Forum: Panorama
Trotz Protest: Schweizer Metzger ziehen Schau-Schlachtung durch
DPA

Mitten in einem Schweizer Dorf sind öffentlich zwei Schweine geschlachtet worden. Die Metzgerei wollte das Handwerk in Erinnerung rufen. Tierschützer und ein Pfarrer protestieren. Am Abend gibt's Blutwurst.

Seite 1 von 23
Ein_denkender_Querulant 28.10.2017, 15:58
1. lecker

Es sind meine schönsten Kindheitserinnerungen: Schlachtfest. Dampfende Töpfe, der Geruch von frischem Fleisch und vielen Gewürzen, Wellwürste, Völlerei, mein erstes Bier....

Das heutige Kinder das nicht mehr erleben dürfen

Beitrag melden
joG 28.10.2017, 16:00
2. Kein Mensch will sehen....

....was unser Leben verlangt. Mit Ehrlichkeit haben wir es nicht so.

Beitrag melden
limauniform 28.10.2017, 16:02
3. Na und?

Hausschlachtung, meist unter den Augen der Nachbarn, waren zu meiner Jugend normaler Winteralltag. Und mir ist keiner in Erinnerung geblieben, der dies als Tierquälerei empfunden hätte. Im Gegenteil: die Nachbarn haben sich auf die Wurstsuppe gefreut und die Kinder auf das Schweineschwänzchen, das man, wenn man ganz mutig und verwegen war, dem Lehrer am Kittel befestigt hat.
Dem Pfarrer viel Vergnügen beim Selbstgeiseln; ich hoffe allerdings, er simuliert nicht nur, denn sonst würde er sich als Pharisäer outen. Für seine Reputation wäre dies sicher nachteilig.

Beitrag melden
helmut.alt 28.10.2017, 16:07
4. Wirklichkeitsfremder geht es wohl nicht!

Hier wird dem Publikum vorgeführt woher das Fleisch kommt: von einem lebenden Wesen, das getötet wird damit man Fleisch konsumieren kann. So war es seit Menschengedenken und Raubtiere machen es nicht anders. Der Werdegang vom lebenden Tier bis zum Schnitzel oder der Wurst soll ruhig aufgezeigt werden; vielleicht kaufen dann einige Zartbesaitete weniger Fleisch. Umso besser für die Tiere, die dann nicht dran glauben müssen.

Beitrag melden
tiger-li 28.10.2017, 16:07
5. Richtig so

Ohne Töten kein Fleisch!
Ich dürfte als Kind zuschauen. Und finde, das sollte generell im Unterricht ein Thema sein. Schlachthof, Hospiz und Friedhof. Der Tod gehört einfach zum Leben! auch wenn unsere Gesellschaft das so nicht wahrhaben will...

Beitrag melden
abergdolt 28.10.2017, 16:09
6. ehrlich

Wenn man gerne Fleisch isst, sollte man sich ab und zu auch Tierhaltung und Schlachtung ansehen. Ob man dann weiter beim Fleisch bleibt oder Vegetarier wird - es ist dann eine ehrliche Entscheidung. Deswegen finde ich eine öffentliche Schlachtung eine gute Idee. Anonyme Schlachthöfe mit Zutritts- und Bilderverbot finde ich schlimmer.

Beitrag melden
froschbus 28.10.2017, 16:10
7. Gut so!

Wobei ich auch sehr dafür bin das alle einen Schlachthof besuchen sollten.
Weil dann keiner sagen kann er hat’s nicht gewusst und weil ein ständig besuchter Schlachthof vermutlich humaner arbeitet...

Beitrag melden
schwabenstreich 28.10.2017, 16:11
8. Aha... bringt doch dem Verbraucher ...

...das Lebensmittel Fleisch "näher"... der Ablauf hört sich seriös und durchdacht an... weiß nicht was es dort zu meckern gibt... bei uns in den 80ern gabs auch 1-2 mal im Jahr Kesselfleisch vom Nachbarn ... Hausschlachtung im einsehbarem Hof...konnten alle Kinder zugucken... ohne das sich Pfarrer geißeln mußten :) ... meine Oma machte uns Kleinkindern immer Samstags eine Besondere Freude... beim Hühnerschlachten... Kopf abgeschlagen und Laufen gelassen (funzt wirklich) ==> Störtebecker Style , nur das die anderen Hühner nicht freigelassen wurden... auch da mußte sich kein Pfarrer im Ort selber geißeln (langsam glaub ich wirklich die Doofen pflanzen sich vermehrt fort, dachte immer diese Hippie-Ökos haben beschlossen in den 70er die-Welt-hat-keine-Zukunft-mehr, deswegen setzen wir ihn diese keine Kinder... sind ausgestorben oder am aussterben ^^

Beitrag melden
alternativloser_user 28.10.2017, 16:11
9. Heuchlerei

Jeder der Fleisch isst kann sich sowas ruhig ansehen. Vielleicht lernt man dadurch sogar den Fleischgenuss mehr wertschätzen.

Und den Tieren ist es völlig egal ob sie anonym in der Fabrik getötet werden oder in einem Zelt auf dem Marktplatz, das Ergebniss ist das gleiche.

Beitrag melden
Seite 1 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!