Forum: Panorama
Überschwemmung: Riesen-Eisfeld lässt Ort in Alaska untergehen
AP/National Weather Service

Land unter in Galena: Der Ort in Alaska ist überflutet, weil ein 50 Kilometer langes Eisfeld auf dem Fluss Yukon kein Wasser abfließen lässt. Galena wurde fast komplett evakuiert - Entspannung ist erst in Sicht, wenn das Eis bröckelt.

Seite 2 von 2
friedenspfeife 30.05.2013, 15:22
10. Warum die das Eis

nicht schon bei Beginn des Fruehlings mit TNT aufgesprengt haben wird wohl ein Geheimnis bleiben. Ein paar Kilometer westlich von Alaska ist es gang und gaebe jedes Fruehjahr das Eis aufzusprengen - aber als Amerikaner schaut man wohl nicht so gern in "Feindesland".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weitWeg 30.05.2013, 15:26
11. Das hat wahrscheinlich nichts mit dem Klimawandel zu tun ....

weil das jedes Jahr passiert. Ist es nicht nett wem man so auf dei Ami's belustigen kann. Yes, I live here.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angst+money 30.05.2013, 15:34
12.

Zitat von danido
Obacht! Das war Ironie ;) Ja wie es aussieht lassen sich unsere Freunde von der Klimakirche heut´ nicht blicken in diesem Thema, vielleicht haben die ja aufgegeben, schade :(
und Ihr Argument war nochmal...?

Da sich die Marc Morano-Chatbots entschlossen haben, die simple Tatsache 'Klima ungleich Wetter" - von gesicherten Forschungsergebnissen ganz zu schweigen - zu ignorieren, braucht man eigentlich nicht mehr in diese Pseudo-Diskussion einzugreifen. Bin auch schon weg, Sie können sich noch ein bißchen gegenseitig auf die Schulter klopfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zdophers 30.05.2013, 17:14
13. Muhaha,

Zitat von sysop
Land unter in Galena: Der Ort in Alaska ist überflutet, weil ein 50 Kilometer langes Eisfeld auf dem Fluss Yukon kein Wasser abfließen lässt. Galena wurde fast komplett evakuiert - E
und wie sie sich auf die Schenkel klopfen, die ganzen Klima"kritiker" und voller Freude und Stolz verkünden, nichts, aber auch gar nichts gelernt zu haben.

Einigen wäre es peinlich, anderen wohl offensichtlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buderius 30.05.2013, 17:26
14. Klimawandel seit kurzem? eigentlich schon immer!

Zitat von japox
Das darf es doch gar nicht mehr geben! Wir haben doch Klimaerwärmung durch das böse CO2! - Oh, Verzeihung, das heisst ja neuerdings "Klimawandel". So kann man damit auch in Zukunft so ziemlich alles erklären ;o))
das heisst schon ziemlich lange Klimawandel.

nicht umsonst heisst das un-gremium, das den stand der wissenschaft bündelt: IPCC - Intergovernmental Panel on Climate Change (eingerichtet 1988)


der begriff klimawandel wurde übrigens von den republikanern verstärkt genutzt, weil das weniger bedrohlich als klimaerwärmung klingt:

Memo exposes Bush's new green strategy | Environment | The Guardian

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2