte, was für ein Hass und Neid auf einen Menschen mit türkischen und islamischen Wurzeln sich hier im Spon zeigt. Es ist fast Unerträglich wie dieser Hass auch noch dargestellt wird. Das Sprichwort stimmt wohl : Den Neid anderer muss Mann sich erarbeiten. In dem Fall Özil , trifft es den Nagel auf dem Kopf.
Auf was denn bittschön sollen wir Foristen neidisch sein?
Auf seine Frau, auf Erdogan, auf seine dekadentteure Hochzeitsfeier, auf Erdogans Höflinge und Wähler die ihm artig applaudieren?

Ganz im Ernst: Nachdem was sich Özil in letzter Zeit geleistet hat, wollte ich nicht in seiner Haut stecken!

Beitrag melden
auf_ein_wort 08.06.2019, 10:27
74. Zuckerbrot und Peitsche

Grundsätzlich ist sein Verhalten nicht verwerflich. Insbesondere seine Spenden sind lobenswert.
Aber die Nähe zu diesem Despoten - schlim.

Beitrag melden
Ein_denkender_Querulant 08.06.2019, 10:28
75. Ausnahme Fussballer

Ozil war und ist ein Ausnahmefussballer. Wie gut er ist, zeigt sich daran, dass er von Erdogan als Imageträger missbraucht wird. Da Erdogan anordnete, als Trauzeuge dabei zu sein, hatte Özil gar keine andere Option, wenn er weitreichende Sanktionen gegen seine Famlien verhindern will.

Wünschen wir dem jungen Paar eine schöne Zeit und freuen wir uns auf weitere tolle Fussballbilder von Özil. Und wünschen wir uns weiter, dass Rassisten einfach mal die Klappe halten. Auch das würde das Leben für uns alle besser machen.

Beitrag melden
thommy2130 08.06.2019, 10:29
76. Nichts gelernt

So tun als sei man deutscher aber innen drin türkisch. Schöne Doppelmoral. Nur die Vorteile der deutschen Staatsbürgerschaft einkassieren und ansonsten hat man mit dem Land nichts zu tun. Özil hätte man gleich nach dem Foto mit Erdogan raus werfen sollen. Dann wäre die WM vielleicht anders verlaufen.

Beitrag melden
Denkerchen 08.06.2019, 10:31
77. falscher Ansatz

Warum kriegt Özil hier Unterstellungen und Schelte. Nicht ER ist es um dessen Prominenz es geht, sondern um die Prominenz seiner Frau. In Deutschland kennt sie niemand, aber in der Türkei ist sie gerade gehyped. Özil dagenen kennt man in der Türkei nur als großer Fußballfan.
Özil genießt die Aufmerksamkeit, Erdogan genießt die 'Demütigung' der Deutschen und Özils Frau genießt ihre Prominenz. Nur wir sind mal wieder unzufrieden......

Beitrag melden
taglöhner 08.06.2019, 10:31
78.

Zitat von HCL
..und hoechsten Respekt. Sie haben sich nicht der braunen Gosse gebeugt und sind bei Ihrer Wahl des Trauzeugen geblieben. Hut ab! Danke fuer Ihr soziales Engagement und viel Glueck fuer die Zukunft.
Das Hofieren von Erdogan als irgendwie antifaschistisch hinzustellen, ist schon eine atemberaubende Nummer.

Beitrag melden
tpro 08.06.2019, 10:39
79.

Zitat von Igelnatz
für integrationwillige in Deutschland. Ich verstehe nicht, wie man einen werdenden Diktator so hofieren kann! Ein Schlag ins Gesicht - auch für die Bürger Istanbuls, die mehrheitlich die Opposition wählten. Auch wenn er spendet - er soll sich schämen - oder wird sich vielleicht irgendwann auch dafür schämen.
"...für integrationwillige in Deutschland..."

Integrationswillige integrieren sich so oder so. Das fängt bei der Sprache an. Integrationsunwillige, gerade Türken (auch mit deutschem Paß), schauen nur türkisches Fernsehen, gehen nur bei Türken einkaufen, reden zuhause nur Türkisch (auch mit Kleinkindern, die eigentlich hier leben werden), schotten sich in Ihrer Paralellwelt ab, sprechen übles TürkoDeutsch (trotz Geburt in D), fahren beruflich zu gefühlt 90% einen Lieferwagen eines Paketzustellers, stellen den Koran über unser Grundgesetz und wählen bei Wahlen Erdogan.

https://www.br.de/nachricht/emnid-studie-tuerken-koran-grundgesetz-100.html

Beitrag melden
Seite 8 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!