Forum: Panorama
Überschwemmung: Riesen-Eisfeld lässt Ort in Alaska untergehen
AP/National Weather Service

Land unter in Galena: Der Ort in Alaska ist überflutet, weil ein 50 Kilometer langes Eisfeld auf dem Fluss Yukon kein Wasser abfließen lässt. Galena wurde fast komplett evakuiert - Entspannung ist erst in Sicht, wenn das Eis bröckelt.

Seite 1 von 2
proanima 30.05.2013, 14:08
1. Eisfelder?

Zitat von sysop
Land unter in Galena: Der Ort in Alaska ist überflutet, weil ein 50 Kilometer langes Eisfeld auf dem Fluss Yukon kein Wasser abfließen lässt. Galena wurde fast komplett evakuiert - E
Na ja, die allgegenwärtige Klimaerwärmung wird das schon erledigen - oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danido 30.05.2013, 14:31
2. Wir müssen diesen Leuten helfen...

...und ganz schnell mehr CO2 produzieren. Denn wir wissen ja alle:
"CO2 macht Eis zu Brei". Also Leute holt die SUVs raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiesengrunda 30.05.2013, 14:37
3. Erderkältung

Das ist eine dieser Meldungen, die den Klinaschwätzern so gar nicht passen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shokaku 30.05.2013, 14:44
4. Hier könnte ein Titel stehen

Zitat von wiesengrunda
Das ist eine dieser Meldungen, die den Klinaschwätzern so gar nicht passen wird.
Wieso?
Das Problem lässt sich ja wohl kinderleicht auf die Schwäche des Golfstroms vor Alaska zurück führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
japox 30.05.2013, 14:49
5. Eis in Alaska?

Das darf es doch gar nicht mehr geben! Wir haben doch Klimaerwärmung durch das böse CO2! - Oh, Verzeihung, das heisst ja neuerdings "Klimawandel". So kann man damit auch in Zukunft so ziemlich alles erklären ;o))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
proanima 30.05.2013, 15:04
6. Golfstrom?

Zitat von shokaku
Wieso? Das Problem lässt sich ja wohl kinderleicht auf die Schwäche des Golfstroms vor Alaska zurück führen.
Dass Sie mit Ihrer kinderleichten Argumentation falsch liegen liegt wohl an Ihrer Orts-Unkenntnis - oder?
Schauen Sie doch einfach mal nach wo Galena liegt - Sie Schlaumeier - wohl eher Alaska-Mitte und näher an der Beringstrasse!
Wohl ein bisschen zu viel CO2 ausgestoßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaubärt 30.05.2013, 15:11
7. EIszeit in Alaska

Tja, der Klimawandel hinterlässt so seine Spuren. Der Winter in Alaska war sehr lang und hart, und der Frühling kam so spät wie seit 100 Jahren nicht. An einem Nebenfluss des Yukon wird seit fast 100 Jahren auf das Aufbrechen des Flusseises gewettet, und dieses Jahr war der Rekord. Der für das späteste Aufbrechen wohlgemerkt, nicht das früheste, das war 1940.

Nenana Ice Classic sets new record for latest ice-out, and the record is still growing | Watts Up With That?
record-for-latest-ice-out-and-the-record-is-still-growing/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Akuram 30.05.2013, 15:11
8. Überschrift

Welcher Golfstrom vor Alaska? Bitte nochmals den Globus genauer betrachten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danido 30.05.2013, 15:12
9. Lieber Klimaleugner als KlimalÜgner

Zitat von proanima
Dass Sie mit Ihrer kinderleichten Argumentation falsch liegen liegt wohl an Ihrer Orts-Unkenntnis - oder? Schauen Sie doch einfach mal nach wo Galena liegt - Sie Schlaumeier - wohl eher Alaska-Mitte und näher an der Beringstrasse! Wohl ein bisschen zu viel CO2 ausgestoßen.
Obacht! Das war Ironie ;) Ja wie es aussieht lassen sich unsere Freunde von der Klimakirche heut´ nicht blicken in diesem Thema, vielleicht haben die ja aufgegeben, schade :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2