Forum: Panorama
Ufo in Bremen: "Es war dann schon ziemlich ruhig an Bord"
DPA

Wegen eines unbekannten Flugobjekts war der Verkehr am Bremer Flughafen stundenlang gesperrt. Doch was löste den Ufo-Alarm aus? Ein Zeuge berichtet SPIEGEL ONLINE von einem nicht beleuchteten Helikopter. Die Polizei und die Deutsche Flugsicherung tappen im Dunkeln.

Seite 1 von 8
Butenkieler 07.01.2014, 16:01
1. Drohne

heutzutage kann ja jeder sich eine große Drohne kaufen oder selbst zusammenbauen und per Fernbedienung durch die Gegend fliegen lassen.
Wer schützt uns vor solchen Idioten, die ihre Objekte unkontrolliert durch die Luft fliegen lassen? Gut, es ist verboten. Aber wie werden solche Objekte kontrolliert bzw. Verstöße verfolgt? Die haben doch keinen Transponder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frost1 07.01.2014, 16:09
2. wahrscheinlich...

...war es der Pleitegeier über der Freien Volksrepublik Bremen. Aber bei dem Schuldenstand vergeht sogar diesem die Lust an der Landung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponner_hoch2 07.01.2014, 16:12
3.

Zitat von Butenkieler
heutzutage kann ja jeder sich eine große Drohne kaufen oder selbst zusammenbauen und per Fernbedienung durch die Gegend fliegen lassen. Wer schützt uns vor solchen Idioten, die ihre Objekte unkontrolliert durch die Luft fliegen lassen? Gut, es ist verboten. Aber wie werden solche Objekte kontrolliert bzw. Verstöße verfolgt? Die haben doch keinen Transponder!
Genau, das ist so schlimm heutzutage. Fürher war alles besser! Da gab es auch keine Modellflugzeuge und -hubschrauber (so nannte man damals die Drohnen), die existierten bloß in der Fanatsie einiger weniger Irrer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Panda 07.01.2014, 16:14
4. wenn die dröhnenden Drohnen drohen ...

ja, mit den Drohnen werden in Zukunft noch einige böse Überraschungen auf uns zu kommen. Ist auf dem Flughafen von London nicht neulich auch so etwas passiert bzw. hat ein Pilot von solch einem Ereignis nachträglich berichtet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charbonnier 07.01.2014, 16:14
5. Drohne über EDDW

Das US-Militär schert sich nicht um die deutsche Flugsicherung, wenn es um ihre Flugeinsätze geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponner_hoch2 07.01.2014, 16:14
6.

Zitat von Frost1
...war es der Pleitegeier über der Freien Volksrepublik Bremen. Aber bei dem Schuldenstand vergeht sogar diesem die Lust an der Landung.
Ich denke, es waren wirklich Außerirdische. Die haben rechtzeitig vor der Landung nocht im Reiseführer geblättert und gelesen, dass das schönst an Bremen die Autobahnauffahrt aus der Stadt raus ist.

Außerdem war man verwundert darüber, dass die Deutschen offenabr den Flugverkehr komplett unreglementiert laufen lassen, zumindest hat keine Flugsicherung o. ä. auf der Standard-Frequenz im Subraum geantwortet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alpenkraut 07.01.2014, 16:21
7.

Ich habe gerade von einem Freund aus Fort Maede erfahren, dass sich lediglich einige NSA-Azubis beim Schichtwechsel verflogen hatten. Die Affäre ist beendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
duanehanson 07.01.2014, 16:22
8. Apropos

Apropos Rechtschreibung ;) die drei Wörter »a pro pos« sind mit bislang noch nicht untergekommen. Wir sind ja hier auch nicht in einer Lateinstunde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antist 07.01.2014, 16:23
9. A pros pos...

... außergewöhnlich?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8